Europas Voltigierstars sind im Anflug auf Aachen

FEI European Championships Aachen 2015

Europas Voltigierstars sind im Anflug auf Aachen

FEI_EM_Aachen2015Über 130 Voltigiersportler aus 15 Nationen reisen diese Woche nach Aachen, wo am 20. August die Europameisterschaften Volrigieren 2015 offiziell beginnen. Schauplatz der Medaillenkämpfe ist das Aachener Deutsche Bank Stadion, wo die Medaillen im Einzel, im Pas-de-Deux und im Team vergeben werden. 47 Voltigiersportler gehen im Einzel Damen und Herren an den Start, 18 im Pas-de-Deux und 66 Athleten werden in den Teambewerben mitturnen.

Die Titelverteidiger im Pas-de-Deux: Lukas Wacha und Jasmin Lindner. © Michael Graf
Die Titelverteidiger im Pas-de-Deux: Lukas Wacha und Jasmin Lindner. © Michael Graf

1984 wurden die ersten FEI Voltigier Europameisterschaften in Ebreichsdorf (AUT) ausgetragen und seither konnte das deutsche Titelverteidiger-Team gleich sieben Mal Gold abholen. Am nächsten kommt da noch die Schweiz mit fünf Mal Team Gold bei Europameisterschaften, doch die Deutschen sehen Aachen als persönliches Wohnzimmer an und werden wohl große Publikumsunerstützung bekommen. „Unsere Voltigierer sind nur 75 Kilometer entfernt zu Hause und unser Club – Team Neuss – hat die letzten neun Jahre quasi non-stop internationale Titel gewonnen“, so die deutsche Equipe Chefind Jessica Lichtenberg. „Ich denke wir haben alle Chancen.“

Wer wird Europameister?
Einzel Damen und Herren
Nach dem sportlichen Rücktritt der amtierenden Champions Joanne Eccles (GBR), Jacques Ferrari (FRA) und Nicolas Andreani (FRA) wird es heuer bei den Herren wieder ganz neue Champions geben. Aus Frankreich darf man Vincent Haennel und Clement Taillez nennen, aus Deutschland Viktor und Thomas Brüsewitz, aus der Tschechei Lukas Klouda, aus Ungarn der Junioren Europameister Balazs Bence. Österreichs Hoffnungen ruhen auf Lukas Wacha (Dr. Doolittle longiert von Klaus Haidacher), Ramin Simon Rahimi (Royal Salut longiert von Manuela Barosch) und Dominik Eder (Pipetto longiert von Marion Merkelt)

Bei den Damen wird ein Duell zwischen der zweifachen Weltcup Gesamtsiegerin und Silbermediallengewinnerin bei den Weltreiterspielen in Caen 2014 – Anna Cavallaro (ITA) und der Schweizerin Simone Jäiser erwartet, die wiederum Bronze bei den bei den Weltreiterspielen in Caen gewann und die aktuelle Weltrangliste anführt.

Nach Weltcup Finale auch Europameistertitel? Lisa Wild und Robin. © Nini Schäbel
Nach Weltcup Finale auch Europameistertitel? Lisa Wild und Robin. © Nini Schäbel

Auch Österreich hat heiße Eisen im Feuer, denn mit ‚Saltoqueen‘ Lisa Wild (Robin longiert von Nina Rossin), Katharina Luschin und Daniela Fritz (beide auf Liberty longiert von Viktoria Mandl) ist ein starkes rot-weiß-rotes Trio im Damen-Einzel am Start.

Pas-de-Deux
Insgesamt werden neun Pas-de-Deux an den Start gehen. Österreichs Jasmin Lindner und Lukas Wacha (Bram longiert von Klaus Haidacher) sind die Titelverteidiger und müssen mit dem Druck der Favoritenrolle umgehen. Doch auch Evelyn Freund und Stefanie Millinger (Robin longiert von Nina Rossin) wollen nach dem Sturzpech bei den Weltreiterspielen diesmal nach einer Medaille greifen.
Deutschlands‘ Pia Engelberty und Torben Jacobs, die von dem ehemaligen Weltmeister Patric Looser (SUI) trainert und longiert werden, konnten das Österreichische Team schon einige Male schlagen und erhöhen somit den Druck auf den Titelverteidiger.

