Sieben Dinge, die ihr über Pepo Puch wissen solltet!

EQWO.net Portrait

Sieben Dinge, die ihr über Pepo Puch wissen solltet!

CM – Unser Aushängeschild im Paradressurreiten heißt Pepo Puch. Gerade kämpft er in Rio mit tollen Medaillenchancen. Auf der ganzen Welt ist er als Sportsmann bekannt, der immer professionell ist, aber auch immer Zeit für ein Lächeln hat.

Hier 7 Dinge, die ihr über Pepo Puch wissen solltet:

Pepo Puch und Fontainenoir sind in Rio auf Medaillenkurs. © Jon Stroud / FEI photos
Pepo Puch und Fontainenoir sind in Rio auf Medaillenkurs. © Jon Stroud / FEI photos

1. Pepo Puch wurde im Jahr 1990 als Distanzreiter Österreichischer Meister und nahm im gleichen Jahr bei der Distanz-WM in Stockholm teil. Danach wechselte er zum Vielseitigkeitsreiten und konnte auch hier seine Klasse beweisen. Er nahm an drei Europameisterschaften und einer Weltmeisterschaft (Aachen 2006) teil, für Kroatien startete er auch bei den Olympischen Sommerspielen in Athen 2004).

2. Pepo Puch trug bei seinem Unfall am 30. August 2008 bei der internationalen Drei-Sterne-Vielseitigkeitsprüfung eine neu entwickelte Sicherheits-Airbag-Weste. Er glaubt bis heute, dass ohne die Weste der Sturz folgenlos geblieben wäre. Der Sturz war folgenschwer: der dritte und vierte Halswirbel war gebrochen, Pepo war vom Hals abwärts querschnittsgelähmt.

3. Nach dem Unfall war Pepo sechs Monate im Krankenhaus. Ein Arzt ermutigte ihn und Pepo gab nicht auf. Nach zwei Wochen konnte er seinen linken Zeh bewegen. Es dauerte Monate, bis er wieder seine Hand bewegen konnte. Heute kann er eingeschränkt gehen.

4. Den Einstieg in den Parasport startete der Steirer auf dem von ihm selbst ausgebildeten Wallach The Who, mit dem er zwei Wochen vor dem Sturz noch ein CIC 2* gewonnen hatte.

5. Pepo reitet im Grad Ib mit Stimmhilfen und zwei Gerten.

6. Pepo Puch gewann die erste Paralympische Goldmedaille für Österreich im Jahr 2012 in London im Sattel von Fine Feeling.

7. Pepo Puch liegt im FEI Ranking der Paradressurreiter derzeit auf Rang drei.

Hier ist das Video von Pepos Goldmedaillenritt in London 2012:

Hier geht es zu Pepo Puchs Webseite

Quelle: www.youtube.com

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.