Felix Koller in Redefin top

CSI3* Reistportfestival Redefin (GER)

Felix Koller in Redefin top

Springreiten | RMB – Paul Schokemöhle durfte sich am Wochenende freuen und Österreich sich Hoffnungen machen. Da reift ein junger Star heran und der heißt Felix Koller. Aus der Kaderschmiede von Roland und Peter Englbrecht (URV Schloss Kammer) stammend hat der Oberösterreicher nun als Bereiter des berühmten Deutschen Springreiters mit mehreren guten Pferde unter dem Sattel eine reelle Chance sich „hinaufzureiten“.

Felix Koller holte sich auf dem Chacco-Blue-Nachokommen Chaccbay mit dem einzigen Doppel-Nuller den Sieg in der Qualifikation zur Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour. © Stefan Lafrentz
Felix Koller holte sich auf dem Chacco-Blue-Nachokommen Chaccbay mit dem einzigen Doppel-Nuller den Sieg in der Qualifikation zur Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour. © Stefan Lafrentz

Die hat Felix auch dieses Wochenende genutzt: Am Freitag konnte er in der Großen Tour über 1,45 m mit dem Holsteiner Schimmelhengste Clyton 31 (Catani 4 x Capo) als Sieger vom Platz reiten.

Auch sonst lief es gut: Felix zeigte einen Nullfehlerritt auf der 10-jährigen OS Stute Chaciente (Chacco-Blue x Converter 2 ) in der Kleinen Tour und holte den neunten Rang auf der siebenjährigen OS Stute Ellavada S (Eldorado vd Zeshoek x Quillot) in der Youngster Tour.

Sieg im Championat von Redefin
Am Samstag gelang Felix dann der große Wurf mit dem Sieg im Championat von Redefin, in dem er mit dem 10-jährigen OS Hengst Chaccbay (Chacco-Blue x Quick Star) als einziger Reiter Doppelnull blieb.

Den Sonntag schloss Felix Koller mit jeweils einem 4-Fehler-Ritt im Großen Preis von Redefin (15. Platz mit Clayton) und im Finale der Mittleren Tour (21. Platz mit Chaciente) ab. Den Großen Preis von Redefin, der in zwei Umläufen über 1,60 m führte, gewann David Will (GER) mit der Selle Francais Stute Spring Dark vor Alexa Stais (RSA) auf dem Oldenburger Hengst Quintato und Harm Lahde (GER) auf der SBS Stute Oak Grove’s Heartfelt.

> Start- und Ergebnislisten CSI3* Redefin

Flagge zeigen in St. Gallen
Pause gibt es für Felix Koller keine, den bereits kommende Woche ist der erste Nationenpreis in der Europa Division 1 beim CSIO in St. Gallen zu reiten, für das nach dem Ausfall von Max Kühner (Schulteroperation) Felix Koller, sein Trainer Roland Englbrecht, Julia Kayser und Team-Debütantin Anna Markel ihr Bestes geben werden.

> CSIO St. Gallen: www.csio.ch

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.