Int. Young Rider-Debüt: Hattrick für Paul Jöbstl in Ornago!

CDI YR Ornago (ITA) | Dressur | News

Int. Young Rider-Debüt: Hattrick für Paul Jöbstl in Ornago!

Dressur – Die beiden entpuppen sich immer mehr als ein unschlagbares Team! Paul Jöbstl (ST) und Bodyguard rockten das CDI Ornago (ITA) und sicherten sich in drei Bewerben drei Siege! Die 16-köpfige, internationale Konkurrenz hatte keine Chance: Mit 74,902 % im Einzelbewerb und einer Musikkür zu 77,475 % galoppierte das Paar bei seinem internationalen Debüt in der Junge-Reiter-Tour jeweils zu einigen Prozentpunkten Vorsprung. Teamkollege Felix Artner (K) konnte sich im Einzel-Bewerb auf Rang sieben platzieren.

Paul Jöbstl (ST) beeindruckte mit Bodyguard nach seiner erfolgreichen Junioren-Zeit auch in der Klasse S weiter. Bei der Sichtung in Weikersdorf scorte er über 72%. © Petra Kerschbaum
Paul Jöbstl (ST) und Prämienhengst Bodyguard sicherten sich beim CDI Ornago (ITA) drei Siege und knackten in der Musikkür die 77%-Marke. Am Foto: Sichtung Weikersdorf 2022. © Petra Kerschbaum

Gemeinsam mit seinen Schwestern Florentina und Fanny und einigen anderen Österreicher:innen reiste der 18-jährige Steirer Paul Jöbstl (ST) in das italienische Ornago, unweit von Monza, Mailand. In der Scuderie Della Malaspina fand ein CDI3* inkl. Prüfungen für die Nachwuchs-Dressurreiter:innen statt.

Für Paul und seinen zwölfjährigen Hannoveranerhengst Bodyguard war es der erste internationale Auftritt in der Junge-Reiter-Tour (U21). Die beiden bewiesen bereits bei der Sichtung in Weikersdorf und einem nationalen Turnier in Ankum (GER), dass sie der Klasse S mehr als gewachsen sind. Die Leistung in Ornago toppte jedoch die bisherigen Starts: Im Teambewerb am Freitag (18.3.) erhielt der schicke Fuchshengst 71,961 % – ein Sieg „zum Aufwärmen“ quasi. An Tag zwei nahmen die beiden mehr Risiko, siegten mit knapp vier Prozentpunkten Vorsprung und knackten mit 74,902 % fast die 75 %-Marke.

In der Musikkür der besten zehn, die der Steirer mit einem starken Galopp auf der Mittellinie zum Halten beendete, vergaben die internationalen Richter 77,475 % – mit beinahe fünf Prozentpunkten Vorsprung der dritte Sieg im dritten Bewerb!

Paul ist über seinen Auftritt super happy: „Im Team-Test bin ich noch ein bisschen auf Reserve geritten, aber dann in der Einzel hatte ich ein mega Gefühl! Und auch mit der Kür bin ich mega happy, weil diese doch noch ziemlich spontan war!“, erzählte der Dreifach-Sieger im EQWO.net-Gespräch.

Paul Jöbstl (ST) stellte beim CDI in Ornago außerdem seinen bayerisch gezogenen Wallach Dunkelbunt vor, mit dem er sich auf den Rängen sechs und elf platzierte. © Sassofotografie.it
Paul Jöbstl (ST) stellte beim CDI in Ornago außerdem seinen bayerisch gezogenen Wallach Dunkelbunt vor, mit dem er sich auf den Rängen sechs und elf platzierte. © Sassofotografie.it

Mit seinem zweiten Pferd, dem elfjährigen Dunkelbunt v. Don Corazon, platzierte sich Paul Jöbstl auf den Rängen sechs (69,412 %) und elf (67,353 %).

Teamkollege Felix Artner (K) trat mit dem 13-jährigen Desperados-Sohn Auheim’s Divine Etincelle ebenfalls in der U21 an und konnte sich von 64,225 % (14. Platz) auf 67,843 % und Rang sieben im Einzelbewerb verbessern.

Hartpury kann kommen!
Die Leistungsdichte steigt mit den Altersklassen, international gibt es durch prominente Nachwuchs-Reiter:innen in der Young-Riders-Tour gewohnt starke Konkurrenz. Der zweifache EM-Bronzemedaillengewinner der Junioren 2021, Paul Jöbstl, bewies in Ornago erneut, dass er mit seinem Bodyguard auch in der U21 vorne mit dabei ist! Der Höhepunkt der Saison, die Europameisterschaften, finden heuer Ende Juli in Hartpury (GBR) statt. Mit Scores von knapp 75 % im Einzel bzw. 77 % in der Kür platzierte man sich 2021 auf den Rängen zwei bzw. vier…

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> FEI Database: Paul Jöbstl
>> Paul Jöbstl Instagram

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.