Pau: Jonelle Price gewinnt, erstes CCI5*-Ergebnis für Katrin Khoddam-Hazrati

CCI5*-L Pau (FRA) | Vielseitigkeit | News

Pau: Jonelle Price gewinnt, erstes CCI5*-Ergebnis für Katrin Khoddam-Hazrati

Vielseitigkeit – Es war der letzte Fünf-Sterne-Klassiker der Saison 2022: Die Vielseitigkeitsprüfung im französischen Pau. Der Sieg ging an Jonelle Price (NZL), vor Lokalmatador Karim Florent Laghoua (FRA) und Hector Payne (GBR) auf Rang drei. Als einzige rot-weiß-rote Buschreiterin war die Steirerin Katrin Khoddam-Hazrati am Start und konnte mit Rang 31 ihr erstes Ergebnis auf diesem Niveau ins Ziel bringen. Nach der aktuell verletzten DSP Cosma hat sie damit nun ein zweites Fünf-Sterne-Pferd: die zwölfjährigen DSP-Stute Pippa v. Shamal xx.


Quelle: Facebook/ Katrin Khoddam Hazrati

Von 27. bis zum 30. Oktober 2022 fand eine der schwierigsten Vielseitigkeiten der Welt im südfranzösischen Pau statt. Insgesamt 48 Paare waren bei der langen Fünf-Sterne-Prüfung am Start, von denen 35 ein Ergebnis ins Ziel bringen konnten. Auch die Österreicherin Katrin Khoddam-Hazrati (ST) schaffte es mit ihrer DSP-Stute Pippa erstmals eine Vielseitigkeitsprüfung der schwierigsten Kategorie zu beenden. Im Mai startete die Steirerin beim CCI5*-L in Badminton (GBR), jedoch vertrat sich die 13-jährige DSP-Stute Cosma im Gelände und Katrin musste auf ein Weiterreiten verzichten.

Nach einer soliden Dressur (33,4 Fehlerpunkte) und vorläufig Rang 26 gelang dem Duo ein gute Vorstellung im Gelände zu zeigen, dennoch hatten die beiden Pech an Sprung 21B, einem Spitz im Wasser, der auch im Nachhinein für viel Diskussionen sorgte.

Diskussion um sensibles MIM-System
Das MIM-System (ein Sicherheitssystem, das durch einen Klappmechanismus Rotationsstürze verhindern soll) klappte schon nach leichten Berührungen um, wie auch bei Katrin Khoddam-Hazrati, und auffallend: mehrmals bei zwei Pferden hintereinander. Ein Auslösen des MIM bedeutete für alle Betroffenen elf Fehlerpunkte.

Hinzu kamen beim österreichischen Duo 36 Minuspunkte für Zeitüberschreitung, somit waren es nach der zweiten Teilprüfung insgesamt 80,4 Fehlerpunkte und Rang 29 vor dem Springen für Katrin und zwölfjährige Stute nach Shamal xx. Die Steirerin zeigte sich nach dem Gelände dennoch zufrieden:

„Zuerst bin ich mega stolz auf meine Pippa, sie ist neben Cosma und Oki immer das letzte Vier-Stern-Pferd gewesen, was zum Zug kam. Ab heute darf sie stolz die Diva im Stall bleiben und braucht sich nicht mehr hinter ihren zwei Stallkolleginnen verstecken! Unser Ziel war eine ordentliche Dressur, was uns gelungen ist und für den heutigen Tag, war das erste Ziel null. Das ist uns fast gelungen oder eigentlich schon. Wir haben einen MIM-Sprung umgeworfen, obwohl der hätte nicht fallen sollen. Aber so ist es eben! Ich bin alles am direkten Weg geritten, wir waren zwar nicht schnell, aber gut in der Spur und das ist mal der Weg zum langfristigen Ziel.“

Für Katrin Khoddam-Hazrati (ST) und ihre Trakehner Stute Oklahoma lief der Cross-Country-Tag leider nicht nach Wunsch: Nach drei Vorbeiläufern war für das Duo leider kurz vor der Ziellinie Schluss. © Shannon Brinkmann
Katrin Khoddam-Hazrati (ST) hat nun neben Cosma und Oklahoma ein drittes Top-Pferd im Stall: Beim Fünf-Sterne-Debüt von Pippa brachte sie in Pau direkt ein Ergebnis ins Ziel. © Shannon Brinkmann

Im abschließenden Springen fielen dann leider drei Stangen und so war es am Ende mit einem Score von 94,8 Punkten der 31. Rang, was sich doch als Ergebnis beim gemeinsamen Fünf-Sterne-Debüt sehen lassen kann!

Sieg geht an Jonelle Price
Den Sieg und ein Preisgeld in der Höhe von 50.000 € holte sich Jonelle Price (NZL) im Sattel der KWPN-Stute Grappa Nera mit insgesamt 31,3 Minuspunkten. Für das Ehepaar Price – aktuell Rang eins und zwei auf der Weltrangliste – scheint Pau ein ganz besonders guter Boden zu sein, gewann doch Jonelle’s Mann Tim den Bewerb 2021.

Dahinter auf Rang zwei reihten sich der Lokalmatador Karim Florent Laghoua (FRA) und Triton Fontaine, ein französisch gezogener Wallach nach Gentleman IV, ein (31,8 Fehlerpunkte). Das Podium komplettierte Hector Payne (GBR), der mit Dynasty am Start war (32,5 Minuspunkte).

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Les 5 Étoiles de Pau (@5etoilesdepau)

Quelle: Instagram/ 5 etoiles de Pau

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Website Le 5 etoiles de Pau
>> FEI Database: Katrin Khoddam-Hazrati
>> Instagram Katrin Khoddam-Hazrati
>> Instagram Eventing Austria
>> Facebook Eventing Austria
>> Instagram 5 etoiles de Pau
>> Cross Country App: CCI5*-L Pau

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.