Pferdequäler binden Pferd an Schlinge fest

News aus der Welt

Pferdequäler binden Pferd an Schlinge fest

KS | News – Ein Fall von Tierquälerei  in der Nähe von Bonn beschäftigt gerade die deutschen Behörden. Dort fanden zunächst die Pferdehalterinnen auf ihrer Koppel am 6. April eine Schlinge aus Stromkabeln um den Fuß einer Stute gewickelt. Dann am 16. April wurden gleich bei zwei Pferden diese Kabeln um ihre Hälse gelegt. Passiert sei den Pferden laut Angaben der Pferdehalterinnen zwar nichts, aber ein mulmiges Gefühl bleibt trotzdem bestehen.

Das Material hat sich der Täter noch dazu aus der Sattelkammer genommen. Dort wird es für anfällige Reperaturarbeiten an Zäunen aufbewahrt. Schon im Juni 2016 wäre fast eine Stute von der Pferdebesitzerin Opfer von einer solchen Art der Tierquälerei geworden. Damals war das Seil so fest um den Hals des Pferdes gebunden, dass es schon krampfend am Boden lag. In letzter Sekunde konnte das Tier noch gerettet werden.

Jetzt werden zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen und Kameras installiert. Auch laufen die Ermittlungen bei der Polizei. Über die Hintergründe kann man jedoch bis zum heute noch nichts Konkretes sagen.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.