DSP Hengsttage: Don Royal-Sohn ist Dressursieger, Neumayer-Hengst gekört

DSP Hengsttage 2021 | Hengstkörung | Dressur

DSP Hengsttage: Don Royal-Sohn ist Dressursieger, Neumayer-Hengst gekört

Zucht – Das waren die DSP-Hengsttage 2022! Dressur-Siegerhengst wurde ein Sohn des Don Royal aus einer Quadroneur-Mutter, ein hochbeiniger Junghengst in dunkler Jacke. Weitere sieben erhielten eine Prämie, darunter gleich zwei Hengste im Besitz von Sönke Rothenberger! Gekört wurde auch der Vollbruder von Tarantino, vom österreichischen Gestüt Pramwaldhof und Astrid Neumayer. Unsere Petra Kerschbaum war live vor Ort und hat die schönsten Momente festgehalten.

DSP-Siegerhengst Dressur wurde ein Sohn des Don Royal aus einer Quandroneur-Mutter. Hier mit seinem Züchter und Besitzer Frank Klakow. © Petra Kerschbaum
DSP-Siegerhengst Dressur wurde ein Sohn des Don Royal aus einer Quandroneur-Mutter. Hier mit seinem Züchter und Besitzer Frank Klakow. © Petra Kerschbaum

47 Hengste wurden der Körkommission auf der Olympiaanlage in München-Riem präsentiert, gekört wurden 23, acht erhielten den begehrten Titel „Prämienhengst“. Diese Hengsttage waren besonders: Die pandemiebedingten Auflagen waren mit 2G+ bekanntlich streng, auf Publikum musste verzichtet werden.

Für Gänsehaut-Feeling sorgte heute der bejubelte Sieger des Dressurlots. Der bildhübsche Sohn des Don Royal – Quadroneur in Besitz von Frank Klakow trumpfte mit Souveränität, viel Dynamik und großem Potential. Jörg Schrödter, der Sportkommissar Dressur der DSP-Hengsttage, geriet bei seinem Kommentar ins Schwärmen: „Dieser Hengst sucht seinesgleichen. Er präsentierte sich vom Temperament her überlegen, war immer ausgeglichen und doch sofort präsent, wenn es darum ging, sich zu zeigen. Der Trab ist dynamisch mit enormem Grundschwung, der Galopp sehr gut ausbalanciert, wobei er weit unterspringt. Und der Schritt ist sehr gut und gelassen. Man kann sich bei diesem Hengst sowohl in der Zucht als auch im Sport eine große Karriere vorstellen.“

Quelle: YouTube/ Deutsches Sportpferd DSP

Insgesamt wurden acht Hengste der Dressurkollektion mit einer Prämie ausgezeichnet: Neben dem Siegerhengst waren das Söhne von Benicio, Fair Game, Fürst Samarant, Maracanà, Top Gear, Vitalis und Zackerey.

Darunter auch ein Sohn des Fair Game aus einer Sandro Hit-Don Gregory-Stute, gezogen von Ernst Rus, in Besitz der Xenophon 2 Gmbh. Dahinter steckt kein Geringerer als Sönke Rothenberger. Das Urteil der Jury – „sehr gut bergauf konstruiertes Pferd, ein vielversprechendes Gesamtpaket“ hörte sich der Team-Olympiasieger und -Weltmeister in München persönlich an. Und er hatte gleich doppelt Grund zur Freude: Er ist auch Besitzer des ebenfalls prämierten von der in der Schweiz ansässigen Fromecs AG aus einer Stute von Don Schufro-Sandro Hit gezogenen Top Gear-Sohn. „Taktsichere und kraftvolle Bewegung und eine hohe Versammlungsbereitschaft verheißend“, so Jörg Schrödters Kommentar.

Stolzer Besitzer von gleich zwei Prämienhengsten: Sönke Rothenberger, holte sich seine Ehrenpreise persönlich in München-Riem ab! © Petra Kerschbaum
Stolzer Besitzer von gleich zwei Prämienhengsten: Sönke Rothenberger, holte sich seine Ehrenpreise persönlich in München-Riem ab! © Petra Kerschbaum

Astrid Neumayer’s Top Gear-Sohn gekört
Unter den 23 gekörten Hengsten befand sich auch der Vollbruder zum Deckhengst Tarantino (Top Gear x Fürst Romancier) im Besitz des österreichischen Gestüts Pramwaldhof von Astrid Neumayer! Er wird, wie auch der Siegerhengst, über die Online-Auktion versteigert werden.

Quelle: Facebook/ Gestüt Pramwaldhof

++ Prämienhengste ++

Kat.-Nr.: 48 v. Don Royal – Quadroneur (Züchter & Besitzer: Dr. Frank Klakow)

Kat.-Nr.: 39 v. Benicio – Belantis I (Züchter: Zuchtgemeinschaft
Bernau, Besitzer: Sportpferde Beckmann GmbH)

Kat.-Nr.: 57 v. Fair Game – Sandro Hit (Züchter: Ernst Rus, Besitzer: Xenophon 2 GmbH)

Kat.-Nr.: 65 v. Fürst Samarant – Lissaro (Züchter: Reiner
Bockholt, Besitzer: Mathieu Beckmann)

Kat.-Nr.: 69 v. Maracaná – Biasini (Züchter & Besitzer: Schulze‐Averdiek Sportpferde u. Aufzucht)

Kat.-Nr.: 78 v. Top Gear – Don Schufro (Züchter: Fromecs AG, Besitzer: Xenophon 2 GmbH)

Kat.-Nr.: 83 v. Vitalis – Foundation (Züchter & Besitzer: Dr. Dieter Schüle)

Kat.-Nr.: 85 v. Zackery – Ehrenwort (Züchter: Dr. Jürgen Bornhorst, Besitzer: Heinrich Ramsbrock)

Auktion
Die Online-Auktion der verkäuflichen Hengste auf dsp.horse24.com, zu deren Kollektion sowohl der Dressur- als auch der Springsieger und alle weiteren Prämienhengste gehören, endet für die Springhengste mit dem Bid up am Freitag, 28. Januar, ab 19.30 Uhr. Das Bid up der Dressurhengste beginnt am Samstag, 29. Januar, ebenfalls um 19.30 Uhr. Für weitere Informationen steht DSP-Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann unter der Mobilnummer +49 (0) 151 53 11 57 83
gerne zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung

Sönke Rothenberger stellt bei den DSP-Hengsttagen gleich zwei Prämienhengste. Am Foto: Kat.-Nr. 48 Fair Game x Sadro Hit. © Petra Kerschbaum
Sönke Rothenberger stellt bei den DSP-Hengsttagen gleich zwei Prämienhengste. Am Foto: Kat.-Nr. 48 Fair Game x Sandro Hit. © Petra Kerschbaum
DSP-Prämienhengst: 83 v. Vitalis x Foundation, Züchter und Besitzer: Dr. Dieter Schüle © Petra Kerschbaum
DSP-Prämienhengst: 83 v. Vitalis x Foundation, Züchter und Besitzer: Dr. Dieter Schüle © Petra Kerschbaum

Weiterführende Links
>> Deutsches Sportpferd
>> Livestream/Mediathek

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.