Vorjahressieger Dieter Köfler macht’s nochmal

Casino Grand Prix powered by Westfalia

Vorjahressieger Dieter Köfler macht’s nochmal

Pressemitteilung | Springreiten – Dieter Köfler gewinnt mit seinem Rappen Askaban bei der 31. Auflage des Casino Grand Prix powered by Westfalia wie im Vorjahr die Auftakt-Etappe in Linz. Die Entscheidung fiel am Sonntag im Stechen gegen das regierende Staatsmeister-Duo Catrin Glötzer-Thaler und Hocus Pocus.

Dieter Köfler gewinnt mit seinem Rappen Askaban bei der 31. Auflage des Casino Grand Prix powered by Westfalia wie im Vorjahr die Auftakt-Etappe in Linz. © Andreas Schnitzlhuber | www.scanpictures.net
Dieter Köfler gewinnt mit seinem Rappen Askaban bei der 31. Auflage des Casino Grand Prix powered by Westfalia wie im Vorjahr die Auftakt-Etappe in Linz. © Andreas Schnitzlhuber | www.scanpictures.net

Die Tirolerin legte mit ihrem selbst ausgebildeten 11-jährigen Hengst fehlerfrei mit einer Zeit von 48,38 Sekunden im Stechparcours vor. Der Kärntner Alpenspan-Reiter nahm die Wendungen vor den Hindernissen noch enger, blieb ebenfalls fehlerfrei und war am Ende 1,68 Sekunden schneller. Rang 3 ging mit einem Abwurf am letzten Hindernis im Grundparcours an den für die Steiermark startenden Kärntner Gerfried Puck und Bionda.

„Linz ist ein guter Boden für uns“, strahlte Vorjahressieger Dieter Köfler, der einst im Jahre 1998 hier den Großen Preis beim CSIO gewinnen konnte, im Siegerinterview. „Einfach war es heute nicht, Catrin (Glötzer-Thaler, Anm.) hat im Stechen ordentlich Druck gemacht, wir mussten wirklich Gas geben.“

Alpenspan-Reiter Dieter Köfler und Askaban. © Andreas Schnitzlhuber | www.scanpictures.net
Alpenspan-Reiter Dieter Köfler und Askaban. © Andreas Schnitzlhuber | www.scanpictures.net

Die Staatsmeisterin Catrin Glötzer-Thaler grinste in Richtung Köfler: „Das war unser Ziel, wir wollten es Dieter möglichst schwer machen. Ich bin über die 90 Punkte auf der ersten Casino-Etappe sehr glücklich. Wir freuen uns schon auf Lamprechtshausen.“

Im HELDEN Nachwuchscup über die Höhe von 1,20 gewann Sophie Züger aus dem Burgenland mit Qidam des Pres im Stechen mit einem Vorsprung 1,5 Sekunden auf den Niederösterreicher Moritz Lichtenstein mit Caneesha Mangaley. Dritter wird Armin Hausberger mit Pina Colada H.

12-jähriges OEPS-Talent gewinnt Amateur Springcup
Am Samstag war David Gorton-Hülgerth noch Zweiter im OEPS U21 Springcup gewesen und am Sonntag setzte der 12-jährige Gymnasiast aus Graz mit seinem Sieg im OEPS Amateur Springcup ebenfalls über die Höhe von 1,30 Meter noch einen drauf. Das OEPS Talente Team-Mitglied gewann mit 5 Hundertstelsekunden Vorsprung im Stechen auf Evelyn Sint mit Cascada.

„Das ist schon cool, wenn man ein Springen gegen Erwachsene gewinnt“, sagte David Gorton-Hülgerth danach im Clipmyhorse.tv-Interview.

