Das sind die sieben österreichischen Meister 2021 der Dressur + Bildergalerie

CDN-A* ÖSTM ÖM Reiterhof Stückler, St.Margareten (K)

Das sind die sieben österreichischen Meister 2021 der Dressur + Bildergalerie

Dressur – Herzliche Gratulation! Sieben österreichische Dressur-Meister wurden gestern am Reiterhof Stückler (K) bei Sonnenuntergang gekürt: von Paradressur, über Pony, Jugend und Junioren, bis hin zu den Jungen Reitern, U25 und der kleinen Tour. EQWO.net war live vor Ort!

Sieben österreichische Meister in der Dressur wurden am Reiterhof Stückler bei Sonnenuntergang gekürt. © Petra Kerschbaum
Sieben österreichische Meister in der Dressur wurden am Reiterhof Stückler bei Sonnenuntergang gekürt. © Petra Kerschbaum

Para
Pepo Puch (ST) galt auch heuer wieder als der zu schlagende Parareiter. Auf seinem Fürst Chili scorte er in den beiden Teilbewerben am Freitag & Samstag 81,912 und 80,151 % und sicherte sich die Goldmedaille in dem Grad-übergreifenden Meisterschaftsbewerb.

Pepo Puch (ST) wird erneut Österreichischer Meister der Parareiter! Silber geht zum fünften Mal an Julia Sciancalepore (K) und Heinrich IV, Bronze an Caroline Mente (K) und Quaterline M! © EQWO.net
Pepo Puch (ST) wurde erneut Österreichischer Meister der Parareiter! Silber ging zum fünften Mal an Julia Sciancalepore (K) und Heinrich IV, Bronze an Caroline Mente (K) und Quaterline M! © EQWO.net

Die Vizemeisterin der vergangenen fünf Jahre, Julia Sciancalepore, kam mit ihrem Heinrich IV. „Heini“ bis auf wenige Prozent heran und ritt an Tag zwei zu starken 77,143%. Bronze ging an Caroline Mente und Quaterback-Sohn Quaterline M.

Die finale Musikkür am Sonntag zählte nicht zur Meisterschaft. Da nicht alle der sieben Teilnehmer:innen Paralympics-Teilnehmer:innen sind und eine gleichwertige Kür vorweisen konnten, waren alle Reiter:innen damit einverstanden, den letzten Bewerb als Zugabe zu reiten und nicht als Meisterschaftsbewerb. Faire Entscheidung!

Kleine Tour
Die zwei Teilbewerbe (St. Georg und Intermediaire I) gewann beide der Burgenländer Peter Gmoser. Allerdings mit zwei unterschiedlichen Pferden: mit dem Sieger des St. Georg, dem neunjährigen Foundation-Sohn Foreman MJ, trat er nur zur Sichtung an – erfolgreich -, der achtjährige WM-Qualifikant Don Jon OLD v. Don Juan de Hus entschied mit einem Sieg (71,272 %) und einem zweiten Platz (70,833 %) die Österreichische Meisterschaft der kleinen Tour eindrucksvoll für sich.

Don Jon OLD entscheidet unter Peter Gmoser (B) die kleine Tour bei der österreichischen Meisterschaft am Reiterhof Stückler für sich! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Don Jon OLD entschied unter Peter Gmoser (B) die kleine Tour bei der österreichischen Meisterschaft am Reiterhof Stückler für sich! © Petra Kerschbaum | EQWO.net

Die Silbermedaille in der kleinen Tour ging nach Wien: Katharina Winkler (W) und Fire on Ice scorten jeweils über 69% und sicherten sich lektionssicher den Vizemeistertitel, knapp vor Julia Pucher (K) auf Sir Weinberg (68,026; 69,123 %).

U25
In der Meisterschaftskategorie U25 traten fünf Pferd-Reiter-Paare an. Trotz teurer Fehler in den Piaffen an beiden Tagen und 66,974 bzw. 66,744%, blieb die durch eine starke Erkältung angeschlagene Titelverteidigerin Diana Porsche an der Spitze des Feldes und sicherte sich in ihrer letzten U25-Saison erneut die Goldmedaille. Unter dem Sattel hatte sie ihr EM-Pferd Douglas v. GLOCK’s Johnson.

