CHI Genf: Max Kühner Dritter im Rolex Grand Prix!

CSI5* CSIU25 Genf (SUI) | Springreiten | Rolex Grand Prix

CHI Genf: Max Kühner Dritter im Rolex Grand Prix!

Springsport – Der dritte Platz scheint dieses Wochenende in Genf rot-weiß-rot eingefärbt: Auch Österreichs Nr. 1 im Springsport, Max Kühner, sprang auf seinem talentierten Elektric Blue P im heutigen Rolex Grand Prix von Genf (SUI) fehlerfrei zu Platz drei! Bereits zuvor bewiesen sich Alessandra Reich und Dominik Juffinger jeweils in den U25-Bewerben am dritten Podestplatz. Den Sieg über den 160 cm hohen Rolex-Parcours sicherte sich vor heimischen Publikum Martin Fuchs (SUI) auf Leone Jei.

Der erst zehnjährige Elektric Blue P zeigte sein Talent in einem unglaublichen Stechen! © Rolex Grand Slam / Peggy Schröder
Der erst zehnjährige Elektric Blue P zeigte sein Talent in einem unglaublichen Stechen und platziert sich unter Max Kühner (T) im Grand Prix von Genf auf Platz drei! © Rolex Grand Slam / Peggy Schröder

Hochspannung mit rot-weiß-rotem Happy End: Der Schweizer Martin Fuchs (SUI) ritt heute in einem extrem knappen Stechen auf seinem neunjährigen KWPN-Wallach Leone Jei fehlerfrei zum zweiten Sieg im Rolex Grand Prix von Genf in Folge und das vor heimischem Publikum, das trotz vierter Corona-Welle kommen durfte!

Nur sechs Reiter-Pferd-Paare waren im Grunddurchgang über 160 cm Null geblieben, darunter auch der Wahltiroler Max Kühner (T). Mit Elektric Blue P, der bereits die Rolex Etappe in s’Hertogenbosch heuer gewinnen konnte, zeigte der Unternehmer sein Können und blieb auch im Stechen auf engster Linie und bester Manier als einer von nur vier Teilnehmern im Jump-Off ohne Abwurf. Insgesamt waren Max & Blue nur 68 Hundertstel langsamer als Martin Fuchs, auf Harrie Smolders (NED) mit Monaco auf Platz zwei fehlten nur 45 Hundertstel.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Max Kühner (@maxkuehner_official)

Quelle: Instagram/maxkuehner_sporthorses 

Die österreichische Bilanz des Fünf-Stern-Turniers in Genf kann sich sehen lassen: drei dritte Plätze! Der Tiroler Dominik Juffinger konnte mit Jaap v. Bisschop in der Vorrunde zum U25-Grand Prix aufs Podest reiten, Alessandra Reich (OÖ) schaffte diese Platzierung mit Oeli R im U25-Grand Prix. Die 3×3 komplett machte schließlich Max Kühner im Rolex Grand Prix.

Weiterführende Links:
>> Start- & Ergebnislisten
>> Rolex Grand Prix
>> Dominik Juffinger Instagram
>> Alessandra Reich Instagram
>> Max Kühner Instagram

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.