Tokio im Ausnahmezustand – wackeln die Olympische Spiele erneut?

Olympische Spiele, Tokio (JPN)

Tokio im Ausnahmezustand – wackeln die Olympische Spiele erneut?

Pferdesport-News | Julia Rejlek – Es ist wie ein Déjà-vu. Nachdem die Olympischen Spiele bereits 2020 aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie verschoben werden mussten, äußern Insider aufkommenden Zweifel an der Austragung 2021 in Tokio. Der Grund: die japanische Hauptstadt befindet sich aufgrund der hohen Infektionszahlen im Ausnahmezustand.

Olympische Spiele: die Austragung wackelt erneut. Am Foto: Maikel van der Vleuten (NED) und Verdi in Rio 2016. © Arnd Bronkhorst
Olympische Spiele: die Austragung wackelt erneut. Am Foto: Maikel van der Vleuten (NED) und Verdi in Rio 2016.
© Arnd Bronkhorst

In Tokio sowie drei benachbarten Provinzen wurde bis 7. Februar 2021 der Ausnahmezustand erklärt. Die stark gestiegenen Infektions-Zahlen von ca. 6000 pro Tag, lassen auch Zweifel an der Austragung der Olympischen Sommerspiele in der japanischen Hauptstadt laufkommen: Richard Pound (CAN), Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), erklärte gegenüber der BBC: „Wir können nicht sicher sein, ob die Spiele wirklich stattfinden können, denn das Schlimmste wäre ein weiterer Ausbruch des Virus.“

Die Verantwortlichen der Spiele und der japanische Premierminister Yoshihide Suga zeigten sich jedoch vorerst beruhigend: „Diese Erklärung des Notstands bietet die Möglichkeit, die Covid-19-Situation unter Kontrolle zu bringen und sicherzustellen, dass Tokio diesen Sommer sichere Spiele planen kann. Wir werden die notwendigen Vorbereitungen entsprechend treffen“.

Japans Bevölkerung ist dagegen mehrheitlich gegen eine Austragung der Spiele: nur 27% sind dafür, im Jahr 2021 die Olympischen Spiele in Tokio stattfinden zu lassen. Das ergab im Dezember eine Umfrage des öffentlichen Rundfunksenders NHK.

Athleten sollen geimpft werden
Der Premierminister ist sich ebenso wie IOC-Mitglied Dick Pound einig, dass die Olympioniken ganz oben auf der Impfliste stehen sollten. Es gelte „so viele ausländische Teilnehmer wie möglich vor den Spielen zu impfen.“ Auch wenn sich IOC-Präsident Thomas Bach gegen eine Impfpflicht bei Einreise ausgesprochen hatte.

Mehr Infos gibt es hier: tokyo2020.org

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.