Nach Urteil: Liste Choc übernimmt Führung des NOEPS

Pferdesport | Niederösterreichischer Pferdesportverband

Nach Urteil: Liste Choc übernimmt Führung des NOEPS

NOEPS-Wahl – Der Niederösterreichische Pferdesportverband wird ab sofort von Petra Choc als Präsidentin geführt. Sie übernimmt die Agenden von Franz Kager, der nach der umstrittenen Wahl und einer einstweiligen Verfügung die Geschäfte leitete. Nach dem Schiedsgericht-Urteil Ende November wurde jetzt diese Verfügung gekippt.


Quelle: Facebook/N

„Der gewählte Vorstand übernimmt daher ab sofort wieder in bewährter Form die Verbandsführung.“, heißt es auf der Website des NOEPS. Gemeint ist damit das Team 1 (Team Choc mit Petra Choc, Thomas Roubal, Manfred Rebel, Roland Pulsinger, Christian Schlögelhofer & Gerold Dautzenberg). Die einstweilige Verfügung von Team 2 (Team Kager mit Franz Kager, Leopold Erasimus, Sabrina Schellenbauer, Markus Brandstätter & Elisabeth Bielansky) wurde nämlich von dem verantwortlichen Richter nach dem Schiedsgericht-Urteil aufgehoben.

Rechtlich scheint es fix: Offiziell trat bei der NOEPS-Wahl am 21.6.2021 nur eine wählbare Liste, nämlich das Team 1/Choc, an. Dass dort mehr Stimmen für Team 2/Kager abgegeben wurden, ist in dem Falle irrelevant, da Sabrina Schellenbauer als Kandidatin des Team 2 kein ordentliches Mitglied eines niederösterreichischen Vereines war. Ausständig ist lediglich die Eintragung im Zentralen Vereinsregister, die laut Choc aber lediglich informativen Charakter hat.

>> Ihr wisst nicht worum es geht? Die ganze Vorgeschichte zur der Wahl am 21.6.2021 findet ihr hier.

Petra Choc übernimmt als Präsidentin ab sofort den Niederösterreichischen Pferdesportverband. © www.noeps.at
Petra Choc übernimmt als Präsidentin ab sofort den Niederösterreichischen Pferdesportverband. © www.noeps.at

Spitze des Eisbergs
Auch wenn nun rechtlich alles geklärt scheint, ist das nur die Spitze des Eisbergs. Denn hinter den Kulissen scheint die Sache noch lange nicht geklärt zu sein: Persönliche Beleidigungen rissen tiefe Gräben auf, sogar Anklagen laufen und Sponsoren haben sich auf unterschiedliche Seiten geschlagen. Darunter leiden vor allem die Mitglieder und der Sport. Da gilt es aktuell gegenzusteuern und für den niederösterreichischen Pferdesport zu arbeiten, wie Petra Choc und Franz Kager beide zuletzt im EQWO.net-Gespräch bestätigten.

Neustart mit erhöhtem Budget
Die amtierende Präsidentin Petra Choc erklärt dazu auf der NOEPS-Website, dass der Fokus 2022 besonders auf der Nachwuchs- & Basisförderung liegen wird. Zum Normalbudget gibt es zusätzliche 180.000 Euro, die im Rahmen von förderbaren Projekten bei den Mitgliedern ankommen sollen. Dazu werden Gespräche mit allen Referenten aufgenommen. Aber auch Mitglieder-Vorschläge sind willkommen.

Weiterführende Links:
>> „NOEPS-Wahl: das Schiedsgericht-Urteil ist da“, 26.11.2021
>> „Unstimmigkeiten bei der NOEPS-Wahl: kommt jetzt ein Kompromiss?“, 23.6.2021

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.