Portrait: 50 Jahre Peter Gmoser! Ein Happy Birthday mit vielen Bildern

Pferdesport-News

Portrait: 50 Jahre Peter Gmoser! Ein Happy Birthday mit vielen Bildern

Dressur | Julia Rejlek, Ruth M. Büchlmann – Er hat in vielen Dressurarenen brilliert, er hat Österreichs Farben bei Olympischen Spielen, Weltreiterspielen, Europameisterschaften und zahlreichen CDI vertreten und er feierte mit dem 21. Rang bei den Olympischen Spielen in Sydney (2000) sowie dem 14. Rang beim WM-Finale in Kentucky 2010 seine größten Championatserfolge. Am 16. Februar 2021 beging der österreichische Grand-Prix-Reiter Peter Gmoser (B) seinen 50. Geburtstag und wir gratulieren recht herzlich!

Alles Gute zum 50. Geburtstag, Peter! Foto: Kentucky 2010 © Tomas Holcbecher

Wir wünschen mit einem Portrait des Burgenländers und auch mit dieser kleinen EQWO.net-Bildergalerie alles Gute zum 50. Geburtstag und freuen uns auf viele weitere Jahre im Dressursport!

Thomas mit Sissy Jarz, Dieter Köfler und "Buschi" (Peter Gmoser) beim Alpenspan-Shooting in der Spnischen Hofreitschule in Wien © reitsportnews.at
Immer zum Scherzen aufgelegt: „Buschi“ mit Sissy Jarz, Dieter Köfler und Thomas Frühmann beim Alpenspan-Shooting in der Spanischen Hofreitschule in Wien. © Ruth M. Büchlmann | EQWO.net

Der Gute-Laune-Mann der Dressur
Ein Stimmungsmacher im früher doch so ernsten und eleganten Dressursport war Peter Gmoser schon immer. Dem gebürtigen Steirer liegt die charmante Fröhlichkeit im Blut, seine Größe und seine tiefe Stimme tun ein übriges. Kaum ein Scherz, für den Peter nicht zu haben ist und dabei lässt er sich auch selbst mal veräppeln oder geht ein Risiko ein. So zB. im Jahr 2008 beim Fest der Pferde in Wien, als Peter mit Denis Schulz Pferd tauschte und auf Smart Rattle Snake fast gekonnte Spins und Sliding Stops hinlegte. 😉
Prädikat „Sehenswert“!

Hundepapa und Hundeliebhaber: Peter Gmoser und seine "Hexe". © Ruth M. Büchlmann | EQWOnet
Hundepapa und Hundeliebhaber: Peter Gmoser und seine „Hexe“. © Ruth M. Büchlmann | EQWOnet

Dass Peter einmal bei den Pferden „landen“ würde, hat er seiner pferdebegeisterten Mutter Mag. Renate Gmoser und seiner ebenso reitbegeisterten Schwester Lisa zu verdanken. Mit sechs bekam er seine ersten Reitstunden am Pony namens Gretel und der Reitstall wurde auch ihm zur zweiten Heimat. Sein Vater, DDr. Rupert Gmoser, hatte zwar andere Pläne mit dem Sohn, doch nach erfolgreich absolviertem Gymnasium und einem Ausflug an die UNI zum Jusstudium, akzeptiert auch er, dass die Leidenschaft seines Sohnes Peter gänzlich im Pferdesport steckt.

Peter Gmoser ist gebürtiger Steirer. © Privat
Peter Gmoser ist gebürtiger Steirer. © Privat
Reiten gelernt hat der kleine Peter auf Pony "Gretel". © Privat
Reiten gelernt hat der kleine Peter auf Pony „Gretel“. © Privat

 

 

 

 

 

 

 

Die Spanische Hofreitschule und Monsieur Lenard
Peter bricht sein Jus-Studium ab, um für knapp ein Jahr (1993-1994) an der „Spanischen“ die hohe Schule der Reitkunst zu erlernen. Im Viereck erreitet er sich Erfahrung unter seinen vierbeinigen Lehrmeistern wie dem niederländisch gezogenen Fuchshengst Monsieur Lenard oder dem Brandenburger Glador, der Peter damals mehr als einmal in den Sand setzte.

Aus der Ruhe kommt die Kraft
Ab dem Jahr 1994 arbeitet Peter Gmoser auf der eigenen Anlage im Burgenland. Viele Pferde hat Peter Gmoser bereits vom Jungpferd bis zum Grand Prix ausgebildet und auch sich selbst immer wieder Trainings unterzogen. Vor allem Dr. Uwe Schulten-Baumer hat ihn und seine Reitweise nachhaltig geprägt. Ihm gilt es, aus der Losgelassenheit Harmonie und Ausdruck zu entwickeln.

Jedes Jahr ein "Must-Be": das Wiener Pferdefest in der Stadthalle! © Manfred Leitgeb
Es war 25 Jahre lang, jedes Jahr ein „Must-Be“: das Wiener Pferdefest in der Stadthalle! Auch hier konnte Peter Gmoser, mit seinem Talent Pferde vorzustellen, Siege feiern. © Manfred Leitgeb

Candidat & Cointreau
1998 reitet Peter Gmoser mit dem Holsteiner Wallach Candidat, der später unter Willibald’s Candidat läuft, sein erstes großes Championat – die Weltmeisterschaften in Rom. Den Nachkommen des Chamisso hat er dreijährig gekauft und selbst ausgebildet – so gesehen ein doppelter Erfolg. Mit dem Wallach qualifiziert er sich auch 2000 für die Olympischen Spiele in Sydney und schließt diese am sensationellen 21. Rang ab. Weiters startet er mit Candidat bei den Europameisterschaften 1999 (Arnhem/NED) und 2001 (Verden/GER) sowie bei den Weltreiterspielen in Jerez (ESP) im Jahr 2002.

