CSI2* Stadl-Paura: Grand-Prix-Sieg für Stefan Eder, Österreicher gut dabei

CSI2* Pferdezentrum Stadl-Paura (OÖ) | Springreiten | News

CSI2* Stadl-Paura: Grand-Prix-Sieg für Stefan Eder, Österreicher gut dabei

Springsport – Drei österreichische Siege durch Stefan Eder (OÖ) und Christoph Nothegger (T) beim CSI2* in Stadl-Paura! Nach Christoph Notheggers Erfolg im Gold-Tour-Auftaktspringen am Donnerstag (21.4.) auf Twilight folgten Freitag und Sonntag zwei sensationelle Siege im Championat und dem Grand Prix über 145 cm durch Stefan Eder auf Dr. Scarpo!

Er kam, sah und siegte! Stefan Eder sorgte im Championat of Stadl-Paura powered byRichterpharma für einen Heimsieg in rot-weiß-rot. © TEAM myrtill
Er kam, sah und siegte! Stefan Eder (OÖ) sorgte in Stadl-Paura für ein österreichisches Double und sicherte sich den Sieg in beiden Weltranglistenspringen! © TEAM myrtill

Nach seinem fulminanten Triumph im freitägigen Championat mit einer genialen Runde im Stechen, konnte Fixkraft-Teamreiter und RC-Pferdezentrum-Stadl-Paura-Clubreiter Stefan Eder (OÖ) mit seinem 14-jährigen Schimmelwallach Dr. Scarpo v. Sandro Boy auch den sonntägigen Grand Prix of Stadl-Paura ohne Fehler bewältigen. Er ließ den zweitplatzierten, ehemaligen Olympiateilnehmer aus der Steiermark, der für Hongkong reitet, Patrik Lam (HKG), mit der Zeit von 47,62 Sekunden im Stechen knapp zwei Sekunden hinter sich! Somit gingen beide Weltranglistenspringen des Stadlinger CSI2*-Turniers nach Oberösterreich. An dritter Stelle platzierte sich Radovan Sillo (SVK) mit Quadrosson ASK (51,26 Sek.).

Er kam, sah und siegte! Stefan Eder sorgte im Championat of Stadl-Paura powered byRichterpharma für einen Heimsieg in rot-weiß-rot. © TEAM myrtill
Der 14-jährige Dr. Scarpo von Sandro Boy blieb in Stadl-Paura fehlerfrei und galoppierte im Championat, als auch im Grand Prix unter Stefan Eder (OÖ) zum Sieg! © TEAM myrtill

Ebenfalls fürs Stechen qualifiziert war Gerfried Puck (ST) mit seinem höchst erfolgrechen und nun auch frisch für AWÖ zugelassenen Deckhengst Naxcel V. Die beiden mussten im Jump-Off leider einen Abwurf verbuchen. Zeitlich hätten sie hätten die Bestmarke in 46,01 Sekunden unterboten und so sicherten sie sich schlussendlich den fünften Endrang. Ganz knapp den Einzug ins Stechen verpasste Lisa Maria Rudigier (V), die nach viermonatiger Turierabstinenzwieder firsch motiviert ist und mit Luca 28 leider erst auf der Schlusslinie des Grundparcours einen Abwurf kassierte (Rang acht).

Bereits am Donnerstag konnte Christoph Nothegger (T) für den perfekten Auftakt aus österreichischer Sicht sorgen. Im Eröffnungs-Springen der Gold-Tour über 140 cm, sicherte er sich auf seiner Top-Stute Twilight den Sieg! Auf Rang zwei platzierte sich Jan Stetina (CZE) vor dem zweitbesten Österreicher und Austrian Riders Tour-Etappensieger: Christoph Obernauer (T) auf Clooney.

Christoph Nothegger (T) sorgte mit Schimmelstute Twilight für den perfekten Auftakt beim CSI2* in Stadl-Paura. © TEAM myrtill
Christoph Nothegger (T) sorgte mit Schimmelstute Twilight für den perfekten Auftakt beim CSI2* in Stadl-Paura. © TEAM myrtill

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Mediathek

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.