Im EQWO.net-Portrait: Corinna Gebhard

Europameisterschaften Dressur Pony Budapest 2020

Im EQWO.net-Portrait: Corinna Gebhard

EM Dressur Pony Budapest 2020 | Julia Rejlek, Ruth M. Büchlmann – Corinna Gebhard (ST) und ihr westfälisch gezogener Ponywallach Antares konnten sich 2020 zu ihrer zweiten gemeinsamen Europameisterschaft qualifizieren. Der 19-jährige Lehrmeister trug die junge Steirerin von ihrer Dressurlizenz bis zum internationalen Sieg, jetzt ist es die letzte gemeinsame Saison. Höhepunkt und Abschluss ihrer sportlichen Partnerschaft sollen nun schöne Runden bei der Europameisterschaft in Budapest (HUN) sein. Die 16-jährige Corinna will mithilfe ihrer Trainerin und Mutter Jeanette Lechner-Gebhard, die seit Jahrzehnten zu Österreichs Top-Dressurreitern zählt, in der kommenden Saison in der Junioren-Klasse Fuß fassen.

Hier stellen wir Euch Corinna Gebhard näher vor:

Corinna Gebhard (ST) und Antares bestreiten heuer ihre letzte gemeinsame Saison. © Petra Kerschbaum
Corinna Gebhard (ST) und Antares bestreiten heuer ihre letzte gemeinsame Saison. © Petra Kerschbaum

INTERVIEW

Was hat sich in der Saison-Planung aktuell verändert durch das Coronavirus?
Nach der Sichtung am Anfang der Saison standen viele internationale Turniere auf unserer Wunschliste. Beispielsweise das CDI Hagen wäre ein kleiner Traum in meiner letzten Ponysaison gewesen.

Bist du 2020 bereits Turniere gegangen?
Ja, am Anfang der Saison habe ich bereits an der Vorsichtung und an der Sichtung teilgenommen. Auch das CDI Máriakálnok und weitere nationale Turniere standen am Plan.

Wie sieht so ein typisch pferdiger Tag bei Dir aus?
Durch die Sommerferien verbringe ich meine Zeit meist morgens im Stall, da es sehr angenehm ist, die Trainingsplätze für sich zu haben. Außerdem sind die Temperaturen hier noch sehr erträglich und pferdefreundlich 🙂

Was sind Deine kurzfristigen und auch langfristigen Ziele mit deinen Pferden?
Mit meinem Pony Antares möchte ich eine schöne letzte Saison reiten und mit Brighton und Belaggio nächstes Jahr schöne Runden in der Juniorenklasse zeigen. Auch der Sprung in die Klasse S ist ein nahes Ziel für mich.

Glückwunsch zur Qualifikation! Wie lief diese heuer ab und wie war es für dich sich zu qualifizieren?
Da die Nachricht, dass die Europameisterschaft doch stattfindet und das CDI Máriakálnok als Sichtung dient sehr spät kam, war mein Training nicht so orientiert wie es sonst der Fall gewesen wäre.

Was muss auf jedes Turnier immer mit bzw. was darf in eurer Turnierkiste niemals fehlen?
Auf keinem Turnier fehlt mein silbernes Armband mit einem Hufeisen daran. Ich trage so ein Armband seit meinen ersten internationalen Turnieren und möchte es nicht mehr missen.

Wer begleitet dich nach Budapest?
Nach Budapest begleitet mich meine Mutter, die ebenfalls meine Trainerin ist.

Mit welchem Pferd/Pony wirst du in Budapest am Start sein? Was macht ihn zu etwas ganz Besonderem?
Ich werde mit meinem Pony Antares starten. Er bedeutet mir extrem viel, da ich mit ihm in den Sport eingestiegen bin. Ich bin stolz darauf, dass ich es mit ihm von der Dressurlizenz bis zu unserer 2. Europameisterschaft geschafft habe.

Ist das deine erste EM-Teilnahme? Falls nicht, bei welcher EM warst du schon dabei und wie war es für dich?
Ich durfte bereits 2018 mit Brighton in Fontainebleau in der Altersklasse der Children und 2019 in Striegau mit Antares Österreich vertreten.

Wie bereitest du dich auf die EM vor? Trainiert ihr als österreichisches Team auch einmal gemeinsam?
Natürlich trainieren wir hart, dass wir einige Schwächen noch ausgleichen können, trotzdem liegt der Fokus darauf, seine Form und Arbeitsmotivation beizubehalten. Außerdem finde ich es wichtig, dass er vor so einem großen Event noch einmal komplett „durchgecheckt“ wird.

Wie läuft ein „freier“ Tag ohne Bewerb ab?
Meist reiten wir an solchen Tagen relativ kurz. Viel Schritt, eine Lösungsphase und meist auch die Linienführung der nächsten Prüfung.

Welche Ziele hast du bei der EM?
In Budapest möchte ich einfach mein Bestes geben und die Zeit dort genießen.

Corinna Gebhard (ST) und ihr 19-jähriger Lehrmeister Antares nehmen bereits zum .... Mal an Europameisterschaften in der Pony-Klasse teil. © Petra Kerschbaum
Corinna Gebhard (ST) und ihr 19-jähriger Lehrmeister Antares nehmen bereits zum zweiten Mal gemeinsam an Europameisterschaften in der Pony-Klasse teil. Davor war sie 2018 mit Brighton als Children am Start. © Petra Kerschbaum

WORDRAP

Name: Corinna Gebhard
Alter: 16
Pferde: Antares, Brighton und Bellagio
Trainer: Jeannette Lechner- Gebhard (Mutter) und Christoph van Daehne
Verein: Reithof Mellach (ST)
Dieses Pferd würde ich mir gerne einmal ausborgen… Let it Be von Kathi Haas
Diese Ponys/Pferde werde ich nie vergessen… Antares!
Der Höhepunkt meiner Karriere bisher… war die Teilnahmen an den Europameisterschaften und der Sieg am CDI Zakrzow
Bevor ich auf mein(e) Pferde(e) aufsteige… bekommen sie noch eine kurze Krauleinheit
Vor einer Prüfung… lege ich wert auf eine ruhige Umgebung
Immer mit am Turnier ist… meine Mutter
Mehr als alles andere wünsche ich mir… dass meine Gesundheit und die Gesundheit meiner Pferde einen Weg wie ich ihn mir vorstelle zulassen
Meine Freunde sagen über mich…dass ich immer da bin wenn sie mich brauchen
Mich motiviert es… Fortschritte zu sehen und Erfolge zu erzielen
Meine reiterlichen Ziele sind… weitere Teilnahmen an Europameisterschaften und Österreich noch besser international präsentieren zu können

Wir drücken dir die Daumen und wünschen dir viel Erfolg!

 

Zeitplan Budapest – Pony

Samstag, 29.8.
09:00 Uhr Ponies Individual (Part 2)

Sonntag, 30.8.
09:00 Uhr FEI Ponies Freestyle

Alle Ergebnisse gibt es hier: www.horse-events.at

Weitere Artikel zur Nachwuchs-EM Dressur 2020:

> Im EQWO.net-Portrait: Diana Porsche

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.