Großbritannien und die Niederlande siegen in Wierden – Österreich leider glücklos

CSIOP, CSIOJ, CSIOYY, CSIOCh Wierden (NED)

Großbritannien und die Niederlande siegen in Wierden – Österreich leider glücklos

BB | Springreiten – Während sich Österreichs Top Reiter in den Einlaufspringprüfungen in Sopot (Polen) für den morgigen Nations Cup der Europa Division 2 aufwärmen, ging es für Österreichs Junioren und Junge Reiter bereits heute (Do, 08.06.) zur Sache. Die Nations Cup Siege gingen nach Großbritannien und in die Niederlande. Österreichs Nachwuchsreiter waren leider glücklos und erreichten in beiden Springen nicht die zweite Runde.

Im Nations Cup der Junioren waren 13 Teams am Start. Nach dem Ausfall von Anna Markel und Cascaro starteten Isabel Starke, Johanna Biber, Marie Christine Sebesta und Dominik Juffinger in den extrem stark besetzten Bewerb. Mit insgesamt 17 Fehlerpunkten nach Runde eins konnte sich das rot-weiß-rote Team um Equipechef Anton Martin Bauer leider nicht für Runde zwei qualifizieren und belegte am Ende Rang neun (17 FP in der ersten Runde). Mit lediglich vier Gesamtfehlerpunkten nach zwei Runden siegte Großbritannien vor Belgien (8FP). Die Niederlande und Deutschland teilten sich Platz drei (16 FP).

Für die rot-weiß-rote Young Rider Equipe, bestehend aus  Josefina Goess-Saurau, Alessandra Raich, Lorenz Chwoyka und Felix Koller, war ebenfalls in Runde eins schon Schluß im Nationenpreis von Wierden. Österreich belegte den zehnten Platz unter 12 Nationen. Den Sieg beanspruchten die Niederlande für sich mit insgesamt  4 Fehlerpunkten auf dem Konto vor Italien (7FP) und Deutschland (16 FP).

Morgen steht ab 8 Uhr der Nations Cup der Children auf dem Programm und im Anschluß sind die Ponys an der Reihe.

Ergebnisübersicht Donnerstag, 08.06.
CSIOJ FEI NATIONS CUP JUNIORS
Table A not against the clock with Jump-Off, 1m40
1. GREAT BRITAIN    4FP
Chef d’Equipe: Tony Newbury
(Jodie Hall Mcatee – Coquin De Coquerie Z, William Fletcher – Glory Rose, Jack Whitaker – Street Hassle, Harry Charles – Vivaldi Du Dom)
2. BELGIUM    8FP
Chef d’Equipe: Rik Deraedt
(Thibeau Spits – Jacobien Dwerse Hagen, Claire Putters – Fa Belle Van Sombeke, Arnaud Gaublomme – Corale Van ‚t Glemhof, Simon Morssinkhof – Perigrosso)
3. THE NETHERLANDS    16FP
Chef d’Equipe: Luc Steeghs
(Rowen van de Mheen – Q Verdi, Laurie Touw – Carel van Donderen, Sven Peters – Channel, Niels Kersten – Can Win)
3. GERMANY    16 FP
Chef d’Equipe: Peter Teeuwen
(Calvin Böckmann – Carvella Z, Tobias Kuhlage – Last Knight Lacar, Kathrin Stolmeijer – Chica Del Aire, Max Haunhorst – Crueger)
9. AUSTRIA   17FP in der ersten Runde
Chef d’Equipe: Anton Martin Bauer
(Isabel Starke – George Clooney 6, Marie Christine Sebesta – Jp’s Winzerin, Dominik Juffinger – Redley Kerfontaine)
Ergebnislink

CSIOY FEI Nations Cup Young Riders 1,45 m
Table A not against the clock with Jump-Off, 1m45
1. THE NETHERLANDS  4FP
Chef d’Equipe: Luc Steeghs
Kim Hoogenraat – Ceasar, Lisa Nooren – Hocus Pocus de Muze, Thomas Arendsen Raedt – Why Not, Jens van Grunsven – Cika)
2. ITALY   7FP
Chef d’Equipe: Stefano Scaccabarozzi
Matias Alvaro – Tempo Des Brieres, Francesca Chiatti – Lukrecie, Alessandra Fuzzi – Rmf Tequila, Michele Previtali – Lagerfeld 19
3. GERMANY   16FP
Chef d’Equipe: Peter Teeuwen
Johanna Huesmann – Amity B., Julius Reinacher – Capri 86, Justine Tebbel – Lady Like 46, Lars Volmer – Luis P
10. AUSTRIA   25FP in der ersten Runde
Chef d’Equipe: Anton Martin Bauer
Josefina Goess-Saurau – Phantastic 2, Alessandra Reich – Bario van ‚t Martendonkerf, Lorenz Chwoyka – Calamiros, Felix Koller – Captain Future 3
Ergebnislink

CSIOP, CSIOJ, CSIOYY, CSIOCh Wierden (NED)    
07.-11.06.2017    
Starts and Results »
Livestream »
www.dutchyoungsterfestival.com

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.

Merken

Merken