Schlimmer Verlust: Valentas Diego lebt nicht mehr

Dressur | Pferdesport-Nachrichten

Schlimmer Verlust: Valentas Diego lebt nicht mehr

Dressur | Julia Rejlek, Ruth M. Büchlmann – Traurige Nachrichten: Karoline Valentas Erfolgspferd Diego ist tot. Der 14-jährige Desperados-Sohn brach sich Ende Mai auf dem Paddock ein Vorderbein und musste eingeschläfert werden. Er hinterlässt emotional, wie sportlich, ein großes Loch. Die EQWO.net-Redaktion wusste bereits am Tag des Ablebens Bescheid, verzichtete jedoch aus Respekt gegenüber Karo Valenta, die Zeit zum Verarbeiten brauchte, auf einen „Breaking-News-Artikel“.

Gemeinsamer Höhepunkt von Karoline Valenta (NÖ) und ihrem Diego waren die Europameisterschaften 2019 in Rotterdam: 69,379%. © Petra Kerschbaum
Gemeinsamer Höhepunkt von Karoline Valenta (NÖ) und ihrem Diego waren die Europameisterschaften 2019 in Rotterdam: 69,379%. © Petra Kerschbaum

Ein Pferd zu verlieren ist niemals leicht. Das Pferd seines Lebens gehen zu lassen, kann nur jemand nachvollziehen, der das bereits erleben musste. Karo Valenta, deren reiterliche Karriere von ihrem Diego geprägt wurde, zog sich in den vergangenen Wochen sehr zurück und wollte vorerst keine Fragen zu dem tragischen Verlust beantworten. EQWO.net hat das respektiert und wir wollen hiermit unser herzliches Beileid ausdrücken.

Jetzt hat sich die Niederösterreicherin gegenüber der Pferderevue geäußert:

„Es fällt mir immer noch sehr schwer, das alles zu realisieren und zu verkraften. Das ist eine harte Zeit für mich. Ich habe mich lange geweigert mit jemandem über diese Geschichte zu sprechen. Aber Diego war etwas ganz Besonders und deswegen will ich ihn auch verabschieden, wie er es verdient hat.“

RIP Valenta`s Diego: Der 14-jährige Desperados-Sohn brach sich auf dem Paddock ein Vorderbein und musste erlöst werden. © Petra Kerschbaum
RIP Valenta`s Diego: Der 14-jährige Desperados-Sohn brach sich auf dem Paddock ein Vorderbein und musste erlöst werden. © Petra Kerschbaum

Der Hannoveranerwallach brach sich den linken Vorderfuß auf dem Paddock. Wie das passieren konnte, weiß niemand. „Diego wurde geröngt, die Bilder wurden an alle Kliniken weitergeleitet – die Tierärzte haben super schnell reagiert. Alles was ich wollte war ihn zu retten. Ich hätte ihn sein restliches Leben gepflegt und einfach nur liebgehabt. Ich wäre nie wieder aufgestiegen, ich wäre bereit gewesen alles zu tun. Nur gehen lassen wollte ich ihn nicht. Aber leider konnte keiner der Tierärzte meine Hoffnung bestätigen, dass man noch etwas machen kann“, schildert Karo Valenta.

Sportliche Höhepunkte
Das Paar erlebte unzählige sportliche Höhepunkte. Von der U25-Tour bis zur Königklasse begleitete der charackterstarke Rappe Karoline Valenta. 2019 durfte die 27-jährige bei den Europameisterschaften in Rotterdam nachrücken und erreichte grandiose 69,379 %.

Zuletzt waren die beiden im Grand Prix bei den Amadeus Horse Indoors in Salzburg vierte und im GP Special fünfte. Mehr zu den Erfolgen des Paares hier.

 

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.