Ein Ruhebild als „Turnierhelferchen“!

EQWO Health

Ein Ruhebild als „Turnierhelferchen“!

Prev2 of 6Next
Ob Waldspaziergang oder die Stallgasse - jeder Mensch findet woanders zur Ruhe. © Shutterstock / Multi-Share
Ob Waldspaziergang oder Stallgasse – jeder Mensch findet woanders zur Ruhe. © Shutterstock / Roman Mikhailiuk

1. Mach dich auf die Reise
Für die Erschaffung deines Ruhebildes solltest du dir einen Moment Zeit nehmen, um zurück zu denken. Fällt dir dabei ein Ort ein, an dem du dich gerne aufhältst? Ein Ort, an dem du dich wohlfühlst und ruhig wirst?
Tipp: Denke dabei nicht unbedingt nur an Orte, die du mit deinem Sport verbindest. Dein Ruhebild kann sich auch um deinen letzten Waldspaziergang oder dein
Schlafzimmer zuhause drehen.

Prev2 of 6Next