Heimsieg für Schweden – Österreich auf Platz sechs, Koller im Grand Prix...

LONGINES FEI Jumping Nations Cup™ of Sweden

Heimsieg für Schweden – Österreich auf Platz sechs, Koller im Grand Prix spitze

Springreiten | RMB | Ein erfolgreiches Nations Cup Wochenende ist für die Österreicher zu Ende gegangen und die Ergebnisse können sich durchwegs sehen lassen. Vor allem Felix Koller und Max Kühner trumpften dieses Wochenende in Schweden auf. Felix Koller jumpte mit seinem Captain Future 3 im Grand Prix von Falsterbo mitten in die Weltelite auf Platz sechs und Max Kühner legte im Nations Cup mit seinem Alfa Jordan gleich zwei fehlerfreie Runden an den Hindernissen hin.

Mitten in die Weltelite katapultierte sich Felix Koller auf seinem Capatin Future 3 mit dem sechsten Rang im Longines Grand prix von Schweden. © Tomas Holcbecher (Archivbild)
Mitten in die Weltelite katapultierte sich Felix Koller auf seinem Capatin Future 3 mit dem sechsten Rang im Longines Grand prix von Schweden. © Tomas Holcbecher (Archivbild)

Heimsieg für Schweden im Nations Cup – Österreich auf Platz sechs
Das ließen sich die Schweden heute nicht nehmen! Unter dem begeisterten Beifall des heimischen Publikums holten Malin Baryrad-Johnson (H&M Indiana), Fredik Jonsson (Cold Play), Stephanie Holmen (Flip’s Little Sparrow) und Peder Fredricsson (H&M All In) mit gesamt 4 FP den Sieg im Longines Fei Jumping Nations Cup™ Of Sweden (1,60 m) vor der Schweizer Equipe (Beat Mändli, Niklaus Rutschi, Paul Estermann, Steve Guerdat), die mit gesamt 5 Fehlerpunkten dann lediglich um einen Punkt das Nachsehen hatte. Platz drei ging an die Equipe aus Italien.
Österreich belegte mit Matthias Raisch auf Coleur Blue (5/9 – Streichresultat), Felix Koller auf Captain Future 3 (4/0), Stefan Eder auf Dr Scarpo (5/5) und Max Kühner auf Alfa Jordan (1/0) den sechsten Endrang. Sowohl Der Nationenpreis als auch der Grand Prix galten beim CSIO5* Falsterbo als Möglichkeit die Quialifikationskriterien für die Europameisterschaften in Rotterdam 2019 als auch für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 zu erbringen, was dem gesamten Team gelang.
> Ergebnislink

Eine Klasse für sich waren Peder Fredricson und sein H & M All In. Das schwedische Duo konnte sowohl den Longines Grand Prix gewinnen als auch mit dem schwedischen Team den Nationenpreis. © FEI/Satu Pirinen
Eine Klasse für sich waren Peder Fredricson und sein H & M All In. Das schwedische Duo konnte sowohl den Longines Grand Prix gewinnen als auch mit dem schwedischen Team den Nationenpreis. © FEI/Satu Pirinen

Platz zehn für Matthias Raisch im Falsterbo Derby
15 Teilnehmer starteten am Samstag (13. Juli 2019)  in das Falsterbo Derby über 1,50 m und lediglich zwei blieben fehlerfrei. Der Sieg ging an Andre Thieme (GER) auf dem 11-jährigen Contadur mit zehn Zehntelsekunden Vorsprung auf den ebenfalls fehlerfreien Steve Guerdat (SUI) mit der KWPN Stute Evita. Der Oberösterreicher Matthias Raisch belegte mit 12 Fehlerpunkten auf dem 13-jährigen Westfalen Quantus 12 Platz zehn.
> Ergebnislink

Felix Koller auf Platz sechs im Longines Grand Prix of Falsterbo
Am Ende hatten lediglich sieben der 50 Starter im selektiven Großen Preis von Falsterbo, der über 1,60 m und zwei Runden führte, Doppelnullrunden hingelegt. Einer davon war Felix Koller, der auf seinem Westfalen Captain Future 3 wieder viel Talent und starke Nerven zeigte und sich am sechsten Rang mitten in der Weltelite platzierte. Chapeau! Der Sieg ging an einen unantastbare Duo Peder Fredricson (SWE) auf H&M All In.
Max Kühner belegte auf dem 9-jährigen Hannoveraner Vancouver Dreams mit 5 FP Platz 25.
> Ergebnislink

Weitere Ergebnisse
Agria Trophy – 145 cm
1. Felix Koller mit Chaciente – 0
7. Max Kühner mit Electric Blue P – 0
19 Matthias Raisch mit Quantus 12 – 5
> Ergebnislink

Stiftelsen Falsterbo Horse Show Pris – 145 cm
21. Felix Koller mit Chaciente – 4 FP
26. Max Kühner mit Alfa Jordan – 5 FP
27. Matthias Raisch mit Coleur Blue – 5 FP
30. Anna Markel mit Cascaro 2 – 6 FP
> Ergebnislink

Qualifier for the Longines Grand Prix – 150 cm
11. Felix Koller mit Chaccbay (10y. / OS / Chacco-Blue / Quick Star /) – 0
14. Stefan Eder mit Dr. Scarpo (11y. / Sandro Boy / Carinue) – 0
— Anna Markel mit Cascaro 2 – aufgeg.
> Ergebnislink

Stiftelsen Falsterbo Horse Show Pris über 145 cm
5. Felix Koller mit Chaciente 8 – 0
16. Max Kühner mit Vancouver Dreams  – 0
29. Felix Koller mit Captain Future 3 – 2 FP
59. Max Kühner mit Electrix Blue P – 6 FP
79. Matthias Raisch mit Coleur Blue – 11 FP
> Ergebnislink

> Ergebnislisten CSIO5* Falsterbo

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.