Er gilt als einer der Favorit en bei den Herren: Lukas Klouda. © Nini Schäbel
Er gilt als einer der Favorit en bei den Herren: Lukas Klouda. © Nini Schäbel

Social Media und YouTube
Das Video vom Team Neuss von der Qualifikation in Verden für Aachen schlägt übrigends auch auf Facebook alle Rekorde. Über 2,3 Millionen mal wurde es gesehen, tausende von Kommenatren wurden hinterlassen!
> Video Team Neuss in Verden (GER) – Qualifikation für die Europameisterschaften in Aachen 2015

Die FEI hat übrigends einen interessanten YouTube Channel – hier kann man die Bewerbe live oder im Playback ansehen.

Medaillenentscheidungen
Die ersten Mediallen bei dieser Voltigier Europameisterschaft werden am Samstag (22.08.2015) vergeben. Der Pas-de-Deux-Bewerb startet um 15:30 Uhr, danach sind die Einzelentscheidungen der Herren ab 16:25 Uhr zu sehen.
Die Damen Einzel werden am Sonntag, 23.08.2015 ab 11:15 Uhr entschieden, die Teamentscheidung fällt ab 13:10 Uhr.

VOLTIGIEREN
Chef d´Equipe: Manfred Rebel

Einzel Damen
Lisa Wild auf Robin longiert von Nina Rossin
Katharina Luschin auf Liberty longiert von Viktoria Mandl
Daniela Fritz auf Liberty longiert von Veronika Mandl

Einzel Herren
Lukas Wacha auf Dr. Doolittle longiert von Klaus Haidacher
Ramin Rahimi auf Royal Salut longiert von Manuela Barosch
Dominik Eder auf Pipetto longiert von Marion Merkelt

Pas de Deux
Jasmin Lindner und Lukas Wacha auf Bram longiert von Klaus Haidacher
Evelyn Freund und Stefanie Millinger auf Robin longiert von Nina Rossin

Gruppe
Wildegg mit Daniela Fritz, Katharina Luschin, Magdalena Riegler, Anna Weidenauer, Philipp Lehner und Nikolaus Luschin auf Alessio L’Amabile longiert von Maria Lehrmann

VOLTIGIEREN-Programm (alle Bewerbe im Deutsche Bank Stadion)

Donnerstag, 20.08.2015
10.00 Uhr Gruppen Pflicht
14.00 Uhr Preis der VUV-Vereinigte Unternehmerverbände Aachen,
Pflicht Damen, Teilprüfung
16.00 Uhr Herren Pflicht

Freitag, 21.08.2015
10.00 Uhr Preis der VUV-Vereinigte Unternehmerverbande Aachen, Damen-Kür
13.00 Uhr Pas de Deux-Kür
15.00 Uhr Herren-Kür
17.00 Uhr Gruppen-Kür

Samstag, 22.08.2015, Medaillenentscheidung
11.00 Uhr Einzel Herren (Technik)
12.30 Uhr Preis der VUV-Vereinigte Unternehmerverbände Aachen,
Einzel Damen (Technik)
15.30 Uhr Pas de Deux-Kür, Finale
16.40 Uhr Finale Herren Kürr

Sonntag, 23.08.2015, Medaillenentscheidung
11.15 Uhr Preis der VUV-Vereinigte Unternehmerverbände Aachen
Finale Damen – Kür
13.10 Uhr Finale Gruppen-Kür

Die EQWOtv Interviews mit den Österreichischen Voltigier-EM-TeilnehmerInnen findet ihr hier

> Voltigieren-Programm
> Teilnehmer Voltigieren
> Livestream
> www.aachen2015.de

Text © EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net