Finalsiege und Platzierungen für die R34 Mädels in Kammer-Schörfling (OÖ)

R34-Team News

Finalsiege und Platzierungen für die R34 Mädels in Kammer-Schörfling (OÖ)

R34_logoVon 3.-6. September waren Anna Markel, Katharina und Johanna Biber und Marie-Christine Sebesta vom R34-Team beim gut besetzten, nationalen Springturnier in Kammer-Schörfling (OÖ) – rund um das Casino Grand Prix Finale 2015 – am Start. Ein Cupfinalsieg, zahlreiche Platzierungen aber auch ein Sturz mit Folgen prägten das Wochenende der jungen Springreiterinnen.

R34-Teamreiterin Marie-Christine Sebesta glänzte auf Platz ein in der Gesamtwertung vom Happy Horse Nachwuchscup 2014. © Brunnmayr Fotografie & Design
R34-Teamreiterin Marie-Christine Sebesta glänzte auf Platz ein in der Gesamtwertung vom Happy Horse Nachwuchscup 2014. © Brunnmayr Fotografie & Design

Finalsieg für Marie-Christine Sebesta

Mit Platz vier in der Qualifikationsprüfung am Freitag (04.09.) und Platz drei am Samstag (05.09.) im Happy Horse Nachwuchscup (1,20 m) auf der Oldenburger Stute Kara Luna, sicherte sich R34-Teamreiterin Marie-Christine Sebesta (W) mit 530 Punkten souverän den Sieg in der Finalwertung dieses Cups.

Die R34-Teamreiterinnen sind immer mit vollem Einsatz unterwegs. Archivbild © Michael Rzepa
Die R34-Teamreiterinnen sind immer mit vollem Einsatz unterwegs. Archivbild © Michael Rzepa

3 Platzierungen und 3 Top Ten Plätze in den Cupwertungen für Anna und Katharina

Nach Platz vier im EQUIVA Springcup (1,30 m) am Samstag (05.09.) für R34-Teamreiterin Anna Markel (NÖ) und ihren 12-jährigen Holsteiner Cascaro 2, durfte sich die 15-jährige Niederösterreicherin über Platz vier (245 Punkte) in der Endwertung dieses Cups freuen. Darüber hinaus schaffte sie es in der Gesamtwertung des K&W Youngster Cup 2015 mit insgesamt 120 Punkten aus Platz zehn.

Auch Teamkollegin Katharina Biber (NÖ) durfte zufrieden sein mit einem hervorragenden zweiten Platz im Standard L (1,15 m) mit Arpeggio`s Son und Platz neun in der Qualifikation zum EQUIVA Springcup (1,30 m). Im Sattel von Genius XX holte sich die 14-jährige noch Rang fünf im Finalspringen dieses Cups und damit Rang acht in der Gesamtwertung 2015.

Glück im Unglück für Johanna

Johanna Biber und Genuis XX waren am Donnerstag mit einem fehlerfreien Umlauf und Platz 13 im Standard L (1,15 m) sehr vielversprechend ins Turnierwochenende gestartet. Im S* Springen kam die 16-jährige jedoch mit Chiquina Colada nach dem Wassergraben zu Sturz: Nasenbein gebrochen und Kreuzband eingerissen war die – angesichts der Schwere des Sturzes – recht glimpfliche Diagnose.

Mehr zu den SHS Hotels und der R34 Immobilienbesitz GmbH gibt es hier: www.r34-immobilien.at

Quelle: News-Service © EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net