Europameisterin Tina Cook verabschiedet sich nach Tod ihres Erfolgpferdes aus dem Top-Sport

Vielseitigkeit | Pferdemenschen | News

Europameisterin Tina Cook verabschiedet sich nach Tod ihres Erfolgpferdes aus dem Top-Sport

Vielseitigkeit – Die Britin Kristina „Tina“ Cook musste vor wenigen Tagen ihr Erfolgspferd Billy the Red (Balou du Rouet x Stan the Man xx) im Alter von nur 15 Jahren einschläfern lassen. Jetzt möchte sich die Doppel-Europameisterin aus 2009 aus dem Top-Sport zurückziehen und sich auf die Ausbildung von jungen Pferden konzentrieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kristina Cook🇬🇧 (@tinacookeventing)

Quelle: Instagram/ Kristina Cook

Das letzte internationale Turnier, bei dem Billy the Red am Start war, war die Fünf-Stern-Vielseitigkeit in Pau (FRA) im Jahr 2021, dort ritt Kristina Cook (GBR) ohne Hindernisfehler auf Rang 16. In der Vorbereitung für das CCI5* in Badminton (GBR) zeigte der Fuchs dann im Frühjahr 2022 gesundheitliche Probleme und seine Reiterin entschied, gemeinsam mit den Besitzern Elisabeth Murdoch und Keith Tyson, dass der 2007 geborene Wallach seine wohlverdiente Pension auf der Koppel verbringen sollte. Dort konnte sich Billy the Red nie richtig einleben und so wurde entschieden den Balou du Rouet-Sohn einzuschläfern, wie das britische Magazin Horse & Hound wiedergab.

Mit dieser schwierigen Entscheidung kam Tina Cook zu dem Entschluss auch ihre Karriere im Vier- und Fünf-Stern-Sport zu beenden. Sie möchte weiterhin junge Pferde bis CCI3* ausbilden und sich sonst auf ihre beiden Kinder konzentrieren. Tochter Isabelle Cook (GBR) kommt ganz nach ihrer Mutter: Bei der diesjährigen Junioren-EM konnte die 17-Jährige Mannschaftsgold und Einzelsilber im Sattel der selbst gezogenen Stute Mexican Law gewinnen.


Quelle: Facebook/ Sally Newcomb Photography

Billy the Red – ein ganz besonderes Pferd
Der 2007 geborene Wallach Billy the Red konnte auf etliche tolle Erfolge zurückblicken: 2014 übernahm Kristina Cook (GBR) die Zügel des Württembergers und konnte 2015 gleich einen dritten Platz im Nationenpreis in Boekelo (NED) erreiten. Im darauffolgenden Jahr folgten einige Vier-Stern-Platzierungen und 2017 ein vierter Platz in der Einzelwertung, sowie der Gold in der Teamwertung bei den Europameisterschaften in Strzegom (POL). Bei den Weltreiterspielen 2018 in Tryon (USA) gab es einen neunten Platz für das Duo, sowie 2019 einen hervorragenden siebenten Rang beim CCI5* in Badminton (GBR).


Quelle: Facebook/ Pippa Funnell

Die tolle Karriere von Tina Cook
Aber auch Kristina „Tina“ Cook kann mit ihren 52 Jahren eine außergewöhnliche Karriere vorzeigen: 2008 ritt sie im Sattel von Ausnahmepferd Miners Frolic zu zwei Bronzemedaillen bei den Olympischen Spielen in Peking (CHN), 2009 wurde sie Doppel-Europameisterin in Frankreich. Hinzu kamen eine Vielzahl an Starts bei Nationenpreisen und Platzierungen bis auf Fünf-Sterne-Niveau, der Königsklasse des Vielseitigkeits-Sports. Mit ihrem Rücktritt aus dem großen Sport, verliert Großbritannien eine wertvolle Championatsreiterin.

Weiterführende Links:
>> Instagram Kristina Cook
>> FEI Database: Billy the Red
>> FEI Database: Kristina Cook

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.