WBFSH Hengst Ranking 2019: Jazz stößt De Niro vom Thron!

WBFSH Sire Ranking

WBFSH Hengst Ranking 2019: Jazz stößt De Niro vom Thron!

Zucht | Julia Rejlek – Das aktuelle Sire-Ranking der Weltzüchtervereinigung ist da: Jazz ist der neue alte Top-Vererber der Dressurhengste. Bei den Spring- und Geländpferden können sich die Vorjahressieger durchsetzen: unangefochtener Spring-Superstar-Vererber ist Chacco Blue, im Busch galoppieren am erfolgreichsten die Kinder des Contendro I!

Welt- und Europameister Hans Peter Minderhoud mit seinem WM-Pferd GLOCK’s Johnson TN. © Arnd Bronkhorst
Sohn des Top-Vererbers Jazz und selbst Platz auf zwei: GLOCK’s Johnson TN unter seinem Reiter Hans Peter Minderhoud (NED). © Arnd Bronkhorst

Zuletzt war er 2011 an der Spitze des WBFSH Rankings zu finden: der 1991 geborene KWPN-Fuchshengst Jazz ist erneut erfolgreichster Dressur-Vererber. Vom Thron stößt er damit den Donnerhall-Sohn De Niro, der seit 2012 – mit einer einjährigen Ausnahme namens Gribaldi – das Ranking anführte. Jazz-Nachkommen sind vor allem für ihren nie enden wollenden Arbeitswillen und das Talent für Piaffe und Passage bekannt. Auch in der Mutterlinie ist er gerne gesehen. Bester Erfolgsbeweis ist der Hengst auf Platz zwei des aktuellen Rankings: Jazz-Sohn GLOCK’s Johnson TN aus dem niederländischen Glock Horse Performance Center. Der holländisch gezogenen Braune aus einer Flemmingh-Mutter wurde dieses Jahr von Hans-Peter Minderhoud (NED) aus dem Sport verabschiedet, und ist zum Beispiel Vater des jüngst in Oldenburg erfolgreichen Boston unter Matthias Bouten (GER). Vorjahressieger De Niro reiht sich hinter ihm und dem legendären Sandro-Hit auf Rang vier ein.

Die Kinder des 2012 plötzlich an Borreliose verstorbenen Chacco Blue v. Chambertin verteidigten erfolgreich die Führung ihres Vaters der vergangenen vier Jahre. Allen voran sein Sohn Explosion W aus einer Baloubet du Rouet-Mutter, der unter Ben Maher (GBR) diese Saison mindestens genauso unantastbar springt, wie sein Vater das Ranking der Spring-Vererber anführt. Unter seinen gekörten Söhnen befinden sich 23 Elite-Hengste, die mit enormen Vermögen begeistern. Hinter Chacco Blue finden sich erneut Selle-Francais-Hengst Diamant de Semilly (Le Tot de Semilly x Elf III) und Holsteiner Casall der unter Rolf-Göran Bengtsson (SWE) höchst erfolgreich war.

Der Brite Ben Maher hätte heute mit seinem unglaublich springenden 10-jährigen KWPN Wallach Explosion W (Chacco-Blue x Baloubet du Rouet) bei den Europameisterschaften in Rotterdam 2019 Geschichte schreiben können. © Petra Kerschbaum
KWPN Wallach Explosion W (Chacco-Blue x Baloubet du Rouet) ist der erfolgreiche Sohn eines mindestens ebenfalls so erfolgreichen Vererber-Vaters: Chacco Blue, der mit 14 Jahren viel zu früh gehen musste. © Petra Kerschbaum

Ebenfalls ein deutscher Hengst hat bei den Geländepferden die Nase vorn: Contendro I. Der holsteinisch gezogene Contender-Sohn ist ein Garant für Spitzenfohlen: bestes Beispiel ist sein Sohn Chipmunk aus einer Heraldik xx-Mutter, heute unter Michael Jung (GER) erfolgreich. Auf Platz zwei befindet sich der 19-jährige Trakehnerhengst Grafenstolz, seinerzeit selbst Bundeschampion und Weltmeister. Dahinter der Franzose Jaguar Mail, Sohn zweier englischen Vollblüter.

In der CIC3* Prüfung platzierten sich Julia Krajewski und ihr Chipmunk FRH auf dem tollen achten Platz. © Stefan Lafrentz
Beweis der tollen Vererbung des Contendro I: Chipmunk FRH damals unter Julia Krajewski, heute unter Michael Jung höchst erfolgreich in internationalen Geländeprüfungen © Stefan Lafrentz

Das WBFSH-Ranking ergibt sich aus der Gesamt-Punkte Anzahl aller Nachkommen eines Hengstes zwischen dem 1. Oktober des Vorjahres, und dem 30. September diesen Jahres. Die Punkte ergeben sich aus der Einteilung der FEI-Turnier in verschiedenen Kategorien in Art des Bewerbes (ab 3*) und Dotierung (Springen). Auch einer starke Konkurrenz wird mehr Bedeutung zugemessen. Bonuspunkte gibt es für Weltmeisterschaften und Olympische Spiele.

WBFSH Top 10 Dressur Hengst Ranking
1 (4) JAZZ – 21578
2 (6) JOHNSON – 20468
3 (2) SANDRO HIT – 20050
4 (1) DE NIRO – 18388
5 (22) QUATERBACK – 12856
6 (5) DON FREDERICO – 12825
7 (24) FIDERTANZ – 12496
8 (3) RUBIN-ROYAL – 12195
9 (18) VIVALDI – 11534
10 (12) DON SCHUFRO- 10937

WBFSH Top 10 Springen Hengst Ranking
1 (1) CHACCO-BLUE – 36237
2 (2) DIAMANT DE SEMILLY – 22658
3 (3) CASALL – 17302
4 (7) TOULON – 14150
5 (4) CORNET OBOLENSKY – 13456
6 (5) KASHMIR VAN’T SCHUTTERSHOF – 12735
7 (10) NABAB DE REVE – 11104
8 (8) CARDENTO – 10186
9 (6) BERLIN (CASPAR) – 9758
10 (25) MYLORD CARTHAGO – 8671

WBFSH Top 10 Gelände Hengst Ranking
1 (1) CONTENDRO I – 1688
2 (5) GRAFENSTOLZ – 1207
3 (2) JAGUAR MAIL – 855
4 (15) QUITE EASY – 738
5 (3) COURAGE II – 664
6 (31) DIARADO – 644
7 (13) ARS VIVENDI – 607
8 (44) VALENTINO – 573
9 (11) LIMMERICK – 552
10 (17) OBOS QUALITY- 535

In der Klammer befindet sich das Ranking von 2018.

Auf der Website der Weltzuchtvereinigung findet Ihr die Rankings der Vorjahre.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.