Sieg für Denis Lynch im Longines Grand Prix von Hong Kong

CSI5* Longines Hong Kong Masters

Sieg für Denis Lynch im Longines Grand Prix von Hong Kong

Der Ire Denis Lynch und sein „Stall-Neuling“ Chablis haben sich in zwei herausragenden Runden den mit 400.000 US Dollar dotierten Longines Grand Prix von Hong Kong geholt. Sie blieben im 26 Reiter starken Starterfeld bereits im Grundumlauf der 1,60 m hohen Springprüfung fehlerfrei. Das gelang lediglich drei Reitern.

Denis Lynch (IRL) und Chablis holen sich den Longines Grand Prix des Longines Hong Kong Masters © EEM/J.Rodrigues
Denis Lynch (IRL) und Chablis holen sich den Longines Grand Prix des Longines Hong Kong Masters © EEM/J.Rodrigues

„Ich war kein Favorit, so konnte ich die Sache in Ruhe angehen“, meinte Lynch bei der Pressekonferenz und schwärmte von seinem Pferd Chablis. „Er ist neu im Stall und dann gleich zu gewinnen ist natürlich top.“

Platz zwei ging an Simon Delestre (FRA) auf Ucello de Will (47,07) und Rand drei an den Schweizer Pius Schwizer auf About A Dream (38,56). Rang vier holte der Österreicher Max Kühner im Sattel von Cornet Calua.
>> Ergebnisse Longines Grand Prix Hong Kong Masters
>> Website vom Longines Hong Kong Masters

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.