Saisonstart der OÖ Mounted Games-Reiter in Prag

Ponyhof Daneder

Saisonstart der OÖ Mounted Games-Reiter in Prag

Pressemitteilung | Mounted Games – Die OÖ Mounted Games Reiter verbindet bereits seit Jahren eine Freundschaft mit den Tschechischen Reitern. Gerne nahmen wir die Einladung zum Jezdecky Festival in Lysá nad Labem an. Auf der bekannten Pferdemesse Nähe Prag findet traditionell ein Showturnier statt. Mit dem Termin am 23. März 2018 wurden die Osterferien eingeläutet.

Mit viel Freude dabei: (v. li. na. re.) ina auf Angelo, Sinah auf Balu, Lilli auf Susi, Marlies auf Rosi, Ronja auf Nikki, Verena (Trainerin). © Petra Steinmetz
Mit viel Freude dabei: (v. li. na. re.) ina auf Angelo, Sinah auf Balu, Lilli auf Susi, Marlies auf Rosi, Ronja auf Nikki, Verena (Trainerin). © Petra Steinmetz

Das Österreichische Team setzte sich aus Nina Bauernberger, Ronja Mayer und Sinah Marie Steinmetz (U12 Reiterinnen) sowie Marlies Brandner und Lilli Mayer (U14 Reiterinnen) zusammen. Das Reiter (zu tschechisch Jezdecky) Festival bot super Rahmenbedingungen. Der Boden war bestens präpariert und die Halle wohl temperiert. Viele interessierte Pferdemenschen nahmen auf den Tribünen Platz. Es ist eine Freude bei solchen Bedingungen ein Turnier bestreiten zu dürfen. Besten Dank an Alzbeta Maskova für diese tolle Organisation und Möglichkeit Mounted Games einem fachkundigen Publikum zu präsentieren.

Ronja Mayer auf Nikki gehört zum Team der U12-Reiterinnen. © Ponyhof Daneder
Ronja Mayer auf Nikki gehört zum Team der U12-Reiterinnen. © Ponyhof Daneder

Beim Turnier galt es neun Spiele zu absolvieren. Sowohl die tschechischen, als auch die österreichischen Mädels waren entsprechend aufgeregt. Die Qualität der Ponys war in beiden Teams in etwa gleich gut. Der direkte Vergleich zeigte die Routine des österreichischen Teams. Das österreichische Team spielte unter Trainerin Verena Eichhorn solide ihre eingeübten Spielabläufe. Im Hinblick auf die EM 2018, wurden einige taktische Varianten im Spiel ausprobiert. Auch wenn dadurch der ein oder andere Fehler passierte, so konnten die Reiterinnen die Fehler wieder souverän ausbessern und in aller Ruhe weiterspielen.

Das Gastgeber Team unter Alzbeta konnte aufgrund einer hohen Fehlerquote mit unserem Team nicht mithalten. Trotz der Aufregung und mangelnden Routine auf tschechischer Seite zeigte sich, dass auch der tschechische Verband hervorragende Aufbauarbeit geleistet hat. Die eindeutige Verbesserung der Spieltechnik, sowie das harmonische Auftreten der tschechischen Reiter mit ihren Ponys war beeindruckend. Das tschechische Team zeigte, dass es streckenweise bereits mit unseren Mädchen mithalten konnten. Chapeau! Nur weiter so.

Wir sind stolz auf unser junges Team. Die Mädchen legten einen souveränen Start-Ziel Sieg hin und gewannen alle neun Spiele. Vielen Dank an die Unterstützung der OÖ Referentin Verena Eichhorn, des Reitsportgeschäfts Ponys and More und natürlich der Eltern. Das Ergebnis war am Ende des Tages zweitrangig. Die Freundschaften, die sich unter den Mädchen im Laufe des Turniers gebildet haben, können dank der neuen Sozialen Medien auch weiter gepflegt werden. Wir freuen uns, die Mädchen, ihre Ponies und ihre Trainer beim Turnier am 02.06.2018 in Martinice wieder zu sehen. Die länderübergreifenden Freundschaften werden vertieft und die nächste Herausforderung steht bereits.

Quelle: Pressemitteilung