Erfolgreiches Racino ‚Oktoberfest‘ für die R34-Mädels!

R34-Team News

Erfolgreiches Racino ‚Oktoberfest‘ für die R34-Mädels!

R34_logoNach der Eröffnung der Hallensaison in der Arena Nova machten sich die R34-Team Reiterinnen Anna Markel (NÖ) und Katharina Biber (NÖ) vom 8. bis 11. Oktober 2015 auf zum Oktoberfest im Racino in Ebreichsdorf (NÖ)​. Im Rahmen des nationalen CSN-B* Turniers setzten sich die beiden talentierten Amazonen hervorragend in Szene und punkteten mit Siegen und Platzierungen im Spitzenfeld. Katharina Biber und ihr 16-jähriger Rheinländer Arpeggio’s Son trumpften gleich am Donnerstag mit Rang eins im Standard LM über 1,30 m auf.

​Katharina Biber und ihr Arpeggio's Son fuhren mit zwei Siegen im Gepäck nach Hause. © horsesportsphoto.eu
​Katharina Biber und ihr Arpeggio’s Son fuhren mit zwei Siegen im Gepäck nach Hause. © horsesportsphoto.eu

Im Sattel ihres nach Ginus gezogenen Genius sicherte sich die Niederösterreichische Landesmeisterin außerdem Platz acht. Ihren Sieg wiederholen und damit einen perfekten Turnierabschluss feiern konnten Katharina und Arpeggio’s Son im stark besetzten Standard LM (1,25 m) am Sonntag.

​Anna Markel ließ mit ihrem vierten Rang im Grand Prix inmitten der Profireiter aufhorchen! © horsesportsphoto.eu
​Anna Markel ließ mit ihrem vierten Rang im Grand Prix inmitten der Profireiter aufhorchen! © horsesportsphoto.eu

Anna Markel brachte im Racino ihre beiden Pferde Nagoya Foxx und Cascaro 2 an den Start. Im 1,25 m hohen Standardspringen der Klasse LM am Freitag reihte sich Anna mit der elfjährigen Nagoya Foxx auf Platz sieben ein, im LM-Springen über 1,30 m belegte sie im Sattel ihres Cassini I-Sohnes Cascaro Platz zehn. Am Sonntag lief Anna dann zur Höchstform auf und konnte sich nicht nur Rang elf im Standard LM (1,25 m) sichern sondern auch im Racino Grand Prix überzeugen. In dem 1,40 m hohen Standardspringen der Klasse S* pilotierte sie Cascaro souverän durch den Grundparcours und schaffte es auch im Stechen fehlerfrei zu bleiben. Das gelang neben ihr nur drei weiteren Reitern, die allesamt aus dem Profilager stammen. „Auf ihren vierten Platz im Racino Grand Prix kann Anna wirklich stolz sein!“, so R34-Teamchef Gerald Markel. „Das war ​ der erste gemeinsame Grand Prix von Anna und Cascaro und gleichzeitig​ ihr erster Grand Prix Nuller​. Dann gleich mit internationalen Kapazundern wie Omer Karaevli und Kamil Papousek mithalten zu können, ist schon eine Leistung.“

Mehr zu den SHS Hotels und der R34 Immobilienbesitz GmbH gibt es hier: www.r34-immobilien.at

Quelle: News-Service © EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net