Raisch & Englbrecht punkten in Ebreichsdorf & Linz

EQWO.net News Service: Team Fixkraft

Raisch & Englbrecht punkten in Ebreichsdorf & Linz

EQWO.net News Service: Team Fixkraft | Werbung – Die Fixkraft-Springreiter Matthias Raisch und Peter Englbrecht waren am vergangenen Wochenende in Ebreichsdorf (NÖ) und Linz-Ebelsberg unterwegs, während Dressurreiter Christian Schumach in Ungarn beim Weltcupturnier am Start war.

Fixkraft-Reiter Matthias Raisch startete im Magna Racino (NÖ) mit etlichen Siegen und Platzierungen in die Hallensaison. © privat
Fixkraft-Reiter Matthias Raisch startete im Magna Racino (NÖ) mit etlichen Siegen und Platzierungen in die Hallensaison. © privat

Matthias Raisch hatte sich und seinen Pferden nach der Europameisterschaft in Rotterdam eine Pause gegönnt und direkt mit dem CSN-B im Magna Racino in die Hallensaison eingestiegen. Der 11-jährige Hannoveraner Hengst Chacial konnte unter Matthias bei drei Starts, drei Mal Null bleiben über Höhen von 1,25 und 1,30 m.

Mit dem 13-jährigen Selle Francaise Wallach Seigneur De Semilly gelang dem Fixkraft Springreiter aus Oberösterreich der Sieg über eine Höhe von 1,30m. Eine Platzierung mit dem 11-jährigen Holsteiner Casey Calou über dieselbe Höhe gab ebenso Anlass zur Freude im Team Raisch.

Die dunkelbraune Holsteinerstute Barmenia wurde in fehlerfreien 65,53 Sekunden hervorragende Zweite im 1,40 m Springen am Samstag (28.09.), nachdem sie unter Matthias am Vortag Sieg gesprungen war in einer Prüfung über 1,35 m, in der Matthias einen Doppelsieg gefeiert hatte (2. Platz mit Coleur Blue).

Fixkraft-Teamreiter Peter Englbrecht (OÖ) war unterdessen mit seinem erst achtjährigen Ultimus beim Herbstauftakt in Linz und durfte sich bereits am Freitag (27.09.) über einen tollen 6. Platz freuen (1,30 m), bevor die beiden sich souverän über 1,40 m wagten und großartige Dritte wurden. „Am Sonntag waren wir dann am Urfahraner Markt, das war auch sehr lustig“, berichtete der Fixkraft-Teamreiter nach dem Wochenende.

Schumach beim Dressur-Weltcup in Ungarn
Christian Schumach bestritt unterdessen mit der 12-jährigen Don Schufro-Tochter Donna Karacha das gemeinsame Weltcup-Kür-Debüt und belegte mit 68,920% Rang 14. Im Grand Prix der Kür-Tour am Samstag hatten die beiden einen Score von 70,978 Prozent erzielt. „Ihre erste Worldcup Kür hat Donna trotz nicht ganz einfachen Bedingungen sehr gut gemeistert. An den kleinen technischen Unsicherheiten und Feinabstimmungen werden wir arbeiten und sind jetzt schon motiviert für die kommenden Turniere mit dieser tollen Stute! Next stop World Cup Zakrow/Polen“, zeigt sich der Kärntner top motiviert.

Fixkraft bei der Apropos Pferd 2019
Wer Fragen an unsere Futterexperten hat, findet uns wie gewohnt von 03.-06. Oktober bei der Apropos Pferd in Wr. Neustadt (NÖ). Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Das gesamte Pferdefuttersortiment von Fixkraft findest du hier »

Die wöchentlichen Elité Fixkraft News gibt es hier zum Nachlesen »

www.fixkraft.at

Diese News wurden von der UPPERCUT Ucc GmbH im Auftrag von Fixkraft verfasst.