Schockemöhle-Hengst Conthargos lebt nicht mehr

Zucht | Springreiten | News

Schockemöhle-Hengst Conthargos lebt nicht mehr

Zucht – Schock für die Deckstation Paul Schockemöhle: Der Spring-Hauptbeschäler Conthargos (Converter x Carthago Z) musste infolge einer plötzlich auftretenden Hufrehe eingeschläfert werden. Die sofort zugezogenen Tierärzte konnten dem Oldenburger-Hengst nicht mehr helfen. Conthargos wurde nur 19 Jahre alt.

Spring-Hengst Conthargos musste aufgrund einer plötzlich auftretenden Hufrehe im Alter von nur 19 Jahren eingeschläfert werden. © Mark Gr. Feldhaus
Spring-Hengst Conthargos musste aufgrund einer plötzlich auftretenden Hufrehe im Alter von nur 19 Jahren eingeschläfert werden. © Mark Gr. Feldhaus

Conchento PS unter Gregory Wathelete (BEL), Ben Mahers (GBR) Concona oder Olympiateilnehmer Cosa Nostra unter dem Israeli Alberto Michan: Sie alle sind Nachkommen des Springhengstes Conthargos v. Converter aus der Zangersheide-Stute Cajandra Z v. Carthago Z. Laut Horsetelex weist Conthargos 26 gekörte Söhne auf, 23 Töchter und Söhne sind über 160 cm erfolgreich.

Aber nicht nur im Parcours gehören die Nachkommen des Oldenburger-Hengstes zu den Besten, sondern auch in der Vielseitigkeit. So gewannen Jadore Moi und Sophie Leube (GER) die CCIO4*-Vielseitigkeit in Boekelo (NED) und belegten bei der Deutschen Meisterschaft in Lumühlen Rang sechs.

Conthargos selbst gewann 2008 vierjährig mit 9,5 das Deister-Championat auf dem Dobrock und qualifizierte sich 2009 mühelos für das Bundeschampionat. Verletzungsbedingt konnte er seine eigene Karriere nicht fortsetzen. Dies tun an seiner Stelle seine Nachkommen.


Quelle: YouTube/ Paul Schockemöhle 

Quelle: Pressemiteilung

Weiterführende Links:
>> Paul Schockemöhle: Conthargos
>> Horsetelex: Conthargos

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.