Finalsiege für Anastasia Grutschnig, Elisabeth Zenkl, Bernadette Innerkofler und Andrea Skorianz-Jenull

Kärntner Sommercup 2018

Finalsiege für Anastasia Grutschnig, Elisabeth Zenkl, Bernadette Innerkofler und Andrea Skorianz-Jenull

Pressemitteilung – Der Kärntner Sommercup der Springreiter ist seit Sonntag (30.09.) – seit dem großem Finale am Reiterhof Stückler in St. Margarethen im Lavanttal – sportliche Geschichte und lag diesmal fest in weiblicher Hand.

Die strahlenden Siegerinnen Anastasia Grutschnig, Elisabeth Zenkl, Bernadette Innerkofler und Andrea Skorianz-Jenull mit dem Vizepräsidenten des Landesfachverbandes für Pferdesport in Kärnten Mag. Michael Messner, Benno Hinteregger als Vertreter der Firmen Eskadron, Pikeur und Freejump sowie Organisator Peter Knoll. © privat/KK
Die strahlenden Siegerinnen Anastasia Grutschnig, Elisabeth Zenkl, Bernadette Innerkofler und Andrea Skorianz-Jenull mit dem Vizepräsidenten des Landesfachverbandes für Pferdesport in Kärnten Mag. Michael Messner, Benno Hinteregger als Vertreter der Firmen Eskadron, Pikeur und Freejump sowie Organisator Peter Knoll. © privat/KK

Den Cup der Jungpferde (sponsored by obora.com) gewann die Spittalerin Anastasia Grutschnig (RC Xonder) mit EMG Lambrusco. Der Cup über 105 cm (sponsored by JAF Frischeis) brachte einen klaren Sieg für Nachwuchsteam-Reiterin Elisabeth Zenkl. Mit ihrer Ponystute Atlantic Blazing Heather entschied sie vier der insgesamt sechs Teilbewerbe für sich.
Der Cup über 115 cm (sponsored by Reitsport Sommerhuber und Reitsportanlage Knoll) blieb bis zur letzten Reiterin spannend: Die beiden Nachwuchsteam-Reiterinnen Hannah Eggerer und Sarah Messner sowie Bernadette Innerkofler (RV Kerschdorf) hatten die Chance auf den Gesamtsieg. Schlussendlich hieß die strahlende Siegerin Bernadette Innerkofler mit Frida Gold. Auch der Cup über 125 cm (sponsored by Landesfachverband für Pferdesport in Kärnten) lag mit Andrea Skorianz-Jenull (RV Ranftlhof) und ihrem Peter Pan fest in weiblicher Hand.

Die Teilbewerbe 2018 hatten beim URV Klagenfurt, RV Ranftlhof, RC Dachberg, RC Dienstlhof und am Stiegerhof stattgefunden, das große Finale am Reiterhof Stückler in St. Margarethen im Lavanttal. „Insgesamt konnten wir heuer dank der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Sponsoren mehr Preisgeld ausschütten“, zog der Vizepräsident des Kärntner Landesfachverbandes Ing. Michael Messner eine durchwegs positive Bilanz. „Was mich allerdings besonders freut, ist der Umstand, dass unsere Nachwuchsteam-Reiterinnen in allen Klassen ganz vorne mitmischen konnten.“

Quelle: Pressemitteilung