GC Play Offs: Siege für Henrik von Eckermann und die London Knights

Global Champions Play Offs, Prag (CZE) | Springreiten | News

GC Play Offs: Siege für Henrik von Eckermann und die London Knights

Springsport – Superschwede Henrik von Eckermann (SWE) und sein kleiner King Edward gewannen nach Samorin auch den Super Grand Prix der Global Champions Play Offs in Prag (CZE)! Den 3,5 Millionen Euro dotierten Super Cup der Global Champions League entschieden phänomenal die drei jungen London Knights für sich: die 23-jährige Emily Moffitt (GBR) und die 28-jährigen Zwillingsbrüder Nicola und Olivier Philippaerts (BEL). Max Kühner und seine Shanghai Swans wurden überraschend Schlusslicht.

Die Gewinner des Super Cups der Global Champions Play Offs in Prag: London Knights (Emily Moffitt, Nicola & Olivier Philippaerts). © GCL
Die Gewinner des Super Cups der Global Champions Play Offs in Prag: London Knights (Emily Moffitt, Nicola & Olivier Philippaerts). © GCL

Sometimes you win, sometimes you lose! In keiner Pferdesport-Disziplin trifft dieser Spruch so zu, wie im Springen. Während die drei aufstrebenden Springreiter:innen Emily Moffitt (GBR), Nicola und Olivier Philippaerts (BEL) als London Knights sensationell über zwei Runden den Super Cup der Global Champions League in Prag gewinnen konnten, musste Max Kühner (AUT/T) mit den Shanghai Swans nach dem Sieg im Halbfinale eine herbe Niederlage einstecken. Insgesamt 39 Fehlerpunkte verbuchten Christian Ahlmann (GER) auf Dominator 2000 Z, Malin Baryard-Johnsson (SWE), die spontan auf El Baronze 111 Z umschwenkte und Max Kühner mit Elektric Blu P in den zwei Parcours über 1,60m. Das bedeutete Rang sechs und damit überraschendes Schlusslicht im Finale des Super Cups von Prag. Bei Österreichs Nr. 1 fielen insgesamt vier Stangen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Shanghai Swans (@shanghaiswans)

Quelle: Instagram/shanghaiswans 

Super Grand Prix
Grandios hingegen lief es auch für Henrik von Eckermann (SWE) und seinen elfjährigen BWP-Wallach King Edward! Nach einer Wahnsinns-Saison mit Team-Olympiagold in Tokio und alleine im Oktober 2021 vier Siege auf Fünf-Stern-Niveau, konnte der Schwede nun auch den Super Grand Prix in der eindrucksvollen O2-Arena von Prag fehlerfrei für sich entscheiden. Über zwei Runden hinweg, zeigte der ehemalige Beerbaum Stables-Bereiter jeweils die schnellsten Null-Fehler-Ritte und gewann am Ende mit beinahe zwei Sekunden Vorsprung auf Sergio Alvarez Moja (ESP) mit Alamo und Ben Maher (GBR), der mit Explosion W in Runde zwei volles Risiko einging – was dieses Mal mit einem Abwurf nicht aufging.

Quelle: Instagram/ longinesglobalchampionstour 

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Global Champions TV
>> Instagram Shanghai Swans
>> Instagram Max Kühner

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.