Werth außer Konkurrenz im Dressur Weltcup, Fredricson holt Grand Prix

CSD-W CSI3* VR Classics

Werth außer Konkurrenz im Dressur Weltcup, Fredricson holt Grand Prix

Das Internationale Turnier VR Classics feierte heute in der Holstenhallen Neumünster Dressurqueen Isabell Werth. Die Deutsche machte mit ihrer 14-jährigen Weihegold OLD (Don Schufro x Sandro Hit) und einem Score von 82.565 % schon im Grand Prix am Samstag klar, dass sie in Top-Form ist. Rang zwei in dieser Prüfung ging mit 76.413 % an Helen Langehanenberg (GER) auf dem 17-jährigen Hannoveraner Hengst Damsey FRH (Royal x Ritual) und Platz drei an die Irländerin Judy Reynolds mit dem ebenfalls 17-jährigen KWPN Wallach Vancouver K (Jazz x Ferro). >> Ergebnis Grand Prix

Dressur-Queen Isabell Wert (GER) feiert auf Weihegold OLD den Sieg in der Dressur Weltcup-Etappe bei den VR Classics 2019. © Stefan Lafrentz
Dressur-Queen Isabell Wert (GER) feiert auf Weihegold OLD den Sieg in der Dressur Weltcup-Etappe bei den VR Classics 2019. © Stefan Lafrentz

Auch im FEI Dressage World Cup™ Freestyle rangierten Werth, Langehanenberg und Reynolds auf den Plätzen eins bis drei. Isabell Werth holte mit Weihegold OLD einen Score von 86.810 % und damit den Sieg in dieser Weltcupetappe. >> Ergebnis Musikkür

Langehanenberg führt im Zwischenklassement
Im Gesamtweltcup hält Helen Langehanenberg (GER) mit gesamt 71 Punkten die Spitze vor Dorothee Schneider (GER) mit 70 Punkten und Benjamin Werndl (GER) mit 68 Punkten. Auf Rang vier folgt der Niederländer Hans Peter Minderhoud (61 Punkte). >> Zwischenklassement FEI Dressur Weltcup

Sieg im Grand Prix von Neumünster
Den Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken, ein CSI3* Weltranglistenspringen über 1,55 m mit Stechen, holte sich Europameister Peder Fredricson (SWE) mit seinem 12-jährigen KWPN Wallach H&M Christian K und der schnellsten von vier Dopelnullrunden im Stechen vor Willem Greve (NED) auf dem Holsteiner Hengst Carambole (San Patrignano Cassini x Concerto 4) und Albert Zoer (NED) auf dem neunjärhigen KWPN Hengst Florian (Zirocco Blue VDL x Cardento).
>> Ergebnis Grand Prix VR Classics 2019

Der Olympiazweite Peder Fredricson aus Schweden flog mit Christian K zum Sieg im Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken. © Stefan Lafrentz
Der Olympiazweite Peder Fredricson aus Schweden flog mit Christian K zum Sieg im Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken. © Stefan Lafrentz

>> Start- und Ergebnislisten des VR Classics 2019 gibt es hier

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.