4-Stern-Auftaktsiege für Isabell Werth und Stefan Eder

Amadeus Horse Indoors 2019

4-Stern-Auftaktsiege für Isabell Werth und Stefan Eder

Amadeus Horse Indoors 2019 | Die Highlights von Tag 1 im hochkarätigen Pferdesportprogramm der AMADEUS HORSE INDOORS waren der Jerich CDI4* Grand Prix, den keine geringere als die 6-fache Olympiasiegerin, 9-fache Welt-, 20-fache Europameisterin und unbestrittene Nummer 1 der Dressurwelt Isabell Werth für sich entscheiden konnte, sowie das CSI4* Eröffnungsspringen der Großen Tour. Das Alpenspan Big Tour Opening über 1,45 m bildete das erste von insgesamt sieben 4-Stern-Springprüfungen mit einer Gesamtdotation von 210.000 Euro und brachte dank Stefan Eder (OÖ) einen österreichischen Sieg.

Isabell Werth gewinnt den Auftakt des CDI4* bei den Amadeus Horse Indoors 2019 im Sattel ihres Quintus. ©EQWO.net
Isabell Werth (GER) gewinnt den Auftakt des CDI4* bei den Amadeus Horse Indoors 2019 im Sattel ihres Quintus. ©EQWO.net

Dressur: Werth vor Max-Theurer und Rath im Jerich 4-Stern-Grand Prix

Sie ist 6-fache Olympiasiegerin, 9-fache Welt- und 20-fache Europameisterin und die unbestrittene Nummer 1 der Welt und dies bewies Isabell Werth (GER) auch im CDI4* Jerich Grand Prix in der Salzburgarena. Mit dem 11-jährigen, unerfahrenen Quaterback-Sohn Quintus holte sie in souveräner Manier mit 71,370% den Sieg. „Das war heute Quintus erster internationaler Start, sein dritter Grand Prix überhaupt bisher und de große Arena war für ihn eine wirkliche Herausforderung. Ich bin sehr stolz auf ihn, er hat absolut sein Möglichstes gegeben“, lobte die Dressurqueen ihr Pferd im Siegerinterview.

Die weltbeste Dressurreiterin Isabell Werth freut sich auf den hochkarätig besetzten CDI-W bei den Amadeus Horse Indoors. ©EQWO.net
Die weltbeste Dressurreiterin Isabell Werth (GER) freut sich auf den hochkarätig besetzten CDI-W bei den Amadeus Horse Indoors. ©EQWO.net

Auf Platz 2 standen Österreichs Victoria Max-Theurer (OÖ) und ihre Nachwuchshoffnung Rockabilly, ein 9-jähriger Westfale (Rock Forever x Ehrentusch). Die beiden hatten sich in der beeindruckenden Salzburgarena ebenfalls sehr gut akklimatisiert und wurden mit dem gemeinsamen Grand Prix-Bestscore von 70,435% Zweite.

Beste Österreicherin im CDI4* Grand Prix bei den Amadeus Horse Indoors war Victoria Max-Theurer (OÖ) mit dem erst 9-jährigen Rockabilly. ©EQWO.net
Beste Österreicherin im CDI4* Grand Prix bei den Amadeus Horse Indoors war Victoria Max-Theurer (OÖ) mit dem erst 9-jährigen Rockabilly. ©EQWO.net

69,957% bedeuteten Platz 3 im Jerich Grand Prix für Matthias Alexander Rath (GER) und den imposanten Hannoveraner Hengst Foundation. Die Niederösterreicherin Karoline Valenta (NÖ) ist mit Valenta‘s Diego ebenfalls für Österreich in der 4-Stern-Tour am Start und platzierte sich mit 69,826% auf dem hervorragenden 4. Rang.