Durch Vermittlung eines Bekannten kommt der lackschwarze Oldenburger Hengst Cointreau 10 zu Peter Gmoser. Der Nachkomme des Canaster I wird im Stall liebevoll Kurti genannt und entwickelt sich zu einem wahren Erfolgspferd: Ob im Weltcup oder bei int. CDI wie u.a. dem Fest der Pferde in Wien oder der Amadeus Horse Indoors in Salzburg – mit Cointreau ist immer zu rechnen. Mit den Europameisterschaften in Windsor (GBR) 2009 und Rotterdam (NED) 2011 sowie den Weltreiterspielen in Lexington (USA) 2010, startete der Burgenländer seinen Schwarzen gleich bei drei Championaten und feierte mit dem 14. Gesamtrang bei den WEG in Lexington einen weiteren Top-Championats-Erfolg in seiner Reitkarriere.

Das gemeinsame Highlight von Peter Gmoser und "Kurti": Kentucky 2010! © Tomas Holcbecher
Das gemeinsame Highlight von Peter Gmoser und „Kurti“: Kentucky 2010! © Tomas Holcbecher

Lebensfrau Belinda
Die kongeniale Partnerin an Peters Seite ist ebenso Dressurreiterin und gehört zu den Besten Österreichs: Belinda Weinbauer gewann schon 1997 das EM-Finale der Jungen Reiter und begann 2004 ihre Zusammenarbeit mit Peter Gmoser. Aus Leidenschaft für die Pferde und ihre gemeinsame Arbeit wurde Liebe. Und die hält ein Leben lang, das ist wohl das schönste Geburtstagsgeschenk von allen.

Ein Duo fürs Leben, die Liebe und die Dressur: Peter Gmoser und seine Belinda (Weinbauer). © Petra Kerschbaum

Happy Birthday lieber Peter und viel Spaß mit den Videos und Bildern!


Prädikat „Sehenswert“! Peter Gmoser beim Wiener Pferdefest 2008: „Dressur trifft Western“!

Peter und sein Kurti, wie Peter Gmoser den lackschwarzen Oldenburger Hengst Cointreau nennt. Hier beim Vet-check für die Europameisterschaften in Windsor 2009. © Tomas Holcbecher
Peter und sein Kurti, wie Peter Gmoser den lackschwarzen Oldenburger Hengst Cointreau nennt. Hier beim Vet-check für die Europameisterschaften in Windsor 2009. © Tomas Holcbecher
Peter und 'Kurti' ritten bei den Europameisterschaften in Windsor auf den 20. Rang. © Manfred Leitgeb
Peter und ‚Kurti‘ ritten bei den Europameisterschaften 2009 in Windsor auf den 20. Rang. © Manfred Leitgeb


Top! Der WM-Auftritt von Peter Gmoser und Cointreau bei den Weltreiterspielen in Lexington 2010!

Als Publikumsliebling umringt von Fans: Peter Gmoser bei der Autogrammstunde beim Wiener Pferdefest 2012. © Ruth M Büchlmann | EQWO.net
Als Publikumsliebling umringt von Fans: Peter Gmoser bei der Autogrammstunde beim Wiener Pferdefest 2012. © Ruth M. Büchlmann | EQWO.net
Peter Gmoser gewinnt 2012 in der Wiener Stadthalle! © Manfred Leitgeb
Peter Gmoser gewinnt 2012 in der Wiener Stadthalle! © Manfred Leitgeb
Winner! Peter Gmoser und sein Cointreau gewinnen die Musikkür im Rahmen des Wiener Pferdefests 2012. © Manfred Leitgeb
Winner! Peter Gmoser und sein Cointreau gewinnen die Musikkür im Rahmen des Wiener Pferdefests 2012. © Manfred Leitgeb
Anton Martin Bauer und Peter Gmoser beim Alpenspan Team-Shooting auf Gestüt Murtal. © EQWO.net
Zwei die die Reiterwelt eroberten: Peter Gmoser und sein Alpenspan-Kapitän und langjähriger Freund Anton Martin Bauer beim Alpenspan-Teamshooting 2018 auf Gestüt Murtal. © EQWO.net


Bei Peter Gmoser und Belinda Weinbauer zuhause! © EQWO.net

Ferrero Küsschen ist ebenso charmant wie Peter Gmoser: Meistertitel 2019 in der kleinen Tour! © Petra Kerschbaum
Ferrero Küsschen ist ebenso charmant wie Peter Gmoser: Meistertitel 2019 in der kleinen Tour! © Petra Kerschbaum
Zuletzt war der 50-jährige Burgenländer mit Banderas bei der Sichtungsvorbereitung im Magna Racino siegreich. © Petra Kerschbaum
Zuletzt war der 50-jährige Burgenländer mit Banderas bei der Sichtungsvorbereitung im Magna Racino siegreich. © Petra Kerschbaum
Wie er leibt und lebt: unser Peter "Buschi" Gmoser! Alles Gute zum 50. Geburtstag! © Manfred Leitgeb
Wie er leibt und lebt: unser Peter „Buschi“ Gmoser! Alles Gute zum 50. Geburtstag! © Manfred Leitgeb

Weiterführende Links:
>> Website von Peter Gmoser
>> Team Alpenspan

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.