Absage vom Longines Challenge Cup könnte herben Rückschlag für Österreich bedeuten

Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping Final Barcelona (ESP)

Absage vom Longines Challenge Cup könnte herben Rückschlag für Österreich bedeuten

Furusiyya_FEI_NationsCup_Jumping_FinalJS – Die Absage vom heutigen Longines Challenge Cup, dem „kleinen Finale“ im Rahmen vom Furusiyya FEI Nations Cup Jumping Final 2016 für jene zehn Teams, die nicht in der Entscheidung am Samstag dabei sind, könnte für Österreichs Equipe einen bitteren Nachgeschmack haben. Das Team rund um Gerfried Puck (St), Christian Rhomberg (V), Julia Kayser (T) und Max Kühner (T) unter der Leitung von Chef d’Equipe Marcus Wallishauser holte in der ersten Runde am Donnerstag Rang 13. Die Spanier, die ebenfalls in der Europe Division 2 der Nations Cup Serie reiten, wurden Zwölfte. Im kleinen Finale hätte Österreich noch die Chance gehabt, Spanien hinter sich zu lassen – und das wäre ein entscheidender Faktor gewesen.

Österreich könnte nach der Absage vom kleinen Finale beim Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping Final in Barcelona Pech haben und Spanien den Vortritt in die Division 1 überlassen. © EQWOnet
Österreich könnte nach der Absage vom kleinen Finale beim Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping Final in Barcelona Pech haben und Spanien den Vortritt in die Division 1 überlassen. © EQWOnet

Denn laut Reglement steigt das im Finale am besten platzierte Team aus Division 2 in der nächsten Saison in die Division 1 auf. Das ist nun, nach Absage vom Longines Challenge Cup, Spanien.

„Wir hatten keine andere Wahl, als die heutige Prüfung abzusagen“, so FEI Nations Cup™ Jumping Director John Roche. „Es war keine leichte Entscheidung, die Prüfung vollkommen zu streichen, da dies auch Auswirkungen auf die Division 1 im nächsten Jahr hat.“

Die Chefs d’Equipe von Spanien und Österreich wurden über die Entscheidung informiert. Ob Österreich diese akzeptieren wird, bleibt abzuwarten.

Was, wann, wo? Infos zum Furusiyya FEI Nations Cup™ Finale | CSIO Barcelona
MITTWOCH, 21.09.2016
12:30 Uhr – Vet Check
16:00 Uhr – Training in der Arena
18:00 Uhr – Startnummernauslosung
18:30 Uhr – Chefs d’Equipe Meeting
19:30 Uhr – Training in der Arena bei Flutlicht

DONNERSTAG, 22.09.2016
11:00 Uhr – Competition 1 – Opening
16:00 Uhr – Competition 2 – 1st Round Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping Final

FREITAG, 23.09.2016
14:30 Uhr – Competition 3
21:00 Uhr – Competition 4 – 2nd Round Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping Final – Longines Challenge Cup („Kleines Finale“) – cancelled

SAMSTAG, 24.09.2016
12:00 Uhr – Competition 5
14:30 Uhr – Competition 6 – Queen’s Cup
21:00 Uhr – FINALE Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping Final

SONNTAG, 25.09.2016
11:30 Uhr – Competition 8
15:00 Uhr – Competition 9 – Longines Cup of the City of Barcelona

WEITERE ARTIKEL ZUM FURUSIYYA FEI NATIONS CUP™ JUMPING FINAL IN BARCELONA
INTERVIEW: Wunder oder blaues Auge für Österreich in Barcelona?
Kick-Off zum Nations Cup Finale: Team Österreich ist startklar & EQWO.net live dabei!
Der Tag, an dem beim Nations Cup Finale alle Letzter sein wollen
Bilder & Dimensionen: Runde 1 vom Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping Final
Mission Titelverteidigung für Belgien – Österreich im kleinen Finale
Barcelona Tag 2: Fast Facts – was ist heute los?
UPDATE: Longines Challenge Cup soll am Samstag nicht nachgeholt werden

Starts and Results »
Livestream »
FEI TV »
www.csiobarcelona.com

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.