FEI feiert sauberen Sport der Paralympischen Spiele 2016

Rio 2016 Paralympic Games

FEI feiert sauberen Sport der Paralympischen Spiele 2016

ParalympicGames_RioPressemitteilung FEI – Mit Stolz gibt die FEI bekannt, dass alle getesten menschlichen und tierischen Proben, die bei den Paralympischen Spielen in Rio genommen wurden, negativ sind. Die Paralympischen Spiele Rio 2016 waren ebenso clean wie die Spiele in London im Jahr 2012.

Denmark’s Stinna Tange Kaastrup and Smarties, double bronze medallists Rio 2016 Paralympics, grade 1b. © Liz Gregg/FEI photos
Stinna Tange Kaastrup und Smarties, zweifache Bronzemedaillengewinnerin Rio 2016 Paralympics, Grad 1b. © Liz Gregg/FEI photos

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Sport so sauber ist. Die Zusammenarbeit mit den nationalen Föderationen und all unseren Athleten funktioniert gut, wir sollten sehr stolz sein.“, sagte der Präsident der FEI Ingmar De Vos. „Vor den beiden Spielen in Rio haben wir die Athleten aktiv über sauberen Sport aufgeklärt und dies zeigt, dass unsere Kampagne funktioniert.“

Die Paralympischen Spiele sahen Leistungen von 75 Athleten aus 29 Nationen. 38 Proben von Pferden wurden währen den Paralympischen Spielen entnommen und im Zentrallabor der FEI in Newmarket (BR) getestet. Auch alle getesten Reiter waren negativ.

Die Pressemitteilung auf Englisch kann man hier lesen.

Quelle: Press Release FEI