EM Hartpury: U18-Vielseitigkeitsreiterinnen rutschen auf Rang 7 zurück

Europameisterschaften J, YR Hartpury (GBR) | Vielseitigkeit | News

EM Hartpury: U18-Vielseitigkeitsreiterinnen rutschen auf Rang 7 zurück

Vielseitigkeit – Schade! Nach einer Aufholjagd in der Geländeprüfung von Hartpury, rutschte das österreichische Junioren-Team der Vielseitigkeitsreiter:innen mit etlichen Abwürfen im Springen wieder auf Platz sieben zurück. Die Europameisterschaft beendeten die vier Oberösterreicherinnen auf den Einzelrängen 20 (Magdalena Zellhofer), 27 (Jana Aigner), 30 (Helena Würmer) und 37 (Amy Rose Frühwirth). Young Rider Robin Erkinger (NÖ) konnte sich trotz zweier Abwürfe nochmal um einen Platz verbessern.

Jana Aigner (OÖ) und ihr AWÖ-Wallach Sunday's Gold sind normalerweilse eine Bank im Parcours, bei den Europameisterschaften in Hartpury wollte es aber nicht sein. © Kevin Sparrow
Jana Aigner (OÖ) und ihr AWÖ-Wallach Sunday’s Gold sind normalerweise eine sichere Bank im Parcours, bei den Europameisterschaften in Hartpury wollte es aber nicht sein. © Kevin Sparrow

23 der 52 teilnehmenden Reiter-Pferd-Paare schafften es fehlerfrei durch den 115 cm hohen Parcours, die dritte Teilprüfung der Europameisterschaften der Junioren in Hartpury (GBR). Leider waren keine Österreicher:innen darunter!

Gleich alle vier rot-weiß-roten Junioren: Die drei EM-Debütantinnen Magdalena Zellhofer (OÖ) mit Highlight, Jana Aigner (OÖ) auf Sunday’s Gold, Helena Würmer (OÖ) mit Innsbruck sowie Amy Rose Frühwirth (OÖ) auf Gin Tonic, rissen mit ihren Vierbeinern jeweils an drei Hindernissen ein Stange und konnten die gute Zwischenplatzierung nach den einwandfreien Geländeprüfungen, auf Rang fünf, leider nicht verteidigen.

Am Ende platzierte sich das österreichische Team auf dem siebenten Platz, immerhin noch vor Frankreich, Belgien und Schweden.

EM-Debütantin Helena Würmer (OÖ) konnte mit ihrer Stute Innsbruck im abschließenden Springen der Europameisterschaften leider nicht fehlerfrei bleiben. © Kevin Sparrow
EM-Debütantin Helena Würmer (OÖ) und Innsbruck platzierten sich bei den Europameisterschaften der Junioren in Hartpury (GBR) auf dem 30. Endrang. © Kevin Sparrow

Young Rider Robin Erkinger auf Rang 32
Auch unser U21-Einzelreiter Robin Erkinger (NÖ), der nach Dressur und Gelände auf dem 33. Platz rangierte, musste im Parcours zwei Abwürfe hinnehmen. Dennoch konnte sich der Niederösterreicher mit seinem elfjährigen Trakehner-Wallach Highlight um einen Platz verbessern und beendete die Europameisterschaften auf dem 32. Rang. Insgesamt konnten nur 36 der 47 angetretenen Paare alle drei Prüfungen positiv beenden.

Young Rider Robin Erkinger (NÖ) beendete die Europameisterschaft in Hartpury auf dem 32. Rang. © Kevin Sparrow
Young Rider Robin Erkinger (NÖ) beendete die Europameisterschaft in Hartpury mit seinem Trakehnerwallach Highlight auf dem 32. Rang. © Kevin Sparrow

Weiterführende Links:
>> EQWO.net-News: „EM Hartpury: Österreicher:innen rocken das Gelände!“
>> EQWO.net-News: „EM Hartpury: Drei österreichische Buschreiter:innen eröffnen Vielseitigkeit“
>> EQWO.net-News: „EM Hartpury: Die Pferde sind unterwegs! + Zeitplan“
>> Website Hartpury Equine Center
>> Livestream Clipmyhorse
>> Start- & Ergebnislisten
>> Instagram Helena Würmer
>> Instagram Jana Aigner
>> Instagram Amy Rose Frühwirth
>> Instagram Magdalena Zellhofer
>> Instagram Robin Erkinger

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.