CASINO GRAND PRIX powered by WESTFALIA in Linz
Springprüfung mit Stechen über 1,50 Meter
1. Dieter Köfler (K), Askaban 15, 0 Fehlerpunkte/46,70 Sekunden im Stechen
2. Catrin Glötzer-Thaler (T), Hocus Pocus 6, 0/48,38 im Stechen
3. Gerfried Puck (St), Bionda 3, 4 /77,94 im Grundparcours
4. Michael Fries (St), Picasso 67, 4/79,15
5. Lisa Räuber (W), Cyrrus 3, 4/79,68
6. Josef Schwarz (OÖ), Cenposa, 4/81,17
7. Katharina Schiller (NÖ), Robert Heinrich KvÖ, 4/81,73
8. Willi Fischer (OÖ), Colantinue, 4/84,39
9. Markus Saurugg (St), Texas I, 8/78,05
10. Patrick Pirker (St), Carusos Boy Z, 8/78,9

HELDEN Nachwuchscup, 1,20 m
1. Sophie Züger (B), Qidam des Pres, 0/28,69 im Stechen
2. Moritz Lichtenstein (NÖ), Caneesha Mangaley, 0/30,19 im Stechen
3. Armin Hausberger (NÖ), Pina Colada H, 0/30,51 im Stechen
4. Armin Hausberger (NÖ), Captain Jack H, 0/32,13 im Stechen
5. Leonie Riedel (NÖ), Bjorn, 0/33,01 im Stechen

OEPS Amateur Springcup, 1,30 m
1. David Gorton-Hülgerth (St), Pepper 9, 0/45,65 im Stechen
2. Evelyn Sint (St), Cascada 66, 0/45,70 im Stechen
3. Laura Steinauer (NÖ), Charles 2, 0/46,23 im Stechen
4. Katharina Schüttelkopf (K), Hitchcock 4, 0/48,57 im Stechen
5. Eva Perkonig (NÖ), Quimiro, 4/46,89 im Stechen

Cup-Ergebnisse vom Samstag:
OEPS U21 Springcup, 130/140 cm
1. Lisa Maria Räuber (W), Cyrrus 3, 0/43,71 im Stechen
2. David Gorton-Hülgerth (St), Estoril, 0/47,78 im Stechen
3. Dominik Juffinger (T), Neugschwents Lady Sandro, 4/41,88 im Stechen
4. Josefina Goess-Saurau (B), Daisy Dee 16, 7/57,85 im Stechen
5. Josefina Goess-Saurau (B), Cassijo 2, 8/44,89 im Stechen

OEPS Präsidium Pony Grand Prix, 1,10 m
1. Ludovica Goess-Saurau (B), Lilly Vanilly 0/29,38 im Stechen
2. Elisabeth Knaus (St), Joe Cool 6 0/31,27 im Stechen
3. Elisabeth Knaus (St), AMD My Midnight Lady 0/32,40 im Stechen
4. Leonie Riedel (NÖ), Bjorn 0/32,80 im Stechen
5. Selina Terler (St), Sligo Touch Again 8/64,59 im Grunddurchgang

Petit OEPS Präsidium Pony Grand Prix, 1,25 m
1. Elisabeth Knaus (St), It’s My Dancer 0/27,42 im Stechen
2. Hanna Kaltenbrunner (NÖ), Starlight 7 0/28,31 im Stechen
3. Klara Goess-Saurau (B), Jorrit 0/29,92 im Stechen
4. Antonia Weixelbraun (S) Little Lady 7 0/31,83 im Stechen
5. Lisa-Maria Melzer (OÖ), Just a dream 4/30,30 im Stechen

Alle Zwischenstände in den Cups nach 1 von 4 Etappen hier
Alle Ergebnisse unter www.reitergebnisse.at
Mehr auf linzerpferdefestival.at

Die nächsten TERMINE
Casino Grand Prix 2018 powered by Westfalia
Vorrunden
10.-13. Mai Lamprechtshausen (S)
31. Mai-3. Juni Lassee (NÖ)
Finale
12.-15. Juli Zeltweg-Farrach (St)

Sendetermine ORF Sport+
Der Casino Grand Prix 2018 powered by Westfalia im ORF
11. April Highlights aus Linz-Ebelsberg – ORF Sport+ 19.45–20.00 Uhr
16. Mai Highlights aus Lamprechtshausen – ORF Sport+ 20.15–20.30 Uhr
6. Juni Highlights aus Lassee – ORF Sport+ 20.15–20.30 Uhr
18. Juli Highlights vom Finale in Zeltweg-Farrach – ORF Sport+ 20.15–20.45 Uhr
Dazu gibt es aktuelle Sport-20-Beiträge auf ORF Sport+ von 20.00 bis 20.15 Uhr und ausführliche Zusammenfassungen im Sportbild am Sonntagvormittag nach jeder Casino-Station auf ORF 1

Quelle: Pressemitteilung