Herzliche Gratulation an die neue, alte U25-Meisterin Diana Porsche (S) und ihren Douglas. © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Herzliche Gratulation an die neue, alte U25-Meisterin Diana Porsche (S) und ihren Douglas. © Petra Kerschbaum | EQWO.net

Silber ging mit zwei zweiten Plätzen in der Intermediaire II und dem U25-Grand Prix, an den Wiener Jonas Frick auf der talentierten Hotline-Tochter Juno. Spannend wurde es im Kampf um Bronze: Helene Grabenwöger (NÖ) und Dancing Diamond belegten in der Inter II noch Rang vier, im finalen Teilbewerb schoben sie sich jedoch vor Sophie Marlene Francz (OÖ) auf Der Romantiker und sicherten sich die Bronzemedaille.

Junge Reiter
Die spannendste Entscheidung gab es bei den U21-Reiter:innen. Daria Hohenwarter (T) und Lehmann gewannen den ersten Teilbewerb der Klasse S mit 70,614% vor Pia Stallmeister (NÖ) und Cantano Tetti mit 69,211%. An Tag zwei tauschten die beiden Plätze: Pia gewann mit 70,57% vor Daria (69,211%)! Am Schluss entschieden 0,044 Punkte und bescherten Daria Hohenwarter den Meistertitel der Jungen Reiter!

 Daria Hohenwarter (T) feierte nach 2017 ihren ersten Meistertitel in der Klasse der Jungen Reiter. Unter dem Sattel hatte sie ihr Championatspferd Lehmann, mit dem sie bereits 2020 an der Europameisterschaft in Budapest teilnahm! © Privat
Daria Hohenwarter (T) feierte nach 2017 ihren ersten Meistertitel in der Klasse der Jungen Reiter. Unter dem Sattel hatte sie ihr Championatspferd Lehmann, mit dem sie bereits 2020 an der Europameisterschaft in Budapest teilnahm! © Privat

Die Bronzemedaille durfte sich mit über 67 und 68% Elena Erbstein (NÖ) mit ihrem Larifari umhängen.

Junioren
Unschlagbar und mit persönlicher Bestleistung sicherte sich der EM-Dritte aus Oliva (ESP) Paul Jöbstl (ST) mit seinem schicken Hannoveranerhengst Bodyguard den Meistertitel bei den Junioren (Klasse M). Das Paar erhielt in ihrer letzten Junioren-Saison von den Richtern grandiose 75,658% in der gestrigen Prüfung Junioren Einzelwertung und ließ die Konkurrenz einige Prozentpunkte hinter sich.

Personal Best (<75%) und neuer österreichischer Meister der Junioren: Paul Jöbstl (ST) auf Bodyguard. © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Personal Best (<75%) und neuer österreichischer Meister der Junioren: Paul Jöbstl (ST) auf Bodyguard. © Petra Kerschbaum | EQWO.net

Felicita Simoncic (W) ritt auf dem neunjährigen Connery Junior souverän mit zwei zweiten Plätzen (71,126 bzw. 72,105%) zur Silbermedaille! Bronze holte sich mit einem tollen zweiten Bewerb zur über 70% Corinna Gebhard (ST) mit Breitling-Sohn Brighton.

Die drei EM-Teilnehmer:innen, Oskar Ochsenhofer (B) mit Sanibel, Anna Schwarzlmüller (OÖ) mit Sansita und Leon Aschauer (W) auf Formidable, platzierten sich auf den Rängen vier bis sechs. Die beiden letzteren bestritten ebenfalls ihre letzte Junioren-Saison.

Jugend
In der Klasse der Jugend (U14) hat Österreich aktuell eine international konkurrenzfähige Reiterin: Lena Abfalterer (T). Sie gewann beide Prüfungen (Klasse L/LM) mit 68,571 bzw. 70,175% und zeigte speziell an Tag zwei eine wirklich tolle Runde auf Colourful Life, einem achtjährigen Hannoveranerwallach von Christ.

Was für ein schickes Paar! Der achtjährige Colourful Life holte sich unter Jugend-Reiterin Lena Abfalterer (T) den Meistertitel am Reiterhof Stückler! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Was für ein schickes Paar! Der achtjährige Colourful Life holte sich unter Jugend-Reiterin Lena Abfalterer (T) den Meistertitel am Reiterhof Stückler! © Petra Kerschbaum | EQWO.net

Ihre beiden Konkurrent:innen Chiara Wurm (ST) und Alina Carla Mach (W), die erst kurzfristig die Durchführung eines Meisterschaftsbewerbs ermöglichten, zeigten ebenfalls schöne Runden! Chiara Wurm überraschte auf ihrem Deutschen Reitpony Daktari SJ mit einer Steigerung von 63,619 an Tag eins zu 68,421% an Tag zwei und der verdienten Silbermedaille bei der österreichischen Meisterschaft. Bronze ging an Alina Carla Mach auf Der Elfenprinz, ein zwölfjähriges Deutsches Reitpony. Die beiden zeigten zwei solide Runden zu 65,048 und 64,298%. Herzliche Gratulation!