Schafhof`s Foundation platziert sich mit seinem Reiter Matthias Alexander Rath (GER) beim CDI4* Grand Prix auf Platz drei. ©EQWO.net
Schafhof`s Foundation platziert sich mit seinem Reiter Matthias Alexander Rath (GER) beim CDI4* Grand Prix auf Platz drei. ©EQWO.net

Österreichischer Auftaktsieg von Stefan Eder in Salzburg

Rekordverdächtige 91 Teilnehmer hatten sich in die Startliste der Alpenspan Big Tour eingetragen, um ihre Pferde auf die beeindruckende Atmosphäre der Salzburgarena einzustimmen. Die 1,45 m hohe Springprüfung bildete den Auftakt zur CSI4* Stern Tour der Amadeus Horse Indoors 2019, die aus insgesamt sieben mit 210.000 Euro dotierten Prüfungen besteht. Highlight ist der mit 95.000 Euro dotierte Travel Charme Grand Prix am Sonntag für die besten 40 Reiter des Turnieres.

25 Paare absolvierten die 14 Sprünge ohne Fehler. Die schnellste, Nullrunde zeigten Fixkraft-Teamreiter Stefan Eder (OÖ) und sein Top-Pferd Cobra. Mit der 10-jährigen Chap-Tochter kam der Oberösterreicher in unschlagbaren 60,50 Sekunden ins Ziel und sorgte so für die österreichische Hymne zum 4-Stern-Auftakt in der Salzburgarena.

Österreichischer Sieg im CSI4* Eröffnungsspringen der Amadeus Horse Indoors 2019 durch Stefan Eder. © Michael Graf
Österreichischer Sieg im CSI4* Eröffnungsspringen der Amadeus Horse Indoors 2019 durch Stefan Eder. © Michael Graf

Auf Platz 2 standen Emma Stoker (GBR) und Japatero Vdm für Großbritannien (0/63,59). Dritte wurden in fehlerfreien 63,77 Sekunden Natale Chiaudani (ITA) und die 9-jährige Belly Dancer RS. Mit Dieter Köfler (K) und Askaban war im Alpenspan Big Tour Opening auch ein „Grünrock“ vertreten, denn das eingespielte Duo brauchte exakt 64,93 Sekunden für die 1,45 m hohen Sprünge und landete auf Platz 6.

Mit Matthias Raisch (OÖ), Christian Juza (S), Bianca Babanitz (B), Max Kühner (T), Christoph Obernauer (T), Catrin Glötzer-Thaler (T), Josefina Goess-Saurau (B) und Dieter Köfler (K) fanden sich acht weitere Paare in den Platzierungsrängen. Ein Ergebnis, das hoffen lässt für den Travel Charme Grand Prix am Sonntag, der neben Weltranglistenpunkte und dem großzügigen Preisgeld für den Sieger auch noch einen nagelneuen Ford Ranger bereithält.

Beate Steiner (AUT/W), Alexandra Linda Hornakova (SVK) und Josefina Goess (AUT/B) sind die Fixkraft Amateur-Tour-Sieger

Zwei österreichische und eine slovakische Siegerin gab es in den Eröffnungsspringen der internationalen, von Fixkraft präsentierten, Amateur Tour bei der 14. Amadeus Horse Indoors zu feiern. Pünktlich um 8 Uhr eröffneten die Amateurreiter die 14. Amadeus Horse Indoors über Höhen von 1,10 m bis 1,40 m. Die detaillierten Berichte dazu gibt’s unter www.amadeushorseindoors.at.

VORSCHAU FREITAG, 06.12.2019 SALZBURGARENA:

08.00 TURMÖL AMATEUR TOUREN (1,10 m | 1,20 m | 1,40 m)

11.30 CSIU25 EUROPEAN YOUNGSTER CUP U25 presented by J. & A. Frischeis GmbH 1,45 m (Longines Ranking)

12.30 CSI4* JUWELIERE BANKI CHALLENGE 1,45 m

15.00 CDI4* GRAND PRIX SPECIAL

17.30 CSI4* SALZBURG MASTERS presented by Stadt Salzburg & Messezentrum Salzburg 1,50 m (1. Qualifikation für den Grand Prix | Longines Ranking)

19.15 TRAVEL CHARME SHOWTIME

21.00 CSI4* K.O. SPRINGEN „PRO EQUITRON AGAINST THE WORLD“ 1,30 m

 

Infos, Tickets und mehr: www.amadeushorseindoors.at