Das Wochenende gehörte Kathi Biber

EQWO.net News Service :: R34 - Team

Das Wochenende gehörte Kathi Biber

R34_logoDie „junge, wilde R34 Mädelsriege“ war am vergangenen Wochenende in Linz (OÖ) beim Casino Grand Prix Turnier extrem erfolgreich. Allen voran Katharina Biber (NÖ), die über 1,20 und 1,30 m mit Arpeggio´s Son und Freak For Me zwei Siege, zwei zweite Plätze und eine weitere Top Ten Platzierung erritt – und das obwohl die Starterfelder an diesem Wochenende nicht nur groß, sondern auch hochkarätig waren – war doch fast alles am Start, was in Österreich Rang und Namen hat.

R34-Teamreiterin Katharina Biber kam , sah und siegte am Wochenende in Linz. ©sIBIL sLEJKO
R34-Teamreiterin Katharina Biber kam , sah und siegte am Wochenende in Linz. ©sIBIL sLEJKO

Die Krönung des Wochenendes waren für die R34-Teamreiterin zweifellos die beiden Siege am Sonntag. Im 1,30 m Springen durfte sie mit Arpeggio´s Son über den Sieg jubeln und im Anschluss holte sie im EQUIVA Springcup (1,30 m) mit Freak For Me noch souverän den zweiten Sieg dieses Tages. Der Jubel im Team  war entsprechend groß und alle waren sehr stolz auf Kathi. Dieses Wochenende gehörte zu Recht ihr.

Ihre Teamkolleginnen freuten sich nicht nur über die Erfolge ihrer Freundin und Kollegin sondern durften auch eigene Platzierungsschleifen in Empfang nehmen. Nachdem Marie Christine Sebesta (W) mit Kara Luna und Carrion De Los Condes einige Male ganz knapp aus der Platzierung gerutscht war, erreichte sie am Sonntag dann im EQUIVA Springcup noch Rang sechs.

Anna Markel (NÖ) konnte sich auf Catwalk Caj im K&W Youngster Cup (1,30 /1,40 m) mit dem besten 4 Fehlerritt für die Siegerrunde platzieren, blieb dort dann fehlerfrei und landete in der Endwertung auf Rang sieben. Mit Cascaro startete sie in der 1,45m Qualifikation für den Casino Grand Prix und hätte sich mit nur einem Abwurf und 2,5 Zeitfehlern locker für das Finale der besten 35 qualifiziert. Einen Startplatz im Casino Grand Prix powered by MUKI hätte sie sich damit zwar verdient gehabt, da der Teamreiterin aber noch ein paar Ergebnisse für die RS4 fehlen, war ein Start nicht erlaubt.

Die Nachwuchs Team Spiele sind eröffnet

Nach dem Motto „Konkurrenz belebt den Wettbewerb“ freut sich Teamgründer Gerald Markel sehr, dass es nun mit dem s.oliver Team noch eine zweites Nachwuchsteam in Österreich gibt. „Die erste Runde hier in Linz haben wir wohl mit Hilfe der überragenden Leistung von Katharina für uns entschieden, aber ich bin sicher, meine Mädels werden sich mit den Nachwuchstalenten des s.oliver Team noch in dieser Saison einige spannende Duelle liefern.“

Mehr zu den SHS Hotels und der R34 Immobilienbesitz GmbH gibt es hier: www.r34-immobilien.at, alle Infos zum Reiterteam auf www.facebook.com/R34Team

Diese News wurden von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net​ im Auftrag der R34-Immobilienbesitz GmbH verfasst.