Coronavirus bringt auch im Pferdesport Absagen – s’Hertogenbosch findet aber statt

Pferdesport-News

Coronavirus bringt auch im Pferdesport Absagen – s’Hertogenbosch findet aber statt

Pferdesport-News | Julia Rejlek – Das Turnier in Stadl Paura (AUT) findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, das Morgentraining der Spanischen Hofreitschule ist abgesagt, ebenso wie die Hengstschauen im Stall Beerbaum (GER) und am Gestüt Westfalenhof. Das Dutch Masters in s’Hertogenbosch (NED) reagiert mit einer Minimierung des Publikums: 1.000 Leute dürfen pro Tag zusehen kommen.  In Italien findet kein Turnier bis mindestens 3. April statt. Es hagelt nun auch im Pferdesport Absagen diverser Veranstaltungen. Der Grund: das Coronavirus.

Absagen/Anpassungen in Österreich
Bereits Ende Jänner gab es im Reitsport erste Auswirkungen (Absage Hong Kong Masters) des Coronavirus, heute bei der Pressekonferenz des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz wurde verlautbart, dass alle Veranstaltungen mit über 100 Personen (Indoor) und über 500 Personen (Outdoor) abgesagt werden sollen. Deshalb haben nun auch die heimischen Pferdesport-Veranstalter reagiert. Das Pferdezentrum Stadl-Paura (AUT) entschied das anstehende nationale Springturnier unter Ausschluss er Öffentlichkeit durchzuführen:

Der Österreichische Pferdesportverband (OEPS) rät, pferdesportliche Veranstaltungen vorerst noch nicht abzusagen und den Erlass der Regierung abzuwarten, um dann die behördlichen Vorgaben umsetzen zu können.

„Natürlich vertrauen wir voll und ganz den zuständigen Experten und setzen zu gegebener Zeit die Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung um. Wir wollen sowohl aus wirtschaftlichen Gründen und auch im Sinne der sportlichen Fairness Veranstaltungen mit Zuschauern“, sagt OEPS-Generalsekretär RR Dietrich Sifkovits.

Auch die Spanische Hofreitschule veröffentlichte eine Absage für die tägliche Veranstaltung „Morgen-Arbeit mit Musik“ vorläufig bis zum 31.März. Die bereits gekauften Tickets gelten dafür bis Ende 2020. Geführten Touren würden allerdings wie gewohnt stattfinden.

Das ABZ Lambach musste ebenfalls seine Veranstaltung „Heiße Eisen“ absagen. Das Geld für bereits erworbene Eintrittskarten wird zurückerstattet, heißt es auf Facebook.

Absage Hengstschau Stall Beerbaum
Die Ausbreitung des Coronavirus ist auch der Grund für die Absage der am 21. März geplanten Hengstschau der Ludger Beerbaum Stables in Riesenbeck. “Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, halten sie aber angesichts der aktuell nicht kalkulierbaren Ausbreitung des Coronavirus für unumgänglich,“ begründet Ludger Beerbaum (GER) die Absage seiner Hengstschau am 21. März in Riesenbeck.

In der Presseaussendung heißt es:
Um dem Wunsch der Züchter nach umfassenden Informationen gerade über die hochinteressanten Neuzugänge der Hengststation der Ludger Beerbaum Stables, allen voran der For Pleasure-Sohn aus der Weltmeisterin Chao Lee, Forlee, und der von Perigeux-Stolzenberg abstammende Perignon nachzukommen, werden in Kürze aussagefähige Videos über die Website und die sozialen Medien zu Verfügung stehen.

Die Hengstschau im Stall Riesenbeck von Ludger Beerbaum muss aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. © Hengststation Ludger Beerbaum
Die Hengstschau im Stall Riesenbeck von Ludger Beerbaum muss aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. © Hengststation Ludger Beerbaum

Auch das Gestüt Westfalenhof hat sich entschlossen, die Hengstschau am 14. März „auf unbestimmte Zeit zu verschieben“. Auf der facebook-Seite des Gestüts heißt es: „Es war für uns eine sehr schwierige Entscheidung, da alles vorbereitet ist, die Hengste topfit sind und wir uns jedes Jahr sehr darauf freuen mit Ihnen gemeinsam unsere Hengste und einen schönen, geselligen Nachmittag zu erleben. Aber aufgrund der stetig steigenden Zahlen der mit dem Corona-Virus infizierten Personen, auch in unseren Nachbarstädten, möchten wir Sie, unsere Gäste, nicht diesem kaum einschätzbaren Risiko aussetzen.“

Dutch Masters – Indoor Brabant in s’Hertogenbosch findet statt
Das Dutch Masters in s’Hertogenbosch mit vielen internationalen Top-Reitern von 12.-15. März findet statt. Allerdings mit Einschränkungen: Auf der Pressekonferenz der Sicherheitsregion Brabant Nord wurde beschlossen, dass in den kommenden Tagen keine Veranstaltungen mit 1000 oder mehr Besuchern stattfinden werden. Das CSI5* CDI4* findet daher statt, jedoch mit nicht mehr als 1000 Besuchern pro Programm-Punkt, gemäß den Richtlinien der Sicherheitsregion Brabant Nord.

Das bedeutet, dass viele Menschen, die eine Eintrittskarte gekauft haben, die Veranstaltung leider nicht besuchen können. Die Auswahl wird auf der Grundlage der eingehenden Buchungen getroffen. Der Veranstalter wird hier so bald es geht nähere Infos veröffentlichen.

Das Dutch Masters - Indoor Brabant 2020 in s'Hertogenbosch findet mit minimierter Zuschauerzahl statt. Es dürfen nur jeweils 1000 Personen pro Programmpunkt anwesend sein. © Arnd Bronkhorst/FEI
Das Dutch Masters – Indoor Brabant 2020 in s’Hertogenbosch findet mit minimierter Zuschauerzahl statt. Es dürfen nur jeweils 1000 Personen pro Programmpunkt anwesend sein. Am Foto: Hans-Peter Minderhoud (NED) und GLOCK’s Flirt © Arnd Bronkhorst/FEI

Absage diverser Turnier in Italien:
Wie der Italienische Pferdesportverband FISE am Montag (9.3.) mitteilte, mussten einige Turniere leider abgesagt werden:

  • CSI Gorla Minore von 11. bis 15. März
  • CEI Carovigno von 13. bis 15. März
  • CSI Arezzo von 16. bis 22. März
  • CSI Gorla Minore von 18. bis 22. März
  • CSI Arezzo von 23. bis 29. März
  • CSI Gorla Minore von 25. bis 29. März
  • CCI1*-Intro CCI2*-S CCI3*-S CCI4*-S CCIP-L Pratoni del Vivaro 26.-29. März
  • CSI Gorla Minore von 1. bis 5. April
  • CVI Fossalta di Portogruaro von 9. bis 12. April
  • CCI1*-Intro, CCI2*-L, CCI2*-S, CCI3*-L, CCI3*-S, CCI4*- L, CCI4*-S Montelibretti      9.-12. April

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.