Pony
Das Geschwister-Duell Fanny vs. Florentina Jöbstl (ST) gewann in ihrer letzten Pony-Saison Fanny Jöbstl auf ihrer erfahrenen Palomino-Stute Dynasty. Obwohl sie sich im ersten Teilbewerb verritt (69,06%), konnte sie an Tag zwei eine fehlerfreie Prüfung zeigen und erhielt von den Richtern 72,764%. Das talentierte Pony Colourful Cannonball zeigte unter Florentina Jöbstl (ST) zwei schöne Runden zu jeweils über 70%, obwohl er richtig „on fire“ war. Chapeau, Flo!

Österreichische Meisterin und Vizemeisterin: Fanny & Florentina Jöbstl sichern sich in ihrer letzten Ponysaison die Ränge 1 & 2 bei der Meisterschaft der Dressur. © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Österreichische Meisterin und Vizemeisterin: Fanny & Florentina Jöbstl sicherten sich in ihrer letzten Ponysaison die Ränge 1 & 2 bei der Meisterschaft der Dressur. © Petra Kerschbaum | EQWO.net

Bronze sicherte sich die Zweitplatzierte aus der ersten Prüfung, Anna Frech (OÖ) auf dem Deutschen Reitpony Paddington.

Fazit
Es war ein super spannendes Wochenende, mit tollen Leistungen und schönen Ritten der angetretenen Reiter:innen! In manchen Klassen zeigte sich leider anhand der geringen Teilnehmerfelder das Nachwuchsproblem, welches wir auch im österreichischen Dressursport haben.

Viel Freude mit ihrem "Der Romantiker" und den beiden Ritten in der U25-Tour hatte Sophie Marlene Franzc (OÖ)! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Viel Freude mit ihrem „Der Romantiker“ und den beiden Ritten in der U25-Tour hatte Sophie Marlene Franzc (OÖ)! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Pony-Power! Colourful Cannonball tanzte mit Florentina Jöbstl (ST) zur Silbermedaille bei der österreichischen Staatsmeisterschaft. © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Pony-Power! Colourful Cannonball tanzte mit Florentina Jöbstl (ST) zur Silbermedaille bei der österreichischen Staatsmeisterschaft. © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Die Silbermedaille der österreichischen Meisterschaft in dem Grad-übergreifenden Bewerb verdient sich Julia Sciancalepore (K) mit einem Ritt zu
Die Silbermedaille der österreichischen Meisterschaft in dem Grad-übergreifenden Bewerb verdiente sich Julia Sciancalepore (K) mit einem Ritt zu <77%!© Petra Kerschbaum | EQWO.net
Die Silbermedaille der Jungen Reiter bei der österreichischen Meisterschaft geht an Pia Stallmeister (NÖ) hinter Daria Hohenwarter (T)! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Die Silbermedaille der Jungen Reiter bei der österreichischen Meisterschaft geht an Pia Stallmeister (NÖ) hinter Daria Hohenwarter (T)! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Felicita Simoncic (W) und Connery Junior sicherten sich bei den Meisterschaften den Vizemeistertitel der Junioren! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Felicita Simoncic (W) und Connery Junior sicherten sich bei den Meisterschaften den Vizemeistertitel der Junioren! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
U-25 Vizemeister der Dressur am Reiterhof Stückler (K) wurde Jonas Frick (W) mit seiner Stute Juno! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
U-25 Vizemeister der Dressur am Reiterhof Stückler (K) wurde Jonas Frick (W) mit seiner Stute Juno! © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Sansita galoppierte unter EM-Teilnehmerin Anna Schwarzlmüller (OÖ) zu Rang fünf bei der österreichischen Meisterschaften der Junioren. © Petra Kerschbaum | EQWO.net
Sansita galoppierte unter EM-Teilnehmerin Anna Schwarzlmüller (OÖ) zu Rang fünf bei den österreichischen Meisterschaften der Junioren. © Petra Kerschbaum | EQWO.net

Weiterführende Links:
>> Start- & Ergebnislisten
>> Reiterhof Stückler

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.