Neuer Extreme Trail Park in Sommerein (NÖ)

Training für Mensch und Pferd

Neuer Extreme Trail Park in Sommerein (NÖ)

Am 22. Mai wurde auf der MB-Ranch in Sommerein (NÖ) ein Extreme Trail Park eröffnet. Auf ca. 2,5 Hektar finden sich Hindernisse, die dem natürlichen Ausreiten nachempfunden sind: „normale“ Brücken, eine Sitzbrücke, Wellenbrücke, Drei-Stufen-Brücke, eine Grottenbrücke, die über eine Grube führt, enge Trampelpfade bergauf und bergab, Schluchten, verschiedene Stufenkombinationen aus Stein und Holz und einiges mehr. Ein Wassergraben mit den Massen 10×8 m und mit neun Metern die längste Hängebrücke eines Extreme Trail Parks, werden im Juni fertig gestellt. Im gesamten Park wurden nur Naturmaterialien wie Holz und Stein verbaut.

Alle Hinderisse werden zuerst an der Hand ausprobiert. © Extreme Trail Park Sommerein
Alle Hinderisse werden zuerst an der Hand ausprobiert. © Extreme Trail Park Sommerein

Der Trail an sich ist eine klassische Westerndisziplin. Im Jahr 2000 erfand Mark Bolender, der Besitzer des Oregon Horse Center (USA) den Mountain Trail als Sport. Er selbst ritt jahrelang leidenschaftlich gern im Gelände. Als er einmal bei einer Show war, fiel ihm auf, dass der Trail gar nichts mehr mit einem „echten“ Trail zu tun hatte, und kam so auf die Idee des Extreme Mountain Trails. Bald hatte er viele Anhänger und rund um die Welt werden solche Trails gebaut.

Mark Bolender bei einem Extreme Trail ohne Zaumzeug. © Youtube

Einen Extreme Trail kann jeder mitmachen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, egal wie alt das Pferd ist, welche Rasse oder welche Reitweise. Bevor man die Hindernisse im Schritt reitet, müssen sie zuerst souverän vom Boden aus gemeistert werden. Die Pferde können dadurch Vertrauen zu sich und „ihrem“ Menschen aufbauen. Sie verbessern des weiteren ihre Koordination, Geschicklichkeit, Balance und ihr Timing.

Auch Stufen sind eine Herausforderung in Sommerein. © Extreme Trail Park Sommerein
Stufen sind eine Herausforderung in Sommerein. © Extreme Trail Park Sommerein

Auch für Turnierpferde bietet ein Extreme Trail eine tolle Abwechslung und eine gute Vorbereitung auf Ausritte. Junge oder ängstliche Pferde können davon profitieren, indem sie mehr Vertrauen und Verbindung zum Menschen aufbauen und ihr Selbstvertrauen grösser wird.

Koordination, Konzentration und die Pferd-Mensch-Kommunikation werden geschult. © Extreme Trail Park Sommerein
Koordination, Konzentration und die Pferd-Mensch-Kommunikation werden geschult. © Extreme Trail Park Sommerein

In erster Linie geht es darum, dass der Reiter und das Pferd neue Erfahrungen sammeln können, sich gegenseitig besser kennenlernt und die Kommunikation miteinander verbessert.

Es gibt leichte und schwere Hindernisse. © Extreme Trail Park Sommerein
Es gibt leichte und schwere Hindernisse. © Extreme Trail Park Sommerein

Mehr Informationen über den Extreme Trail in Sommerein findet man hier.

Mehr Infos über Mark Bolender und seine Anleitung zu Mountain und Extreme Trail Riding findet man in seinem E-Book hier.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.

1