Zum Valentinstag: Dinge, die man für sein Pferd gerne und für den...

EQWO.net Valentins-Special

Zum Valentinstag: Dinge, die man für sein Pferd gerne und für den Freund niemals tun würde

JS | Lifestyle – Morgen ist es wieder soweit. Der 14. Februar (für alle Nicht-Romantiker: das ist der Valentinstag) steht vor der Tür und die Welt wird für einen Tag von verliebten Pärchen regiert. Doch ist das auch bei Pferdemenschen der Fall? Wir haben bei unseren Redakteurinnen nachgefragt, welche Dinge sie auf jeden Fall für ihre Pferde, nie im Leben aber für den Freund/Partner/Ehemann tun würden.

Wer hat (nicht nur) am Valentinstag Priorität? Pferd oder Freund? © Symbolbild – shutterstock / Everett Collection
Wer hat (nicht nur) am Valentinstag Priorität? Pferd oder Freund? © Symbolbild – shutterstock / Everett Collection

1. Krankes Pferd vs. kranker Freund
Für das PFERD: Ich nehme mir mindestens eine Woche Urlaub und bin täglich von 06:00 Uhr bis 23:59 Uhr im Stall um es zu versorgen. Sollte ich mal fünf Minuten nicht bei ihm sein können, telefoniere ich mit meinen Stallkollegen, damit sie mir sagen wie es dem armen Schatz denn geht. Auch der Tierarzt (der ohnehin die Nummer eins der Kurzwahlliste ist) bekommt stündlich einen Anruf.
Für den FREUND: Ich schreibe ihm von der Arbeit aus, dass ich heute lieber nicht nach Hause komme. Will mich ja nicht anstecken. Muss zum Pferd.

Wenn das Pferd krank ist, muss der Alltag leider warten. © Symbolbild - shutterstock / 135pixels
Wenn das Pferd krank ist, muss der Alltag leider warten. © shutterstock / 135pixels

2. Etwas für das Pferd kaufen vs. etwas für den Freund kaufen
Für das PFERD: OH GOTT! Die neue Kollektion von meinem Lieblings-Reitartikelhersteller ist da. Schnuffel braucht unbedingt die 49. Schabracke in den neuen Trendfarben Island Paradise und Primrose Yellow! Inklusive Bandagen, Gamaschen, Fliegenhaube, Abschwitzdecke, Fliegendecke, Halfter, Strick und Putztasche natürlich. Das alles für läppische 649,50 Euro? Gekauft!
Für den FREUND: Er wünscht sich zum Geburtstag ja eigentlich die neue Spielekonsole. Die ist aber schon ganz schön teuer. Naja, ein Duschgel tut’s auch!

JA! Wir brauchen die neue Schabracke wirklich ganz dringend. © shutterstock | Olga_i
JA! Wir brauchen die neue Schabracke wirklich ganz dringend. © shutterstock / Olga_i

3. Nahrung für das Pferd vs. Nahrung für den Freund einkaufen
Für das PFERD: Natürlich ist gerade mal das aller-, allerbeste Futter gut genug für unseren Liebling. Ob das jetzt 400 Euro mehr im Monat kostet als das Standardprodukt und extra aus Kanada importiert werden muss, juckt uns herzlich wenig.
Für den FREUND: Nachdem die Karotten für das Pferd am Bio-Markt besorgt wurden (waren ja bloß 30 Kilometer Umweg), geht’s noch schnell zum Diskonter. Der Freund will heute Abend ja auch was essen. Und die Tiefkühlpizza gibt’s da grad im Angebot!

Pferd möchte mit dem Besten vom Besten verköstigt werden. Dem Freund schmecken Nudeln mit Tomatensauce auch drei Wochen hintereinander. © shutterstock / sharon kingston
Pferd möchte mit dem Besten vom Besten verköstigt werden. Dem Freund schmecken Nudeln mit Tomatensauce auch drei Wochen hintereinander. © shutterstock / sharon kingston

Also liebe Männer, seid gewarnt auf was ihr Euch mit Pferdefrauen einlasst! Weitere Infos dazu gibt’s in unserem Artikel 10 Dinge, die man über Pferdefrauen wissen muss. In diesem Sinne: Happy Valentine’s Day.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.