Interview mit EM-Bronzemedaillengewinner Paul Jöbstl: „Der Teamspirit war unglaublich!“

Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften | CH-EU-Y, J, CH-D Oliva Nova (ESP)

Interview mit EM-Bronzemedaillengewinner Paul Jöbstl: „Der Teamspirit war unglaublich!“

Dressur – Eine EM-Medaille war für den 18-jährigen Paul Jöbstl immer ein großes Ziel. In Oliva (ESP) ging dieser Traum vergangenes Wochenende gleich doppelt in Erfüllung: der in der Schweiz lebende Steirer gewann im Sattel seines Hannoveranerhengstes Bodyguard zweimal Bronze in der Klasse der Junioren! Wir haben mit Paul über seine Erfolgsgeheimnisse, den österreichischen Teamspirit und die Zukunft gesprochen.

Paul Jöbstl gewann am Wochenende zweimal Edelmetall! So wirklich realisieren kann er das einen Tag danach noch nicht. © Lily Forado
Paul Jöbstl gewann am Wochenende zweimal Edelmetall! So wirklich realisieren kann er das einen Tag danach noch nicht. © Lily Forado

Paul Jöbstl ist gerade mit seinen Pferden am Heimweg aus Oliva (ESP) zurück in die Schweiz. Beim Zwischenstopp in Montpellier (FRA) haben wir mit dem zweifachen Bronzemedaillengewinner die Europameisterschaft via Telefon Revue passieren lassen.

Lieber Paul, zuallererst: Gratuliere ganz herzlich! Was war Dein schönster Moment bei der Europameisterschaft?
Vielen Dank! Ich kann es selbst noch gar nicht so richtig realisieren. Schöne Momente gab es enorm viele, aber das Gefühl, so ein tolles österreichisches Team hinter uns zu haben, war einfach unglaublich. Das ist nicht bei allen Nationen selbstverständlich, daher freut es mich so sehr, dass sich alle mit mir gefreut haben und wir uns gegenseitig unterstützen konnten. Aber auch die anderen Nationen, haben sich so mitgefreut. Lucie (Anmk: Baumgürtel) war einfach der Hammer und dass Annabelle (Anmk: Pidgley) und ich, die wir als Vertreter der nicht so großen Nationen am Podest standen, wurde von allen gefeiert!

Das gesamte Team Österreich freute sich mit Paul Jöbstl über die Einzelmedaillen im Individual und der Musikkür. © Lily Forado
Das gesamte Team Österreich freute sich mit Paul Jöbstl über die Einzelmedaillen im Individual und der Musikkür. © Lily Forado

Wie geht es Bodyguard bei der langen Reise?
Er steckt die Fahrt total gut weg und ist mega brav beim Fahren! Wir hatten die letzten Turniere immer ein bisschen Probleme, weil er sich extrem aufgeregt und dann auch vor Ort sein ganzes Pulver in der Box verschossen hat, wenn die Ponies meiner Schwestern mit waren. In Oliva haben wir Dunkelbunt (Anmk: sein zweites Championatspferd) als Beistellpferd mitgenommen. Jetzt war Body total gechillt und konnte seine gesamte Energie in den Bewerb stecken.

Ein buntes Podium: Deutschland (Lucie-Anouk Baumgürtel) gewann vor Großbritannien (Annabelle Pidgley) und Österreich (Paul Jöbstl)! © Lily Forado
Ein buntes Podium: Deutschland (Lucie-Anouk Baumgürtel) gewann vor Großbritannien (Annabelle Pidgley) und Österreich (Paul Jöbstl)! © Lily Forado

Hast Du dir im Vorhinein eine Medaille vorstellen können?
Also ich kann nicht sagen, dass ich niemals darüber nachgedacht habe. Aber nachdem ich wegen meiner Matura, mich weder in Samorin noch in Hagen mit den anderen messen konnte, habe ich mir einfach gar nicht vorstellen können, was möglich ist. Im Teambewerb war ich noch sehr beeindruckt von der gesamten Kulisse vor Ort, aber nachdem es dann so gut geklappt hat mit Platz fünf, habe ich mir dann gedacht: so jetzt geben wir nochmal richtig Gas, vielleicht ist dann eine Medaille drin! Und das ist voll aufgegangen 😀

Was ist Euer Erfolgsgeheimnis?
Ich denke entscheidend ist, dass wir ein wahnsinnig tolles und großes Team hinter uns haben. Man kann den Erfolg an niemand einzelnem festmachen: meine Familie, die Familie Zach und mein aktueller Trainer Oliver Öhlrich, alle haben ihre Rolle und sind gleichermaßen verantwortlich.

