FEI Ranking: Steve Guerdat wieder an der Spitze – Max Kühner verliert...

Longines Ranking

FEI Ranking: Steve Guerdat wieder an der Spitze – Max Kühner verliert zwei Plätze

Springreiten | Julia Rejlek – Einen Monat lang musste Steve Guerdat (SUI) seinem jüngeren Teamkollegen Martin Fuchs (SUI) Platz 1 der FEI Weltrangliste überlassen. Mit 31.1.2019 konnte sich der dreifache Weltcupsieger den Titel Nr.1 der Welt wieder zurückholen. Max Kühner verliert zwei Plätze, bleibt aber mit Rang 27 in den Top 30 der Welt.

Olympic gold medallist, Steve Guerdat (SUI) who claimed victory in Basel (SUI) last month with his mount Victorio des Frotards jumps back to number one in the Longines World Rankings. (FEI/Richard Juilliart
Olympiasieger Steve Guerdat (SUI) gewann den Großen Preis von Basel (SUI) und ist nun wieder zurück an die Spitze der FEI Weltrangliste. © FEI/Richard Juilliart

Steve Guerdat (SUI), Olympiasieger und dreifacher Weltcupfinalsieger, kann sich nach einem Monat als Zweitplatzierter, wieder zurück an die Spitze der Weltrangliste springen. Zuletzt war der 37-jährige beim CSI5*-W in Amsterdam am Start gewesen. Die ausschlaggebenden Punkte auf seinen zehn Jahre jüngeren Landsmann und Freund Martin Fuchs (SUI) konnte er jedoch Mitte Jänner bei seinem fulminanten Heimsieg mit dem 11-jährigen Fuchswallach Victorio des Frotards in Basel gut machen.

Die restlichen Plätze der Top-Ten bleiben gleich. Daniel Deusser (GER) auf drei, Ben Maher (GBR/4), Peder Fredricson (SWE/5), Pieter Devos (BEL/6), Beezie Madden (USA/7), Darragh Kenny (IRL/8), Kent Farrington (USA/9) dahinter. Komplettiert werden die Top-Ten dieses Monat von Christian Ahlmann (GER/10) der sich um einen Platz verbessern kann und Scott Brash (GBR) aus den besten Zehn wirft.

Vor dem entscheidenden Finale in Las Vegas (15.-19.4.2020) stehen in Europa noch die beiden Fünf-Sterne-Turniere in Bordeaux (FRA, 6.-9.2.) und Göteborg (SWE, 19.-23.2.) auf dem Programm. Steve Guerdat hätte mit einem weiteren Sieg beim Weltcupfinale im April die Möglichkeit, als erster Reiter mit vier Weltcup-Gesamtsiegen in die Geschichte einzugehen.

Max Kühner (T) verlor im aktuellen Ranking zwei Plätze und rutschte auf Rang 27. Der Wahl-Tiroler ist jedoch für beide Weltcup-Springen in Bordeaux und Göteborg genannt, eine Steigerung bis zur nächsten Aktualisierung ist also auf alle Fälle möglich! Stefan Eder (T) konnte sich von Rang 296 auf 277 verbessern. Ebenso wie Gerfried Puck (ST), der mit den Ergebnissen der letzten Wochen in Abu Dhabi ganze 38 Plätze aufholen konnte und nun auf Rang 283 gerankt ist. Alle weiteren Österreicher im Ranking gibt es hier.

Das komplette Longines Ranking gibt es hier.

 

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.