Gottseidank! Juan Matute Guimon am Weg der Besserung!

Pferdesport-News

Gottseidank! Juan Matute Guimon am Weg der Besserung!

Pferdesport-News | Julia Rejlek – Nach vier Tagen zittern und beten, kam gestern Nacht die vorläufige Entwarnung: Juan Matute Guimon geht es besser. Zwei Operationen hat der 22-jährige nach seinem Zusammenbruch hinter sich (EQWO.net berichtete). Nach einem siebenstündigen Eingriff am Samstag (09.05.2020), verkündete seine Schwester Paula via Instagram die ersehnte Nachrichte: die Behandlung war ein „100%-iger“ Erfolg!

Der 22-jährige Juan Matute Guimon (ESP) befindet sich nach einer Gehirnblutung auf dem Weg der Besserung. © Petra Kerschbaum
Der 22-jährige Juan Matute Guimon (ESP) befindet sich nach einer Gehirnblutung auf dem Weg der Besserung. © Petra Kerschbaum

Bruder, heute hast Du Deine persönliche Bestleistung erreicht! Die Operation war ein 100-prozentiger Erfolg! Sie werden Dich nun noch eine Woche in Ruhe halten, damit Du Dich von der Operation erholen kannst, aber kommende Woche wirst Du wieder bei uns sein.“, schreibt Juan’s Schwester Paula Matute Guimon auf Instagram. Sie hatte in den letzten Tagen immer wieder kurze Updates veröffentlicht.

Nach Juan Matute Guimons Einlieferung in ein Madrider Krankenhaus am Mittwoch (6. Mai), wurde dort in einem drei-stündigen Eingriff die Blutung gestillt. Danach wurde er in ein anderes Spital zu einem Spezialisten verlegt. In einer zweiten, siebenstündigen Operation konnte die Ursache der Blutung, eine angeborene Gefäßanomalie, behoben werden.

Wir drücken weiterhin die Daumen und wünschen Juanito alles Gute auf dem Weg der Besserung!

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.