Paralympics, Tag 2: Julia Sciancalepore ist im Finale – Team steht fest!

Paralympics 2020 Tokio (JPN)

Paralympics, Tag 2: Julia Sciancalepore ist im Finale – Team steht fest!

Paradressur – Die Musikkür kann kommen! Österreich’s Grad I-Paradressurreiterin Julia Sciancalepore konnte sich mit einer genialen Runde im paralympischen Individual von Tokio (JPN) auf Rang sieben platzieren und ist damit im Finale der besten acht. Die zweifache Paralympics-Teilnehmerin scorte auf ihrem erst neunjährigen Heinrich IV (Heinrich Heine- De Niro) 70,571% – ihr bestes Championatsergebnis bisher in einem Einzelbewerb. Für das morgigen Teambewerb wurden Medaillengewinner Pepo Puch, Bernd Brugger und Julia Sciancalepore nominiert.

Wie auch schon bei der Europameisterschaft in Rotterdam 2019 schafften es Julia Sciancalepore (K) und ihr neunähriger Hannoveraner Wallach Heinrich IV (Heinrich Heine x De Niro) auch bei ihren ersten gemeinsam paralympischen Spielen in Tokio in die finale Musikkür. © Petra Kerschbaum

Exzellentes halten, super freier Schritt, Linie am Punkt. Julia Sciancalepore (K) und Heini zeigten in Tokio (JPN) was sie können! Die Richter bewerteten die beiden mit 70,571%, das ist zwar kein persönlicher Highscore, aber dennoch ihr bestes Championatsergebnis im Individual:

„Ich bin sehr zufrieden, eigentlich überglücklich. Heini hat seinen Job super gemacht, war im Viereck ruhig und sehr sauber unterwegs“, jubelte die 25-jährige Kärntnerin bei ihrem Interview im Ziel.

Quelle: Facebook/Pferdesportverband Österreich

Damit erreicht die Heeressportlerin wie auch zuletzt bei den Europameisterschaften in Rotterdam (NED) die finale Musikkür am Sonntag:

„Das war das große Ziel, ich freue mich einfach sehr, dass ich am Montag noch einmal in dieser wunderschönen Arena mein Können zeigen darf.“

Hannoveraner „Heini“ oder eigentlich Heinrich IV, stammt aus der Zucht von unserer EQWO.net-Fotografin Petra Kerschbaum. Vater ist Heinrich Heine vom Niedersächsischen Landgestät Celle, Mutter Dekadenz stammt ab von De Niro und ist eine Halbschwester zu Rotspon.

Wer startet im Team?
Wie auch bei den olympischen Disziplinen, wird auch bei den Paralympics auf eine(n) vierte(n) Teamreiter:in und ein Streichergebnis verzichtet. Für das rot-weiß-rote Team wurden Pepo Puch (ST), Bernd Brugger (NÖ) und Julia Sciancalepore (K) nominiert. Valentina Strobl (T), die gestern etwas Pech hatte, wird die Mannschaft so gut es geht von unten unterstützen. Der Bewerb geht bereits morgen los, Sonntag folgt dann der Freestyle für alle Grade. Für Österreich gehen Julia Sciancalepore (Grad I) und Pepo Puch (Grad II) an den Start.

Team Austria! Bei den Paralympics in Tokio gehen in der Paradressur Pepo Puch (ST), Bernd Brugger (NÖ) und Julia Sciancalepore (K) an den Start. © ÖPC/GEPA Pictures
Team Austria! Bei den Paralympics in Tokio gehen in der Paradressur Pepo Puch (ST), Bernd Brugger (NÖ) und Julia Sciancalepore (K) an den Start. © ÖPC/GEPA Pictures

Weiterführende Links: 
>> Ergebnisliste
>> Livestream
>> Paralympische Spiele

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.