Ein Weltmeister als Lehrpferd für Pepo Puch’s Tochter Lou!

Pferdesport-News | Springreiten

Ein Weltmeister als Lehrpferd für Pepo Puch’s Tochter Lou!

Springreiten – Lou Puch bekommt für ihre Junioren-Zeit im Springsattel ein tolles Lehrpferd: Cornet 39, der Schimmel mit den grauen Flecken, war bereits unter Irma Karllson (SWE) Weltmeister der jungen Reiter, hat mit Lauren Hugh (USA) ein Vier-Stern-Springen gewonnen und unter Daniel Deusser (GER) das Weltcupspringen in Oslo! Mit 17 Jahren ist der Oldenburgerwallach jetzt topfit zu dem österreichischen Paradressurreiter Pepo Puch gezogen und soll Tochter Lou viel beibringen. Die beiden haben uns über den außergewöhnlichen Schimmel und die gemeinsamen Ziele erzählt!

Deutschlands Daniel Deusser und sein neues Pferd Cornet holten in Oslo den Auftaktsieg im Weltcup 2017/2018. FEI/Mette Sattrup
Daniel Deusser (GER) startete den Oldenburgerwallach bei Weltcupspringen, 2017 können die beiden in Oslo sogar gewinnen! © FEI/Mette Sattrup

Der Cornet Obolensky-Sohn konnte in den vergangenen Jahren dem Schweizer U25-Reiter Anthony Bouquard viel beibringen, nun wechselt er zu Pepo Puch’s Tochter Lou, die ebenfalls für die Schweiz startet und bei Thomas Fuchs trainiert.

Findungsphase mit einem richtigen Gentlemen
Aktuell befinden sich Lou Puch und Cornet in der Kennenlernphase. Vergangene und kommende Woche starten die beiden in Lamprechtshausen und konnten bereits tolle Nullrunden abliefern! Vater Pepo ist neben dem reiterlichen Zusammenfinden, aber auch die mentale Verbindung besonders wichtig:

„Ich selbst habe ja meinen Körper nicht mehr so unter Kontrolle, daher ist es besonders wichtig, dass man auch mental mit dem Sportpartner harmoniert. Mit so einem Pferd ist eine harmonische Verbindung natürlich etwas ganz besonderes. Er ist wahnsinnig toll, ein richtiger Gentlemen mit ganz viel Persönlichkeit. Cornet ist auf die Menschen die er kennt sehr bezogen, sonst eher zurückhaltend.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pepo Puch (@pepopuchofficial)

Quelle: Instagram / pepopuchofficial

Lou hat EQWO.net erzählt, warum der Schimmel für sie so besonders ist: „Cornet ist sehr lieb und wirklich brav. Ganz besonders ist auch seine Fellzeichnung mit seinen Flecken und natürlich seine wahnsinnig tollen Erfolge!“ Auch wenn es eine Umstellung gewesen sei, kann die 14-jährige den Weltmeister super reiten: „Da er ja immer von Profis geritten wurde, ist er ganz fein zu reiten und gut zu managen. Nächstes Jahr würde ich gern international in der Junioren-Tour mit ihm durchstarten!“, freut sich Lou Puch auf die gemeinsame Zukunft.

Ein so berühmtes Pferd unter dem Sattel zu haben, ist aber natürlich auch nicht immer einfach, wie Pepo Puch erzählt: „Jetzt schauen alle genau hin, man wird mit den anderen Reitern verglichen.“ Aber die Tochter des ehemaligen Fünf-Sterne-Vielseitigkeitsreiters hat das Glück, aktuell gleich mehrere Pferde zur Verfügung zu haben. Daher können Lou und Cornet sich viel Zeit für das Zusammenfinden nehmen.

Wir wünschen den beiden alles Gute und freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft!

Weiterführende Links:
>> FEI Database: Cornet 39
>> Ergebnisse Lamprechtshausen
>> Pepo Puch

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.