Die R34-Mädels rocken Arezzo (ITA)

EQWO.net News Service :: R34-Team News

Die R34-Mädels rocken Arezzo (ITA)

R34_logoDer Fokus im R34-Team liegt heuer einerseits auf internationalen Turnierstarts und andererseits auf der Qualifikation für die Nachwuchs EM. Während Marie-Christine Sebesta ja bereits im Vorjahr sehr erfolgreich an der Heim EM in Wr. Neustadt teilgenommen hat, möchte sich ihre Teamkollegin Anna Markel, heuer ihr erstes EM Ticket lösen. Anna, Katharina und Johanna haben daher bereits im Februar in Spanien begonnen, ihre Erfahrungen auf dem internationalen Parkett zu erweitern. Derzeit (22.-27.3.) befinden sich die drei Reuhofer Mädels im italienischen Arezzo und bestätigen ihre Formkurven.

Für zwei Wochen haben die R34- Mädels ihr Lager nun in Arezzo aufgeschlagen, um internationale Erfahrungen gesammelt. © facebook Brigitte Biber
Für zwei Wochen haben die R34- Mädels ihr Lager nun in Arezzo aufgeschlagen, um internationale Erfahrungen gesammelt. © facebook Brigitte Biber

Internationale Platzierungen
Am Freitag (25.3.) konnten sich Anna und Katharina gleich im CSI1* 2-Phasenspringen (1,20 m) sehr gut in Szene setzen. Im Sattel von Nagoya Foxx holte Anna Platz drei und Katharina blieb mit Freak for me ebenfalls fehlerfrei und belegte Platz zehn. Darüber hinaus verpassten Anna und ihr Holsteiner Cascaro im 2-Phasenspringen (1,35 m) mit nur einem Zeitfehler ganz knapp eine Platzierung auf 3-Sterne Niveau.

Mit dem 13-jährigen Cassini I-Sohn gelang Anna dann am Samstag im CSI3*  Springen der Silver Tour wieder eine souveräne Runde. Die beiden kamen mit lediglich einem Abwurf und einem Zeitfehler aus der zweiten Phase ins Ziel und haben damit bereits zum zweiten Mal heuer die EM Qualifikationskriterien erfüllt.

Der verflixte letzte Sprung
Am Sonntag wurde den beiden Mädels der sprichwörtliche „verflixte letzte Sprung“ zum Verhängnis. Anna und Cascaro trennte im CSI3* 1,40 m Springen der Silver Tour nur ein einziger Fehler am letzten Hindernis von ihrem allerersten fehlerfreien Umlauf auf diesem Niveau. Katharina und ihr 11-jähriger Hannoveraner Freak for me ließen den Sieg im CSI1* Punktespringen mit Joker ebenfalls am letzten Sprung liegen und mussten sich daher trotz Bestzeit mit Rang 26 zufrieden geben.

Wir dürfen gespannt sein, wie es den Teamreiterinnen in der kommenden Woche im Arezzo Equestrian Centre ergeht.

Mehr zu den SHS Hotels und der R34 Immobilienbesitz GmbH gibt es hier: www.r34-immobilien.at, alle Infos zum Reiterteam auf www.facebook.com/R34Team

​​Quelle: News-Service © EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net​