FEI Weltrangliste: Cathrine Dufour erstmals Nr. 2, Österreicher im Aufstieg

FEI Weltranglisten Dressur | Pferdesport

FEI Weltrangliste: Cathrine Dufour erstmals Nr. 2, Österreicher im Aufstieg

Dressur – Die neue FEI Dressur Weltrangliste bringt Überraschungen und tolle Aufstiege der Österreicher:innen! Olympiasiegerin und Europameisterin Jessica von Bredow-Werndl rangiert mit TSF Dalera BB weiterhin auf Rang eins, dahinter konnte sich erstmals Cathrine Dufour mit ihrem Bohemian auf den zweiten Platz verbessern. Weltranglisten-Dritte ist die Bronze-Medaillengewinnerin aus Tokio: Charlotte Dujardin mit Gio. Isabell Werth rutschte zwar vom Podium, hat jedoch mit Weihegold OLD, DSP Quantz, Bella Rose und Emilio immer noch vier (!) Pferde unter den besten zehn.

Endlich Silber! Cathrine Dufour (DEN) und Bohemian scorten bei den Europameisterschaften in Hagen
Bei den Olympischen Spielen wollte es nicht sein, in Hagen bei den Europameisterschaften sicherte sich Cathrine Dufour (DEN) dann endlich eine Medaille auf ihrem Bohemian. Nun erklommen die beiden sogar Platz zwei auf der aktuellen Dressur-Weltrangliste! © Petra Kerschbaum

Mit Atterupgaard’s Cassidy schaffte es Cathrine Dufour (DEN) bereits in die Top-3 der Welt. „Bobby“ alias Bohemian bescherte der sympathischen Dänin heuer nicht nur den Vize-Europameistertitel, sondern nun auch Rang zwei auf der FEI-Weltrangliste, knapp 200 Punkte hinter der unangefochtenen Nummer eins: Jessica von Bredow-Werndl (GER) und TSF Dalera BB. Weltranglisten-Dritte ist Charlotte Dujardin (GBR), die mit dem kleinen Fuchswallach Gio zuvor Rang sechs belegte.

Die Queen of Dressage, Isabell Werth (GER), musste zwar die Kolleginnen am Podium vorbeiziehen lassen, jedoch beweist sie mit vier Pferden in den Top-10, dass sie einfach eine Klasse für sich ist. Ihre beiden Stuten Weihegold OLD und Bella Rose, die ihr heuer bereits mehrere Medaillen bei Championaten bescherten, wird sie im Herbst aus dem Turniersport verabschieden. Eine große Zukunft könnte jedoch dem elfjährigen DSP Quantaz, der sich mit in Besitz von Victoria Max-Theurer befindet, bevorstehen: Mit ihm rangiert Isabell Werth auf Rang fünf.

Isabell Werth (GER) und Weihegold belegen aktuell noch Rang vier auf der FEI-Dressur-Weltrangliste. Die Stute soll jedoch noch in dieser Saison in Pension geschickt werden. © Petra Kerschbaum

Österreicher verbessern sich
Victoria Max-Theurer (OÖ) liegt aktuell mit Abegglen FH NRW auf dem tollen 22. Rang. Damit verbesserte sich das Paar um fünf Plätze und hat aktuell die beste gemeinsame Rangierung inne. Mit Rockabilly rangiert die Oberösterreicherin auf Rang 37 und verbesserte sich um vier Ränge, obwohl der Wallach seit April nicht mehr am Turnier vorgestellt wurde.

Super, Vici! Die Oberösterreicherin Victoria Max-Theurer und Abegglen FH NRW haben im Grand Prix Special der Europameisterschaften die Chance auf einen Spitzenplatz! © Petra Kerschbaum
Super, Vici! Die Oberösterreicherin Victoria Max-Theurer (OÖ) und Abegglen FH NRW verbesserten sich auf der FEI Dressur-Weltrangliste auf den 22. Platz. © Petra Kerschbaum

Zweitbester Österreicher ist Florian Bacher (ST) mit Fidertraum OLD. Die beiden schafften es mit ihrer tollen Leistung und Rang 21 auf der Europameisterschaft beinahe in die Top-50 und rangieren aktuell auf Rang 52.

Den 67. Platz belegt Teamkollegin Astrid Neumayer (OÖ) mit dem KWPN-Wallach Zap Zap, haarscharf vor Christian Schumach (K) und Te Quiero SF, die einen Riesensprung in die Top-70 machten! Noch vor einem Monat auf Rang 128, verbesserte sich das Paar auf den 68. Rang.

>> Hier geht es zu der detaillierten FEI Weltrangliste der Dressur

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.