Die Equitron pro Championstour 2021 startet in die 2. Etappe

Pferdesport | CSN-A* CSN-B - equitron-pro Championstour 2021 Stadl-Paura (OÖ)

Die Equitron pro Championstour 2021 startet in die 2. Etappe

Springreiten – Österreichischer Springsport vom Feinsten! Von Donnerstag, 23. bis Sonntag, 26. Juni, steht das Österreichische Pferdezentrum in Stadl-Paura (OÖ) ganz im Zeichen der 2. Etappe der Equitron Pro Championstour 2021. Insgesamt 450 Pferde und ihre Reiter werden auf zwei Springplätzen vom Pony Grand Prix bis hin zum Equitron Pro Champions Grand Prix ihr Bestes geben.

Impressionen der equitron-pro Championstour 2021. © Team Manfredi
Impressionen der equitron-pro Championstour 2021. © Team Manfredi

Die neue heimische Springsportserie startet bereits Ende Mai in Lamprechtshausen mit einem sensationellen Starterfeld aus dem In- und Ausland. Und auch in der oberösterreichischen Springsportmetropole kann man sich der Starter aus Nah und Fern nicht erwehren. (Merke: hierbei handelt es sich um eine eigene Serie und NICHT um den Grand Prix des OEPS >> EQWO.net berichtete.)

Auf 2 Springplätzen stellen sich an die 450 Pferde den verschiedenen Qualifikationsprüfungen, wobei über 360 in mobilen Boxen vor Ort untergebracht sind.

Wer ist am Start?
Im Hauptbewerb dem Equitron Pro Champions Grand Prix werden neben dem Sieger der 1. Etappe in Lamprechtshausen, Mevisto-Teamreiter Roland Englbrecht (OÖ), auch die Alpenspan-Teamreiter Gerfried Puck (ST) und Dieter Köfler (K), die Ewalia-Teamreiter David Krnz (OÖ) und Markus Saurugg (ST), die Happy-Horse-Riege Matthias Atzmüller (OÖ)Romana Hartl (OÖ)und Christoph Obernauer (OÖ), sowie die Kaderreiter Matthias Raisch (OÖ), Bianca Babanitz (B) und das Geschwisterpaar Katharina und Christian Rhomberg (V) für Österreich am Start sein.

Geschäftsführerin Karin Reichl, Jennifer Häusler-Göllner (SRC Lamprechtshausen) und Ing. Franz Kager. © Sibile Seljko
Sieger im Equitron Pro Champions Grand Prix Lamprechtshausen – Roland Englbrecht mit Mevisto`s Corwini begleitet von Equitron Pro
Geschäftsführerin Karin Reichl, Jennifer Häusler-Göllner (SRC Lamprechtshausen) und Ing. Franz Kager. © Sibil Slejko

Die (ausländische) Konkurrenz schläft nicht
Sie treffen dabei auf eine starke Abordnung aus dem Ausland mit den Bayern Maximilian Ertz (GER), Wolfgang Puschak (GER), Soenke Kohrock (GER), Martin Schäufler (GER), Lawrence Greene (GER), Michael Viehweg (GER), Rüdiger Renner (GER), aus Baden-Württemberg Sascha Braun (GER), den Rheinländer Lucas Wenz (GER), die Slowaken Monika Stangelova (SVK) und Stanislaw Podlesny (SVK), sowie die Schweizer Michelle Mehli (SUI) und Edy Tanner (SUI).

Nachwuchs-Touren mit hoher Starteranzahl
Mit besonderer Spannung werden gerade in der Zuchtstätte Stadl-Paura auch die beiden 4Media Grand Prixs für 5 bzw. 6-jährige Nachwuchspferde erwartet. Gerade in dieser Kategorie wurden die Erwartungen der Tour-Organisatoren bei weitem übertroffen, da bereits in den ersten beiden Etappen Lamprechtshausen bzw. aktuell Stadl-Paura nicht weniger als 46 Pferde bei den Fünfjährigen und 85 bei den Sechsjährigen an den Start gebracht wurden.

Geschäftsführer des Österreichischen Pferdezentrums Stadl-Paura und AWÖ-Obmann Johannes Mayrhofer ist speziell von den Bewerben der fünf- & sechsjährigen Pferde begeistert:

„Die Idee der 4Media Nachwuchspferde Grand Prix’s für 5- & 6-jährige Nachwuchspferde hat wiedermal den Zahn der Zeit getroffen und mich freut es besonders, dass die neu adaptiere Waldarena, welche dieses Wochenende erstmalig in Betrieb ist, für die Cracks von Morgen optimale Bedingungen bietet.“

Quelle: Facebook/Pferdesportzentrum Stadl-Paura

equitron-pro Championstour – Potenzial für mehr?
Stadl Paura sei sehr stolz, neben den anderen Austragungsorten Lamprechtshausen in Salzburg, der Lake Arena in Wiener Neustadt und der Amadeus Horse Indoors als Etappenstützpunkt ausgewählt worden zu sein.

„Wir sehen in dieser Tour noch sehr viel Potential für die Zukunft, die unser heimischer Springsport dringend braucht und hoffen auch in den kommenden Jahren ein Teil dieser hochwertigen Tour zu sein!“, hofft Johannes Mayerhofer.

(Live-)Programm
Die Finalis im Equitron Pro Champions Grand Prix, dem Interhorse Petit Grand Prix, dem Alpenspan Basic Grand Prix, dem Neuro Socks AHI Pony Grand Prix und den beiden 4Media Youngster Grand Prix’s werden am Samstag und Sonntag ausgetragen.

Weiterführende Links:
>> www.equitron-pro-championstour.com
>> Mediathek
>> Start- & Ergebnislisten

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.