Das erste Fahrsportsymposium in Schlosshof war ein voller Erfolg!

1. Internationales Fahrsportsymposium in Schlosshof

Das erste Fahrsportsymposium in Schlosshof war ein voller Erfolg!

Am vergangenen Jänner Wochenende (30. und 31.01.2016) fand auf der größten österreichischen Schlossanlage auf dem Lande erstmals ein internationales Fahrsportsymposium mit 120 Teilnehmern aus Österreich, Ungarn, Holland, Deutschland und Tschechien statt.

Das erste Fahrsportsymposium in Schlosshof war ein voller Erfolg! © Regina Fabian
Das erste Fahrsportsymposium in Schlosshof war ein voller Erfolg! © Regina Fabian

Das Programm mit seinen vielfältigen Themen bot eine Abwechslung zwischen modernen Sport und Tradition. Dem Veranstalter Lukas Svoboda ist es gelungen zwei Profis aus dem großen Sport nach Schlosshof zu holen. Die Weltmeisterin Mieke van Tergouw und der aktuelle Bronzemedaillengewinner mit der italienischen Mannschaft Claudio Fumagalli – beide vom Team Riant – fanden den Weg in das Marchfeld.

Traumhafte Kulisse für das erste Fahrsportsymposium! © Regina Fabian
Traumhafte Kulisse für das erste Fahrsportsymposium! © Regina Fabian

Sowohl in der Theorie als auch in der Praxis stellten Sie Ihre höchst professionelle Arbeit vor und gingen auf Themen wie Winter- und Basisarbeit, Doppellonge, Anforderungen an den modernen Fahrsport wie auch auf Problemlösungen ein. Als Vorzeigegespanne konnten aktuelle österreichische Championatsfahrer gewonnen werden wie : Marissa und Gerald Rössler, Erich Pürstinger und Josef Stickelberger. Mit zwei jungen Pferden war Szilard Bartha vom Team des Marienhofs da und der Hausherr Lukas Svoboda präsentierte seine zwei Lipizzaner.

Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian
Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian

Es wurde individuell auf den jeweiligen Alters – und Ausbildungsstand eingegangen und schon in kurze Zeit zeigten sich deutliche Verbesserungen. Um auch die Tradition des Fahrens etwas in den Vordergrund zu rücken konnten Florian Staudner- Wagenbauer – und Heinrich Gawlik – Dokumentationszentrum für altösterreichische Pferderassen – gewonnen werden. Sie gaben einen Einblick in das Traditionsfahren, die Geschichte und den Wagenbau.

Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian
Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian

Prof. Dr.med.vet. Rene van den Hoven von der Vetuni Wien ging auf das Wohlergehen unseres Partners Pferd ein und erläuterte anschaulich worauf es in den Wintermonaten ankommt um sein Pferd Gesund und fit zu behalten.

Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian
Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian

Der österreichische FEI Parcoursbauer Kurt Seidl erklärte die wichtigsten FEI Regeln und gab eine Vorschau auf die kommenden wichtigen Championate und Qualifikationsbestimmungen. Jaqueline Zimmermann von www.hippoevent.at stellte das neue Projekt „Sprint Driving“ vor und zeigte neue Wege für den internationalen Fahrsport auf.

Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian
Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian

Als Abschluss darf man das erste Fahrsportsymposium in Schlosshof als gelungene Premiere ansehen und darauf hoffen dass es auch in Zukunft weitere Veranstaltungen in dieser Art geben wird. Für Interessierte wird am 12 Juni ein Concours d` Elegance stattfinden der die beiden Schlösser Schlosshof und Schloss Niederweiden miteinander verbinden wird.

Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian
Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian

Schlosshof mit seiner hippologischen Geschichte wird sich auch in Zukunft damit auseinandersetzen. Für Informationen zum aktuellen Programm gehen Sie bitte auf www.schlosshof.at

Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian
Impressionen vom ersten Fahrsportsymposium © Regina Fabian

Quelle: Pressemitteilung