Wenn die Angst mitreitet – 6 Tipps zum Überwinden von Unsicherheit

EQWO Health

Wenn die Angst mitreitet – 6 Tipps zum Überwinden von Unsicherheit

Prev2 of 7Next
Hinterfrage aufkommende Unsicherheiten, um möglichst schnell wieder Sicherheit im Sattel zu erlangen. © Shutterstock Jim Noetzel
Hinterfrage aufkommende Unsicherheiten, um möglichst schnell wieder Sicherheit im Sattel zu erlangen. © Shutterstock Jim Noetzel

1. Nimm deine Angst ernst!
Nach einem kritischen Zwischenfall im Sattel oder auch aus momentan unerfindlichen Gründen kommen im Laufe eines Reiterlebens das ein oder andere Mal Unsicherheiten und Ängste auf. Wichtig ist, diese stets ernst zu nehmen und nicht zu ignorieren. Unsere Pferde fungieren auch bei solchen Gemütszuständen als Spiegel und übernehmen unsicheres Verhalten schnell. Um dem entgegenzuwirken ist es oft sinnvoll, einen
Gang zurückzuschalten.
Tipp: Du fühlst dich im Sattel gerade unsicher? Steig mal ab und beschäftige dich vom Boden aus mit deinem Pferd, um möglicherweise verloren gegangenes Vertrauen wieder zu erlangen.

Prev2 of 7Next