Helgstrand muss seine Hengststation für 10 Tage schließen!

Pferdesport-News | Zucht

Helgstrand muss seine Hengststation für 10 Tage schließen!

Zucht – „Grund ist nicht das Herpesvirus“, betonte Andreas Helgstrand und verkündete die temporäre Schließung seiner Hengststation in Dänemark! Und das inmitten der Decksaison von 31. März bis 9. April. Der Grund? Es sei bei der regelmäßigen Blutabnahme der Hengste zu einer Verwechslung gekommen.

Mit 9.42 Punkten liegt der Weltmeister 2018 bei den 5-Jährigen am 2. Rang: Revolution (Rocky Lee x Rouletto) unter Andreas Helgstrand (DEN). © Petra Kerschbaum
Die dänische Hengststation von Andres Helgstrand muss für zehn Tage schließen. Weltmeister Jovian (am Foto) steht den Züchtern damit erst wieder ab 9. April zur Verfügung. © Petra Kerschbaum

Glück im Unglück, denn die deutschen Hengststationen von Helgstrand Dressage auf Gestüt Famos bei Familie Möller und auch die bei Paul Schockemöhle aufgestallten Hengste sind NICHT betroffen. Nur Züchter die zum Beispiel Iron, Revolution, Franklin, Valverde oder Jovian decken wollen, müssen sich noch eine Woche gedulden.

„Es war ein menschlicher Fehler, und das ist sehr bedauerlich. Wir müssen natürlich den Empfehlungen der Behörden folgen und hoffen auf das Verständnis unserer Züchter“, entschuldigte sich Andres Helgstrand via Facebook.


Quelle: Facebook/ Helgstrand Dressage

>> Mehr Infos gibt es hier: helgstranddressage.com

Quelle: Pressemitteilung

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.