Als sein Erfolgsgeheimnis bezeichnet Paul Jöbstl das große Team hinter ihm. Darunter auch der Schweizer Nationaltrainer Olli Öhlrich, der ihn aktuell beim Training unterstützt. © Lily Forado
Als sein Erfolgsgeheimnis bezeichnet Paul Jöbstl das große Team hinter ihm. Darunter auch der Schweizer Nationaltrainer Olli Öhlrich, der ihn aktuell beim Training unterstützt. © Lily Forado

Ihr habt Bodyguard geleast, wie lange wird er bei Dir/Euch bleiben?
Lange! Also ich denke sechs Jahre, vielleicht länger, kommt darauf an, wann er in Pension gehen wird. Die Junge-Reiter-Zeit auf jeden Fall. Body war ja unter Matthias Bouten schon im Burgpokal unterwegs und hat daher viel Erfahrung in der Klasse S! Und wer weiß, vielleicht kann Flo (Anmk: Schwester Florentina Jöbstl) dann auch noch auf ihm reiten und von ihm lernen.

Der geleaste Bodyguard wird den Österreicher noch einige Jahre zur Seite stehen. Die Junge Reiter-Zeit über jedenfalls und vielleicht kann dann noch Schwester Florentina auf dem Hannoveranerhengst lernen! © Lily Forado
Der geleaste Bodyguard wird den Österreicher noch einige Jahre zur Seite stehen. Die Junge Reiter-Zeit über jedenfalls und vielleicht kann dann noch Schwester Florentina auf dem Hannoveranerhengst lernen! © Lily Forado

Wie sieht deine weitere Saisonplanung aus?
Im Hintergrund habe ich mit Dunkelbunt ganz viel für die YR-Bewerbe geübt, daher war ich mit ihm in letzter Zeit nicht so präsent am Turnier. Mit ihm möchte ich auf jeden Fall die Staatsmeisterschaft gehen und der Plan ist dort auch schon Junge Reiter. Die Trabtour und auch die Serienwechsel klappen schon ganz gut, nur die Pirouetten müssen wir noch ein bisschen üben!

Du hast gerade maturiert, was hast Du in den kommenden Monaten und Jahren vor?
Ich hoffe, dass ich meinen Grundwehrdienst als Heeressportler erledigen kann und dann möchte ich mich die restlichen Monate des Jahres voll auf das Reiten konzentrieren. Ich denke, dass ich mich auf jeden Fall noch weiter entwickeln kann und möchte diese Möglichkeit wirklich ergreifen! Grundsätzlich will ich aber unbedingt mal studieren, auch wenn das Turnierreiten und die Pferde sicherlich immer ein großer Teil meines Lebens sein werden.

Einfach unglaublich! Paul Jöbstl holte in Oliva zweimal Bronze bei den Europameisterschaften der Junioren! © Lily Forado
Einfach unglaublich! Paul Jöbstl holte in Oliva zweimal Bronze bei den Europameisterschaften der Junioren! © Lily Forado

Die EM-Medaille hast du in der Tasche, gibt es noch weitere Träume und Wünsche?
Ich will mir unbedingt weiterhin den Spaß am Reitern erhalten! Ein großer Traum wäre es aber natürlich, wenn ich Österreich auch einmal bei den Senioren bei Championaten vertreten sein darf. Der größte Traum für jeden Reiter und Sportler sind natürlich die Olympischen Spiele!

Vielen lieben Dank für das Gespräch und alles gute für Deine Zukunft!

All die wunderschönen Augenblicke wurden von Lily Forado festgehalten. Mehr Fotos gibt es hier: lilyforado.com

Weitere Artikel zu Paul Jöbstl:
>> „Zweite Bronze-Medaille für Paul Jöbstl in der Musikkür!“
>> „Medaille für Österreich! Paul Jöbstl holt EM-Bronze in Oliva“
>> „Sensationelle Einzelritte bei den Junioren – wer qualifiziert sich für das Finale?“
>> „73% für Paul Jöbstl – Österreichs Junioren auf Platz 8 im Team-Bewerb“
>> „Ornago: Paul Jöbstl reitet allen davon!“
>> „Zwei Siege für Paul Jöbstl bei Turnierpremiere in Sint-Truiden!“
>> „Neues Pferd! Prämienhengst für Paul Jöbstl“
>> „Im EQWO.net-Portrait: Paul Jöbstl“

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.