Wim Schröder wird Nationaltrainer der japanischen Springreiter

News aus der Welt

Wim Schröder wird Nationaltrainer der japanischen Springreiter

JS | Springreiten – Der niederländische Springreiter Wim Schröder widmet sich einer vollkommen neuen Aufgabe. Schröder, der am gestrigen 17. April seinen 46. Geburtstag feierte, wird Paul Schockemöhle (Deutschland) in Zukunft beim Training der japanischen Springreitequipe unterstützen. Das erklärte Ziel: eine erfolgreiche Teilnahme an den Olympischen Spielen von Tokyo 2020.

Wim Schröder im Interview mit dem niederländischen Sender RTV Oost über seine neue Aufgabe als Teamcoach der Japaner

Wim führt gemeinsam mit seinen Brüdern Ben und Gerco Schröder die BWG Stabels in Tubbergen (Niederlande). Er nahm für die Niederlande an den Olympischen Spielen von Athen 2004 sowie den Europameisterschaften von Donaueschingen 2003 teil. Zweimal konnte er sich außerdem für das Weltcupfinale qualifizieren. In Zukunft wird sein Fokus nun eher auf seinen neuen Schülern liegen.

„Ich freue mich schon sehr auf die neue Aufgabe. Japan ist ein aufstrebendes Land im Pferdesport.“, so Wim Schröder. „Ich komme aus dem aktiven Sport, als Teamcoach habe ich noch nicht wirklich Erfahrung gesammelt. Aber ich mache das ja zum Glück gemeinsam mit Paul Schockemöhle, der die Japaner schon seit einer Weile trainiert.“

Wim Schröder wird einige Male nach Japan reisen, der Großteil vom Training wird jedoch auf der Anlage von Paul Schockemöhle unweit der niederländischen Grenze stattfinden.

Quelle: rtvoost.nl

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.